SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Niels Bohr – Google Doodle für Physiker aus Dänemark

Google  |   |  , 00:04 Uhr  |  5 Kommentare

Niels BohrAn besonderen Tagen widmet Google das auf der Startseite der Suchmaschine angezeigte Logo einer bekannten Persönlichkeit. Die auch als Google Doodle (zu deutsch: Gekritzel) bezeichneten Logos werden von einem Team aus Designern gestaltet und sind stets mit einer speziellen Suchanfrage verbunden. Das heute am 07.10.2012 gezeigte Google Doodle ist eine Hommage an den dänischen Physiker Niels Bohr und daher auch mit der Suchanfrage `Niels Bohr´ verlinkt…

Name: Niels Bohr

Lebenslauf von Niels Bohr: Der dänische Physiker Niels Bohr wurde am 7. Oktober 1875 als Sohn des Professors Christian Bohr und seiner Frau Ellen in Kopenhagen geboren. Bereits im Kindesalter entdeckte der spätere Nobelpreisträger seine Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Während sein Bruder Christian Bohr sich vorwiegend für Mathematik interessierte, faszinierten Niels Bohr selbst eher die physikalischen Zusammenhänge unserer Welt. Nach seinem Abitur im Jahre 1903 studierte der damals 28-Jährige Astronomie, Mathematik, Philosophie und Physik an der Kopenhagener Universität, schrieb 1911 seine Doktorarbeit und arbeitete anschließend unter so bekannten Wissenschaftlern wie dem Physiker Joseph John Thomson an der Universität von Cambridge und dem Chemiker Ernest Rutherford an einem Labor in Manchester. Nach seiner Rückkehr nach Kopenhagen lernte der mittlerweile zum Professor ernannte Bohr auf einer Reise nach Berlin die beiden deutschen Physiker Albert Einstein und Max Planck kennen. Fasziniert durch deren quantenphysikalische Theorien entwickelte Niels Bohr kurze Zeit später das Bohrsche Atommodell, wofür er 1922 des Nobelpreis erhielt. In den Folgejahren setzte Niels Bohr seine Forschungen mit Atomen zwar fort, wurde sich immer mehr aber auch den Gefahren darum bewusst. Niels Bohr war mit der Dänin Margarethe Nørlund verheiratet, hatte sechs Kinder und starb am 18. November 1962 im Alter von 87 Jahren in seiner Heimatstadt Kopenhagen. Sein Sohn Aage Niels Bohr erhielt 1975 ebenfalls den Nobelpreis für Physik.

Errungenschaften von Niels Bohr: Das von Niels Bohr entwickelte Atommodell hatte grundlegenden Einfluss auf das heutige Verständnis über die Wechselwirkung zwischen atomaren Elementen und stellt einen wichtigen Schritt in der Entwicklung der Quantenmechanik dar. Neben der Entwicklung zahlreicher weiterer Theorien erkannte Niels Bohr sehr früh auch die Gefahren der atomaren Forschung. Der Wissenschaftler wies Zeit seines Lebens immer wieder darauf hin, warnte in einem offenen Brief davor und wurde 1957 mit dem Atoms for Peace Award ausgezeichnet.

Bild des Google Doodles:

Beschreibung des Google Doodles: Das heutige Google Doodle zeigt das Bohrsche Atommodell. Anstelle des kleinen o´s des im Hintergrund zu erkennenden Schriftzugs Google ist ein Wasserstoffatom mit dessen Kreisbahnen dargestellt. Die Bohrsche Gleichung besagt, dass beim Übergang eines Elektrons von der 3. auf die 2. Kreisbahn ein Lichtteilchen mit der Energie ΔE = hν frei wird.

Video des Google Doodles:

Weiterführende Informationen:

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Niels Bohr – Google Doodle für Physiker aus Dänemark

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. […] Die Doodle-Blogger waren auch schon wieder fleißig, hier die Übersicht […]

  2. […] Das schreiben andere über das Niels-Bohr-Doodle […]

  3. […] Am 07. Oktober 2012 wäre der Physiker Niels Bohr 127 Jahre alt geworden […]

  4. Jörg Website sagt:

    Meine Frau, als Ingenieurin, ist immer hellauf begeistert von diesen Doodles. Ich finde es gut, dass Google seine Startseite immer noch (fast) komplett von Werbung und störendem Content frei hält. Gerade mit den regelmässigen Doodles könnte man ja google.com, google.de usw. problemlos zur lukrativen Portal-Seite umbauen, aber Googles Strategie ist viel cleverer und langfristiger.

  5. Kathleen sagt:

    Danke für die Aufklärung :) Dieses Bild ist mir zwar aufgefallen, ich wusste aber nichts damit anzufangen :)

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?