SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

1 x das Licht vergessen = 2500 x mit Google suchen!

Google  |   |  , 17:18 Uhr  |  7 Kommentare

Im Zuge eines Blogbeitrags mit dem Titel `How our cloud does more with less´ hat sich das Unternehmen Google kürzlich erstmalig zu seinem Energieverbrauch geäußert. Da Googles jährlicher Stromverbrauch von 2.26 Milliarden Kilowattstunden auf den ersten Blick doch enorm erscheint, möchten wir mit diesem Artikel versuchen, diese Zahl in Relation zu setzen und damit zu zeigen, dass die Dienste von Google umweltfreundlicher sind als so mancher denkt…

In folgender Grafik ist zu erkennen, dass Google für 0.013% des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich ist. Die Datencenter von Google verbrauchen lediglich 1.3% der gesamten von Datencentern verbrauchten Energie und arbeiten laut Aussage von Google doppelt so effizient wie die meisten anderen Center.

Um einmal zu zeigen, dass die von Google angeboteten Dienste weniger Energie verbrauchen als so mancher denkt, hat Google einige Vergleiche angestellt:

  • Wer drei Tage durchgehend Youtube Videos anschaut, verbraucht genauso viel Energie wie die Herstellung/der Vertrieb von nur einer DVD kostet.
  • Wer einmal mit Google sucht, verbraucht genauso viel Energie wie eine 60-Watt Glühbirne in nur 17 Sekunden benötigt.
  • Wer ein Jahr Gmail nutzt, verbraucht genauso viel Energie wie das einfache Trinken einer Flasche Wein benötigt.

Mit der von Google jährlich verbrauchten Energie könnte man zwar 200.000 Haushalte versorgen, auf der anderen Seite investiert Google aber auch in erneuerbare Energien, welche für die Versorgung von mehr als 350.000 Haushalten ausreichen werden.

In obigem Video wird das kürzlich von Google in Finnland in Betrieb genommenen Datencenter beschrieben. Google arbeitet hier mit einer speziellen Salzwasserkühlung und hat auch sonst sehr viel dafür unternommen, den Energieverbrauch des Datencenters so gering wie möglich zu halten.

Man kann den Unternehmen Google alles vorwerfen, nicht aber, dass sie (wenn auch nur, aus wirtschaftlichem Interesse) nicht darum bemüht wären, ihre Energiebilanz kosten- und umweltschonend zu gestalten!

Die Betreiber der Münchner Stadtwerke haben im Zuge der von Google veröffentlichten Zahlen zum Energieverbrauch stolz erklärt, mit der Energie von Google könnte man auch 1000 Oktoberfeste veranstalten. Bedenkt man, wie viele Millionen Nutzer Google täglich hat, kommt man nach kurzem Nachdenken zu dem Schluss, dass man das Oktoberfest aufgrund von Energieverschwendung sofort (!) verbieten müsste 😀

Gretus

Sie befinden sind hier: 1 x das Licht vergessen = 2500 x mit Google suchen!

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Matthias Website sagt:

    Schöner Artikel! Kann euch absolut zustimmen, insbesondere auch beim letzten Satz! :-)

  2. grauschwarz sagt:

    Oktoberfest abschaffen, weil Energie-, aber vor allem auch Bierverschwender? Ich bin dabei! 😉

    Die Statistiken sind ja schön und gut, aber irgendwie bezweifel ich, dass bei den Rechnungen der eigene Verbrauch berücksichtigt wurde. 72h durchgehend Youtube schauen zieht auch auf dem heimischen Rechner nochmal ordentlich Energie.

  3. Tino Niggemeier Website sagt:

    Als Nürnberger interessiert mich weniger das Oktoberfest, sondern wieviel Strom die einheimischen Feste (speziell Bergkirchweih) verbrauchen. Moment, das google ich auch mal 😉

  4. Katharina Website sagt:

    Interessanter Artikel – sehr nett. Aber um ehrlich zu sein finde ich dass 17 Sekunden einer 60W Glühbirne schon viel sind. Speziell, weil die 60W Glühbirne wegen ihrem vielen Verbrauch abgeschafft wird 😉

  5. Leo Website sagt:

    Dieser Artikel hat mich tatsächlich schockiert. Ich hätte im Leben nicht gedacht das Google so gewaltig ist und soviel Energie verbraucht. Ich finds aber denoch klasse das sie sich fuer den Umweldschutz einsetzen.

  6. Yury Website sagt:

    Ich habe auch schon mal recht interessante Statistiken zum Stromverbrauch gesehen: was wäre, wenn googles Startseite schwarz wäre. Schwarz benötigt ja viel weniger Strom zum Darstellen auf den Bildschirmen als weiß.

  7. […] SEO-United verlangt sogar augenzwinkernd das Oktoberfest, als Energieverschwender, zu verbieten […]

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?