x
oxmo GmbH & Co. KG
OnPage.org Software
SEO DIVER

Angebot anfordern

Facebook-Suche im Social Graph vorgestellt

Internet  |   |  , 09:00 Uhr  |  9 Kommentare

FacebookWer bis dato geglaubt hat, dass Facebook seinen milliardenschweren Schatz treuer User durch Einführung einer Suchmaschine für das restliche Web auf´s Spiel setzt, der hat sich getäuscht. Anstatt eine Suche ähnlich zu bereits existierenden Suchmaschinen zu präsentieren, versucht das weltweit führende soziale Netzwerk die Suche an sich zu revolutionieren und setzt bei der Vorstellung von `Graph Search´ den Menschen User in den Mittelpunkt…

Wie Mark Zuckerberg auf der gestern in Palo Alto stattgefundenen Pressekonferenz (siehe Video unten) erläuterte, stellt Graph Search keine Websuche im eigentlichen Sinne dar, sondern soll den mittlerweile über eine Milliarde Nutzern von Facebook dabei helfen, diejenigen Inhalte zu durchforsten, die über die interne Suchfunktion bislang nur schwer zu finden waren.

Die derzeit noch in der Testphase befindliche Graph Search macht es den Nutzern möglich, kombinierte Suchanfragen aus unterschiedlichen Bereichen (Personen, Fotos, Orte und Interessen) einzugeben und somit z.B. zu erfahren, welche Orte von bestimmten Personen besucht wurden, welche Interessen bestimmte Personen haben oder welche Fotos von bestimmten Orten gemacht wurden. Eine Kooperation mit den Betreibern der Suchmaschine Bing soll es den Nutzern darüber hinaus auch erlauben, z.B. nach einer Wegbeschreibung oder dem Wetter an bestimmten Orten zu suchen.

Facebooks neue Graph Search stellt definitiv eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google dar! Die Nutzer durch entsprechende Autocomplete-Vorschläge immer wieder daran zu erinnern, sich bei ihrer Suche zunächst nur auf einen der vier Bereiche Personen, Fotos, Orte und Interessen zu konzentrieren, ist ein genialer Schachzug, sich gemeinsam mit Bing auch in Sachen Websuche gegen Google in Stellung zu bringen:

Während die Betreiber von Google immer mehr bestrebt sind, deren algorithmisch berechnete Suchergebnisse mit menschlichen Komponenten aus ihrem sozialen Netzwerk Google+ anzu-reichern, geht das soziale Netzwerk Facebook den umgekehrten Weg und liefert seinen Nutzern zunächst nur auf den Menschen bezogene Inhalte, um diese im nächsten Schritt gemeinsam mit Bing algorithmisch mit anderen Ergebnissen zu verknüpfen…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.0/10 - 3 Bewertungen
Sie befinden sind hier: Facebook-Suche im Social Graph vorgestellt

Diskussion zu diesem Beitrag:

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Sebastian sagt:

    Privat interessiert mich die Suche 0%. Bin eh nur bei FB, weil man sonst gar nichts mehr vom Freundeskreis mitbekommt ^^ Simsen und telefonieren sind ja mittlerweile old-school und wenn man sich trifft wird eh ständig aufs Smartphone geglotzt oder gepostet was das Zeug hält :-(

    Beruflich, also aus SEO-Sicht, fehlt mir gerade die Fantasie, wie man damit Geld machen könnte. Da wird wohl kaum einer eingeben, dass er jemanden aus seinem Bekanntenkreis sucht, der seine Kfz-Versicherung gewechselt hat ^^

    Einzig die Tatsache, dass Bing durch die Kooperation den Ar*** ein wenig hochbekommen könnte seh ich als positive Konkurrenzstärkung ggü. Google.

  2. seo diaries Website sagt:

    Ich würde sagen, dass dies der erste Schritt für Facebook in die Richtung ist. Wenn sie mit dem Social Graph keinen Erfolg haben, können sie ihn eindampfen. Sollte es jedoch funktionieren, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sie tatsächlich ´ne Suchmaschine rausbringen.

    Die Zeit wird zeigen, welche von den Beiden (Google und Facebook) schneller und besser arbeitet und somit einen wirklichen Mehrwert für den User schafft.

  3. Toni Website sagt:

    Die Idee ist klasse, denn die Suchergebnisse, welche z.B. ausgelesen werden, welche Restaurants gut sind oder welche Shops gut sind, sind die Results von Leuten, welche einem doch etwas näher stehen und vertrauenswürdiger erscheinen, als nur Search Results von Google, welche von absolut fremden gemacht werden.

    Wenn dies nun noch mit Bing verbunden wird, kann man einfach einstellen, dass Freundesempfehlungen oder Empfehlungen von Freundesfreunden zuerst angezeigt werden sollen und man erhält somit Empfehlungen welche eher zu Vertrauen neigen als von absolut fremden Leuten. Tolles Konzept. Mal sehen wie es aufgeht und angenommen wird.

  4. Johannes Website sagt:

    Ich bin mal gespannt. Den Gedanken daran das Facebook eine Konkurrenz zu Google werden könnte habe ich noch gar nicht verschwendet. Wäre schon irgendwie verrückt aber warum nicht. Die Zeit wird es zeigen.

    • Gretus sagt:

      Hallo,

      alleine schon die Integration von Bing in die Suche von Facebook dürfte Google auf lange Sicht einige Prozentpunkte kosten…

      Grüße

      Gretus

  5. Simon Website sagt:

    Konkurrenz von Google. Naja schaun wir mal. In Deutschland in den nächsten 5 Jahren wohl eher nicht. Da ist das Google-Image einfach zu groß bei uns. In anderen Ländern evtl. falls die sich was richtig gutes einfallen lassen.

    Allerdings muss sich da Bing und FB schon komplett fusionieren, da das nur mit komplettem gegenseitigem Datenausstausch zustande kommen könnte. (dann könnte es extrem gut personalisierte Suchergebnisse geben). Sonst wird es nichts Halbes und nichts Ganzes. Hab mir schon ein paar Gedanken darüber gemacht, wie das ganze aussehen könnte. Werde bis Sonntag versuchen einen Artikel dazu zu verfassen.

  6. Uwe Website sagt:

    Bin auch gespannt wie sich die Suchmaschine entwickelt und wie gut der Traffic von ihr ist. Ein bisschen ernsthafte Konkurenz würde Google ganz gut tun.

  7. Martin sagt:

    Das wird alle freuen, die viel im Bereich Social Media unterwegs sind. Wenn ich mir allerdings die interne Suche von Facebook anschaue, dann habe ich größere Zweifel an der Kompetenz ;-)

    Die Nutzer werden irgendwann merken, wenn Google weiterhin die besseren Treffer liefert.

  8. Onec Website sagt:

    Ich habe ernsthafte Bedenken mit dieser neuen Suche. Das alles erinnert mich stark an das Thema Rasterfahndung. Wenn ich in der Lage bin, durch Verknüpfung von Parametern detailliert und zielgenau Personen zu identifizieren, dann wird mir schon ein wenig bange. Siehe auch den Beitrag in meinem Weblog

    Wie seht Ihr das? Bisher habe ich dazu noch keine Reaktionen finden können.

    Gruß,
    Christian

Kommentieren

  • Maxim: Wiedereinmal zeigt sich wie gut sich, durch Lobbyarbeit, selbst so etwas...
  • Tobias: Oben im Begriff “Webhamster Sprechstunden-Hangout” fehlt ein...
  • Mori: Ich denke, was einen schlechten Backlink ausmacht, ist die Summe aus mehreren...
  • Florian: Sieht jetzt einfach lustig aus: https://www.google.de/
  • Doreen Wie kann ich Google Ergebnisse löschen lassen?
  • Hauke Keyworddomains für Affiliate-Seiten gefährlich?
  • Thomas Breadcrump-Navigation eher etwas für Webshops?
  • Markus 301 Weiterleitungen wieder entfernen?
  • Sascha Was beachten bei System- bzw. Server-Umstellung?
  • Stephan Seiten ohne www aus dem Index entfernen?