SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Wird Google Me ein Bewertungsportal?

Google  |   |  , 22:29 Uhr  |  13 Kommentare

Google MeDer Artikel `The evolution of Google Ratings´ auf seobythesea.com geht auf ein kürzlich erst genehmigtes Patent ein, welches beschreibt, wie der Suchmaschinenbetreiber Google große Mengen an Content durch Experten bewerten lassen will. Es ist durchaus möglich, dass das von Google für das nächste Jahr angekündigte soziale Netzwerk dort genanntes Verfahren verwendet, um Inhalte des Internets zukünftig auch von Menschen beurteilen zu lassen…

Die Beschreibung des Patents ähnelt der Bewertung von Webseiten mit Hilfe des PageRanks, nur dass hier nicht Linkpower von Webseite zu Webseite, sondern Autorität von Mensch zu Mensch vererbt werden kann.

The invention provides an evaluation system for reliably evaluating large amounts of content. The evaluation system is managed by a primary authority that designates one or more contributing authorities by delegating to each a specific quantity of authority.

Wie Google an einem Beispiel erläutert, könnte es z.B. so sein, dass die American Medical Association 500 Punkte für die Bewertung medizinischer Internetinhalte zugesprochen bekommt. 250 der Punkte überträgt die Association an einen bekannten Professor, die anderen 250 Punkte teilt sie unter fünf Ärzten auf. Der Professor wierum vergibt 100 seiner Punkte an einen Kollegen, 50 Punkte an seine Studenten usw.

Die Aufteilung können die von Google ernannten Experten, hier also die Medical Association, selbst vornehmen. Durch die Übertragungsmöglichkeit der Punkte auf weitere Personen soll gewährleistet werden, dass später tatsächlich auch genügend Experten zur Bewertung von durch jedermann eingereichter Inhalte zur Verfügung stehen.

Bei `Google Me´, einem von Google für das nächste Jahr angekündigtem Netzwerk, könnte es sich also nicht um ein soziales Netzwerk nach dem Vorbild von Facebook, sondern womöglich gar um ein, nach einer ausgeklügelten Punkte-Maschinerie, hierarchisch strukturiertes Expertennetz zur Bewertung von Internetinhalten handeln…

Gretus

Sie befinden sind hier: Wird Google Me ein Bewertungsportal?

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Mißfeldt Website sagt:

    Auf jeden Fall ein sehr spannendes Konzept. Die Frage ist nur, ob der Missbrauch da nicht noch viel einfacher ist als bei gekauftem PageRank.

  2. Eric sagt:

    Vielleicht steht das Patent aber auch einfach nur in Zusammenhang mit Knol?

  3. Bastian Heist Website sagt:

    Ich bin gespannt was Google da vorhat. Mit Buzz und Wave sind sie ja gehörig auf die Nase gefallen, vielleicht wird es diesmal was.

  4. Natasha Website sagt:

    Also ich finde die Idee eigentlich nicht schlecht, doch die Frage ist inwieweit sich das auch umsetzen lässt?

  5. Bastian Heist Website sagt:

    Sie müssen eben Anreize bieten. Umsonst wird das wohl keiner machen, irgendeine Motivation muss schon da sein.

  6. Google bestätigt Einfluss von Tweets auf SERPs - myseosolution.de sagt:

    […] Vor allem wenn man bedenkt, dass erst vor kurzem ein Google Patent genehmigt wurde, bei dem die Bewertungs von “realen Authoritätspersonen” einen Einfluss auf das Ranking haben soll. […]

  7. Galle Website sagt:

    Und jetzt der Algorithmus für „negative Links“. Würde schon auch irgendwie in die Richtung passen, um Google Me einen guten Start zu verpassen – wenn es denn ein Bewertungsportal werden sollte…

  8. […] Diese Information in Zusammenhang mit einem erst kürzlich angemeldeten Patent ließ beispielsweise bei seo-united Spekulationen aufkommen, ob Google Me evtl. ein Bewertungsportal werden könnte. […]

  9. Wojti B. Website sagt:

    Naja, nicht alles was Google anpackt gelingt auch. Man denke da an Buzz. Allerdings darf man gespannt bleiben, denn der Ansatz von Google Me scheint schon mal äusserst interessant zu sein.

  10. Lena sagt:

    Ich finde die derzeitige Suchfunktion gut. Da kommt bisher keine Suchmaschine ran. Hoffentlich versauen Sie es nicht mit dem Bewertungsportal. Autoritätspersonen sollen das Netz bewerten? Ist das Internet nicht gerade ohne diese Leute groß geworden!?
    Google hat ne super Suchfunktion und Facebook nen super Socialnetwork. Am besten die arbeiten zusammen 🙂

    Aber nee da nimmt sich Facebook bing (bing findet ja mal garnichts)

  11. Marcel sagt:

    … und in Zukunft rufen die Webmaster die Experten an und fragen, wass diese sich denn am liebsten an Inhalt wünschen. In der Politik würde man das wohl ein „authoritäres System“ nennen. Bloß nicht anders sein! Ach ja, und der SEO: Na der bleibt gleich zu Hause denn den brauchen wir nicht mehr.

    Tut mir leid, kann mich für das Konzept (noch) nicht begeistern. Aber wer Google kennt, am Ende wird ja alles gut..

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?