OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google sanktioniert Linkhändler

Google  |   |  , 10:38 Uhr  |  5 Kommentare

Google scheint Ernst zu machen. Nach zahlreichen Ankündigungen, man würde die Manipulation der Suchergebnisse durch gekaufte und getauschte Links nicht länger tolerieren, wird nun bei Webseiten, welche offensichtlich Linkplätze zum Kauf anbieten, der PR herab gesetzt.

Da Google nach eigener Aussage `nie´ manuell in die Ergebnisse eingreift, ist höchstwahrscheinlich ein neuer Algorithmus am Werk, welcher `unechte´ Links erkennt und entsprechende Webseiten abwertet. stellt sich die Frage, wie Google definitiv ausschließen kann, dass diese Links nicht doch eine echte Empfehlung darstellen? Vermutlich sind bereits jetzt einige unschuldige Webseitenbetreiber von den Sanktionen betroffen.

Für mich hat Google wieder einige Sympathiepunkte verspielt. Das Unternehmen hat durch die Einführung des PageRank selbst dafür gesorgt, dass auch Laien ein `Anhaltspunkt´ für die Qualität und damit auch den Wert von Links geboten wurde. Zudem wird der Linkhandel z.B. durch Werbung für entsprechende Services nicht nur toleriert, sondern immer noch unterstützt.

Jeder wird verstehen, dass Google etwas gegen den Linkhandel und damit für eine bessere Qualität der Suchergebnisse machen muss. Dennoch ist die momentane Vorgehensweise absolut unakzeptabel. Anstatt die PR Anzeige in der Toolbar von einem auf den anderen Tag komplett zu entfernen und in einer offiziellen Nachricht mitzuteilen, dass der PR und vielleicht sogar die Gewichtung von Backlinks allgemein herab gesetzt wurde, dienen momentane Aktionen lediglich dazu, Verunsicherung zu stiften.

Eine offizielle Meldung hätte den Linkhändlern das Genick gebrochen. Durch dieses Katz und Maus Spiel wird einmal mehr versucht, die momentane Macht von Google zu verdeutlichen. Langsam aber stetig wird die Stimmung in entsprechenden Foren und Chats zum Kochen gebracht. Vielen Webseitenbetreibern wird es zu heiß und sie begeben sich auf die sichere Seite. Google Adwords.

Gretus

Sie befinden sind hier: Google sanktioniert Linkhändler

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Mike sagt:

    Da Google nach eigener Aussage `nie´ manuell in die Ergebnisse eingreift, ist höchstwahrscheinlich ein neuer Algorithmus am Werk

    Google sagt nicht aus, nie manuell in die Suchergebnisse einzugreifen.
    Darüber hinaus gehts hier doch um PR und nicht um Suchergebnisse.

    Und du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Die Zeit, engadget, etracker etc. von einem Algorithmus abgestraft wurden…

  2. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    im Prinzip egal, ob nun nach vorher festgelegten Kriterien manuell oder durch einen manuell festgelgten Algorithmus automatisch eingegriffen wird. Das Resultat ist das Gleiche…

    Grüße

    Gretus

  3. […] Domains, welche offensichtlich Links verkauft haben. Weitere Informationen gibt es zum Beispiel hier, hier oder […]

  4. Nils Zimmermann Website sagt:

    Ich mag Deinen Schreibstil. Feierlich. Google hat sicher noch die ein oder andere Überraschung für uns in der Hinterhand. Wird wohl nichts mehr mit dem etracker PR von 10 😉

    grüssli

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?