OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Der Google+ Effekt bei Breaking News

Google  |   |  , 14:58 Uhr  |  11 Kommentare

Google+Chris Winfield von blueglass.com berichtet in seinem Artikel, dass Google bei Suchanfragen zu Breaking News immer öfter auch relevante Statusupdates aus Google+ einblendet. Die Listung unter den ersten zehn Ergebnissen bei Suchanfragen zu aktuellen News kann ungeheuer viel Traffic bringen und wäre für Nachrichtenseiten ein weiterer Grund, auf Google+ noch aktiver zu werden…

Der folgende Screenshot zeigt die Ergebnisse der unmittelbar nach der Stellung des mutmaßlichen Polizistenmörders Christopher Dorner gemachten Suche nach `dorner news´. Auf den vorderen Ergebnis-plätzen befinden sich gleich mehrere Ergebnisse aus Google+:

Dass Nachrichtenseiten im Zuge ihrer Berichterstattung via Google+ wenn möglich immer auch Bilder, Videos und andere multimediale Inhalte mit einfügen sollten, zeigt der zweite Screenshot. Das dem Status-update bei Google+ angehängte Bild der Verfolgungsjagd von Christopher Dorner hatte Google in die SERPs (siehe oben) sofort mit eingebettet:

Nachdem Google seit dem Ende der Kooperation mit dem Microbloggingdienst Twitter im Juli 2011 kaum mehr wirkliche Echtzeitergebnisse in den SERPs angezeigt hatte, scheint die Aktualität der von den mittlerweile über 100 Millionen aktiven Nutzer von Google+ gemachten Statusupdates nun langsam wieder dafür auszureichen, diese zumindest bei aktuellen Suchanfragen prominent (!) in den SERPs mit anzu-zeigen.

Die aktive Teilnahme an Google+ scheint immer mehr auch einen Einfluss auf SEO zu haben. Wer über exklusive Informationen und Materialien zu eine gerade brandheißen Thema verfügt, der kann versuchen, Ausschnitte davon zunächst bei Google+ zu posten, erst dann einen Artikel dazu zu schreiben und dessen Link über die Bearbeitungsfunktion der Statusupdates bei Google+ nachträglich noch mit einzufügen 😉

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Der Google+ Effekt bei Breaking News

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Christian sagt:

    Sehr interessant. Dies sollte man sich zu nutzen machen. Ist aber auch wieder klar, dass Google News aus Google+ Profilen immer öfter einblendet als andere Ergebnisse. So wird der Traffic schön fleißig auf eine Googleseite gezogen und lässt das Netzwerk fleißig leben.

  2. […] Viele Webseiten und Unternehmen besitzen mittlerweile eine eigene Seite bei Google+ […]

  3. pip sagt:

    Ihr glaubt wirklich, dass man damit netto Traffic GEWINNEN kann? Der einzige Profiteur ist doch G+. Auf der eigentlichen News-Seite wird am Ende weniger Traffic landen…

    • Gretus sagt:

      Hi Pip,

      guck mal hier, der Peak ist mit Abstand (!) die höchste Besucherzahl die wir jemals hatten. Er kam durch einen Tweet Sekunden nach dem Wetten Dass Unfall zustande…

      Grüße

      Gretus

  4. Mario sagt:

    Die Wechselwirkung von Pressearbeit/Reputation mit SEO stellt Google in Zukunft mehr in den Vordergrund um UP to Date zu sein.

  5. Christian sagt:

    Sehr interessant, aber war irgendwie zu erwarten. Google wird wahrscheinlich alle möglichkeiten nutzen ihren Dienst zu pushen. Das fängt doch schon bei den Andorid Smartphones an, wo Google+ schon vorkonfiguriert verkauft wird…

  6. […] Weitere Infos dazu in deutscher Sprache sind hier zu finden […]

  7. Marc sagt:

    In der letzten Zeit habe ich auch immer wieder festgestellt, dass die herkömmlichen Webseiten häufig noch gar nicht gelistet sind, aber die Google plus Seite schon auf den vorderen Plätzen zu finden ist. Auch wenn noch keine Google plus Seite erstellt wurde. Die macht eine Erstellung einer Google plus Seite dann immer wichtiger und Firmen wandern von Facebook zu Google ab.

  8. Oneck sagt:

    Das Motto lautet „Mt den Wölfen heulen“ – Google+ wird immer wichtiger – auch in der Vernetzung mit der eigenen Webseite. Google bietet die Möglichkeiten – sie zu nutzen ist Aufgabe der SEOs.

  9. Officeworx sagt:

    Schade nur, dass Google+ selbst noch nicht so richtig vom Look & Feel überzeugt und dadurch zu wenig direkt genutzt wird. Bedenklich wohl aber auch, dass Google immer mehr Google-Inhalte zu enthalten scheint.

  10. Ludwig sagt:

    Ohne Google+ läuft einfach gar nix mehr.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?