SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google Caffeine ist live

Google  |  Alex Sczakiel  |  , 08:27 Uhr  |  39 Kommentare

GoogleIm Herbst letzten Jahres hat Google dazu aufgerufen, eine neue Index-Technologie zu testen. Google Caffeine konnte unter einer seperaten URL, später dann auch auf verschiedenen Datencentern ausprobiert werden. Diskussionen, Theorien und Vorher-sagen, was Google Caffeine eigentlich ist und wo die Unterschiede zum herkömlichen Google liegen, fanden kein Ende. Gestern Nacht nun, hat Google den Caffeine-Index weltweit live geschaltet…

Google Caffeine ist eine neue Methode, Webseiten in den Google-Index zu übertragen. Der alte Index brauchte einige Zeit, um neu gefundene Inhalte so in den Index zu schreiben, dass die auch gefunden werden konnten. Caffeine soll den Vorgang schon jetzt bis zu 50% schneller machen. Im offiziellen Google Blog wird betont, dass sich Veränderungen im Index nur auf die Geschwindigkeit auswirken, Caffeine nichts mit neuen Rankingfaktoren zu tun hat und auch nichts damit, wie oft eine Webseite von den Google-Bots besucht wird.

CaffeineCaffeine ist jetzt auf allen Datencentern und Sprachen live. Google betrachtet die neue Index-Technologie als Grundstein für noch folgende Erweiterungen der Suchmaschine und deutet weitere Neuerungen bereits in den nächsten Monaten an. Die Tatsache, dass Änderungen nun schneller ihren Weg in den Google-Index finden, ist natürlich erfreulich, ansonsten hat Caffeine für Web-master und SEOs aber erst einmal keine weiteren Auswirkungen. Auch Vanessa Fox auf Search Engine Land kommt zu dem Schluss, dass es bei Google Caffeine lediglich darum geht, Inhalte schneller in den Index zu schreiben.

Alex Sczakiel

Sie befinden sind hier: Google Caffeine ist live

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. […] Alex Sczakiel von SEO-united.de schließt sich der Aussage von Vanessa Fox auf Search Engine Land an […]

  2. […] Google Caffeine ist live […]

  3. Max sagt:

    Ich denke schon, dass es gewisse Auswirkungen haben wird auf das Ranking, denn schneller heißt auch mehr Seiten/Informationen im Index und somit mehr Konkurrenz an vielen Ecken und Enden der Suchanfragen. Das rückt halt den neuen Faktor Page Speed ein Stück mehr ins Rampenlicht oder auch generell, wie schnell ich eine Information auf meiner Seite zur Verfügung stelle.

  4. Gretus sagt:

    Hallo Max,

    man sollte unterscheiden. Google Caffeine ist zunächst einmal nur eine Änderung an der Art und Weise wie Google mit Internetinhalten umgeht und ändert nichts an deren Rankings.

    Wenn sich herausstellen sollte, dass die neue Technologie Änderungen im Rankingalgorithmus notwendig macht, dann war es in Deinem Beispiel die stetig wachsende Zahl der Inhalte, die das Ranking verändert, nicht aber Google Caffeine…

    Grüße

    Gretus

  5. Maxim sagt:

    Ich konnte auch keine unerwarteten Veränderungen am Ranking feststellen, die mit Caffeine in Zusammenhang gebracht werden können. Schneller in den Index zu richtigen Zeit gute Inhalte presentieren und diese auch gut vernetzen. Marketing Kampganen könnten noch interessanter werden.

    Grüße
    Maxim

  6. Max sagt:

    Hi Gretus,

    aber die Art und Weise beeinflusst nun einmal auch das Ranking, auch wenn sich am eigentlichen Algo nichts getan hat. Der scheinbar nach wie vor gleiche Algo wird nun aber auf mehr Ergebnisse angewandt, da Google mehr Daten verarbeiten kann bzw. Daten schneller verarbeitet. Somit können Konkurrenten vor dir sein, die es früher nicht gab.

  7. […] Die organischen Ergebnisse enthalten vorne zwei klassische Blog-Post-Seiten […]

  8. Danko sagt:

    Hi,

    Was soll eigentlich die Grafik, die Google zu Caffeine veröffentlicht hat? Die hat keinerlei Aussagekraft und verdeutlicht nichts. Links sieht man einen Typ der ordentlich seine Sachen sortiert hat und rechts einen bei dem alles um die Ohren fliegt??

    Was denkt ihr darüber oder bin ich der Einzige, der es nicht versteht?

    Gruß
    Danko

  9. Benni sagt:

    Hi Danko,

    mir geht es exakt wie dir. Ich verstehe die Grafik nicht bzw. habe mir auch gedacht. Vorher sah es ja eigentlich ganz gut und geordnet aus.

    Die Beschreibung unterhalb der Grafik (siehe hier) erklärt zwar, was sie aussagen soll, aber nunja.

    Zur neuen Methode an sich. Ich habe bislang noch keinerlei gravierende Änderungen bemerkt, die ich Caffeine anlasten könnte (was nicht unbedingt heißt, dass es sich nicht gibt. 😉 )

  10. Frank sagt:

    Hallo,

    dass der neue Indizierungstechnik keine Auswirkungen hat, würde ich so nicht unterschreiben! Wenn es Google darauf ankommt schnell Seiten zu indizieren, dann werden Seiten aus dem Index auf hintere Ränge verdrängt werden, die eine schlechte Performance, also langsame Ladezeiten haben; Egal wie gut der Content ist.

    Und um den Gedanken weiter zu spinnen: Seiten die mit Werbung Geld verdienen und insbesondere, die neben AdSense noch ein oder zwei andere Vermarkter haben, sind dadurch direkt betroffen. Denn die externen AdServer sind in ihrer Performance so schlecht, dass einige Seiten bis zu 10 Sekunden Ladezeit haben! Unter dem gesichtspunkt der Schnellen Indizierung gefällt das Google sicher nicht!

    Also meiner Meinung nach ist nicht nur die Qualität des Contents wichtig für eine gute SERPs sonderen auch schnelle Ladezeiten.

    Gruß,
    Frank

  11. […] OnPage SEO an, so könnte es aufgrund der immer besser werdenden Auswertungsmöglichkeiten (Google Caffeine) in den nächsten Jahren so sein, dass hauptsächlich die beiden Rankingfaktoren OnPage SEO […]

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?