OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Löschanträge bei Google kaum zu bewältigen!

Google  |   |  , 10:43 Uhr  |  4 Kommentare

GoogleWie der auf faz.net veröffentlichte Artikel „Wer das Vergessenwerden vergessen kann“ zeigt, scheint das vom Europäischen Gerichtshof ausgerufene Recht auf Vergessen-werden im Internet vielfach dazu zu führen, dass die Suchergebnisse von Google und Co. verfälscht werden! Ein Großteil derjenigen Leute, die Ergebnisse bei Suchmaschinen löschen lassen, tun dieses nicht um ihre Privatsphäre zu schützen, sondern um Schönfärberei für ihr Business zu betreiben oder einfach nur um eigene Altlasten loszuwerden…

Wie Daten des auf das Löschen von Suchergebnissen spezialisierten Dienstleisters Forget.me belegen, sind ein nicht unerheblicher Teil der bei Google eingereichten Löschanträge rein kommerzieller Natur. Bei gut einem Viertel der von Google abgelehnten Löschanträge handelt es sich um Webinhalte, die einfach nur kritisch über irgendwann völlig zurecht in der Kritik gestandene Unternehmen berichtet haben:

Begründungen für abgelehnte Löschanträge bei Google

Schaut man sich die Liste der von Google am häufigsten als Grund für eine nicht stattgegebene Löschung genannten Begründungen noch weiter an, scheinen viele die Löschmöglichkeit bei Suchmaschinen einfach auch nur dafür zu verwenden, um eigene Altlasten loszuwerden. Fast ebenfalls ein Viertel der Lösch-anträge beziehen sich auf eigene Webinhalte, ein nicht unerheblicher Anteil sogar lediglich auf die Löschung eigener Social Media Profile.

Anzahl der Löschanträge bei Google

Obgleich die Gesamtzahl der bei Google eingereichten Löschanträge wie an oben zu sehender Statistik doch eher rückläufig zu sein scheint, zeigen die von Forget.me der FAZ freundlicherweise bereitgestellten Daten einmal mehr, dass eine allgemeine Löschoption von Suchergebnissen katastrophale Auswirkungen auf die Objektivität der von einer Suchmaschine für das Internet bereitgestellten Informationen haben kann.

Nicht wirklich mit dem Internet vertrauten Nutzern wird durch eine eigentlich gar nicht mögliche Löschoption von Webinhalten das vermeidliche Gefühl gegeben, das gesamte Internet wäre eine Art Wunschkonzert und man könne alles tun, lassen und löschen lassen was man will. Keine gute Entwicklung und für Google und Co. kaum wirklich zu bewältigen…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Löschanträge bei Google kaum zu bewältigen!

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Oink sagt:

    War vorauszusehen…

  2. […] Gelesen habe ich bei SEO-united.de, dass Personen den Google Löschantrag auch anderweitig nutzen. […]

  3. […] Auf seo-united.de findet ihr den kompletten Artikel […]

  4. Tom sagt:

    Ich muss Google auch mal ein Lob ausprechen. Ich hatte viel zu löschen gehabt. Innerhalb von nur 1 bis 2 Tagen, wurden meine Daten schnell und sauber entfernt. Es wird wohl bald ein Tool von Google geben, das automatisch die Anfragen bewerten und bearbeiten kann.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?