SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google News wird persönlich

Google  |  Alex Sczakiel  |  , 09:59 Uhr  |  7 Kommentare

Der Suchmaschinenriese Google hat gestern das neue Redesign von Google News vorgestellt und dabei die neuen Features erklärt. Die personalisierten News sind zunächst nur in den Vereinigten Staaten zu sehen, sollen aber in den kommenden Monaten nach und nach überall eingeführt werden…

Persönliche Themen

Anstatt verschiedene Themen in Bereiche aufzuteilen, werden Besucher beim ersten Betreten der Google News Seite nun gebeten, ihre Themenschwerpunkte selbst festzulegen. Die alten Bereiche entfallen, stattdessen zeigt die `News For You´ Zeile eine Zusammenfassung der Nachrichten zu den gewählten Themen an.

Darüber hinaus werden auf der Startseite auch weiterhin die gewöhnlichen Schlagzeilen angezeigt. Wer die alten Bereiche bevorzugt, kann sie sich übrigens mit nur einem Klick zurückholen.

Trending Topics

Wie man es von Twitter bereits gewohnt ist, zeigt nun auch Google News aktuelle Trendthemen in der Sidebar an. Aus Nutzersicht ein wirklich nützliches Feature, für SEOs und Blogger praktisch für die Recherche.

Soziale Netzwerke

Google macht es einfacher, bestimmte Artikel mit Freunden zu teilen und hat neben Gmail jetzt auch Google Reader, Facebook Share, Twitter und Google Buzz integriert.

Quellen bevorzugen

Das für unsere Branche wohl wichtigste Feature ist eine Änderung, welche es dem Nutzer zukünftig erlaubt, mehr oder weniger News einer bestimmten Quelle anzuzeigen. Zeitungen und Magazine die man nicht mag, geraten also mit der Zeit in den Hintergrund und werden von den bevorzugten Quellen verdrängt. An diesem Punkt wird es auch für SEOs ungemütlich. In Google News lediglich zu erscheinen, reicht auf lange Sicht nicht mehr. Wenn viele Leser die Nachrichten einer bestimmten Quelle nicht mögen, gerät diese immer weiter ins Hintertreffen.

Alex Sczakiel

Sie befinden sind hier: Google News wird persönlich

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    das sollte doch die Journalisten freuen. Jetzt können sie endlich zeigen, was sie können…

    Grüße

    Gretus

  2. […] Ich gebe das Stöcken einfach mal weiter. Auch Alex hat was zum Thema beigetragen […]

  3. webkatalog eintragsdienst sagt:

    Also ich finde ja immer noch das Google zuweit in die Privatsphäre eindringt. Für Journalisten ist es natürlich gut. 🙂

  4. Stephan sagt:

    Das ist doch sicherlich die beste Lösung für die Zukunft. Es könnte nun sein, dass die News besser angenommen werden, da man es personalisieren kann…

  5. Tom Website sagt:

    Es wundert mich eigentlich, dass die Facebookverbindung nun auch bei Google News verfügbar ist. Schenkt man den aktuellen Nachrichten Beachtung, steht das ja eigentlich im Widerspruch zu Facebooks Bemühungen auf dem Suchmaschinenmarkt Fuß zu fassen?

    Ich warte nur noch auf die Nachricht, dass Google eine Beteiligung an Facebook anstrebt – oder zumindest Facebookbewertungen in den eigenen Algo einfließen lässt.

  6. Basti sagt:

    Das Redesign wurde in der Testphase und wird auch jetzt von den Usern der US-Seite nahezu einstimmig als unübersichtlich und ungewollt abgelehnt, wenn Ihr Euch die jetzt über 800 Posts alleine in dem Google-Help-Thread anguckt, den Google selbst zu seinem Redesign eröffnet hat. Die arroganten Bonzen bei Google kümmert das aber nicht, die User werden komplett ignoriert.

    Vielleicht ist es nur eine lautstarke Minderheit und die schweigende Mehrheit findet das Redesign ganz super, aber ich glaube, dass sich Google mit diesem Redesign und insbesondere mit der Art wie mit den Usern umgegangen wird einen Bärendienst erweist.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?