x
oxmo GmbH & Co. KG
SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Angebot anfordern

Was ist Social Media Marketing (SMM)?

Internet  |   |  , 16:20 Uhr  |  2 Kommentare

Da sich die Größe einzelner Social Netzworks seit der ersten Veröffentlichung unseres Artikels geändert hat, möchten wir Euch im Folgenden noch einmal eine aktualisierte Version unserer Definition des Begriffs Social Media Marketing zur Verfügung stellen. Für alle, für die SMM bzw. Social Media Marketing ein Fremdwort ist, hier eine kurze Erklärung…

Definition von Social Media Marketing

Social Media bzw. Social Networks sind Angebote im Internet, welche es den Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und Inhalte in der Gemeinschaft zu gestalten. Social Media Marketing (SMM) bezeichnet Marketingmaßnahmen, welche das Ziel haben, über die Teilnahme an Social Networks eines oder mehrere der folgenden Ziele zu erreichen:

Ziele von Social Media Marketing

  • Besuchergenerierung
  • Imagepflege
  • Kundengenerierung
  • Kundenkontakt
  • Markenbildung
  • Reputationsaufbau

Die 10 größten Social Networks

Im Folgenden eine Liste der laut statista.com derzeit größten deutschen Social Networks (Stand: Mai 2012):

1.) Facebook (39,3 Millionen Unique Visitors/Monat)
2.) XING (4,88 Millionen Unique Visitors/Monat)
3.) Twitter (4,37 Millionen Unique Visitors/Monat)
4.) Google+ (4,25 Millionen Unique Visitors/Monat)
5.) VZ-Netzwerke (3,86 Millionen Unique Visitors/Monat)
6.) Wer-kennt-wen (3,63 Millionen Unique Visitors/Monat)
7.) StayFriends (3,11 Millionen Unique Visitors/Monat)
8.) Badoo (2,73 Millionen Unique Visitors/Monat)
9.) Jappy (2,61 Millionen Unique Visitors/Monat)
10.) MySpace (2,51 Millionen Unique Visitors/Monat)

Die 10 Gebote des Social Media Marketings

Nachfolgend eine Zusammenfassung der auf selbstaendig-im-netz.de vorgestellten `Gebote´ für ein erfolg-reiches Social Media Marketing:

  • Belohnen Sie kommunizierende Kunden
  • Beweisen Sie Flexibilität
  • Helfen Sie bei Problemen
  • Individualisieren Sie Ihre Produkte
  • Kommunizieren Sie offen, ehrlich und kritikfähig
  • Lernen Sie zuzuhören
  • Machen Sie Ausdauer zu Ihrer Tugend
  • Nehmen Sie Kritik ernst
  • Seien Sie schnell
  • Vermeiden Sie klassisches Marketing

Die 7 Todsünden des Social Media Marketings

Nachfolgend eine Zusammenfassung der auf internetworld.de vorgestellten `Todsünden´ im Bereich Social Media Marketing:

  • Beschränktheit auf wenige Informationskanäle
  • Bewusste Täuschung der Verbraucher
  • Fehlende Ausprägung von Alleinstellungsmerkmalen
  • Intoleranz gegenüber Kritik
  • Keine kontinuierliche Informationspolitik
  • Taubheit gegenüber Kundenstimmen
  • Vernachlässigung des sozialen Gedankens

10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Nachfolgend eine Zusammenfassung der auf t3n.de vorgestellten `Tipps´ für ein erfolgreiches Social Media Marketing:

  • Versuchen Sie auf denjenigen Social Networks aktiv zu sein wo auch Ihre Kunden sind
  • Versuchen Sie ausschließlich qualitativ hochwertige Inhalte bereitzustellen
  • Versuchen Sie eine Diskussion anzuregen und reagieren Sie auf Fragen anderer
  • Versuchen Sie eine soziale Identität aufzubauen und dieser stets treu zu bleiben
  • Versuchen Sie für jeden einzelnen Kanal individuelle Inhalte bereitzustellen
  • Versuchen Sie genügend Zeit für ihre Social Media Aktivitäten einzuplanen
  • Versuchen Sie Ihre Social Media Aktivitäten mit geeigneten Tools zu überwachen
  • Versuchen Sie Ihre Social Media Kontakte auch im realen kennenzulernen
  • Versuchen Sie Ihren Kunden stets den bestmöglichen Support zu bieten
  • Versuchen Sie sich für jedes Social Network eine individuelle Strategie zu überlegen

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema SMM bzw. Social Media Marekting findet Ihr auch unter folgen-den URLs:

Eure SEO-united.de Blogger
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 8.0/10 - 10 Bewertungen
Sie befinden sind hier: Was ist Social Media Marketing (SMM)?

Diskussion zu diesem Beitrag:

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Ahmed Website sagt:

    Das Ganze ist ja ordentlich recherchiert und aufgelistet. Allerdings stellt sich mir die dringende Frage ob SEM überhaupt ein geeignetes Mittel ist um Umsatz für seinen Shop zu generieren.
    Ich denke dass dies sich auf trendige, zeitgeistige Produkte beschränkt. Der Rest wird gar nicht wahrgenommen und ignoriert. Ich erachte das alles als Zeitverschwendung – siehe auch den Flop mit Facebook Shops etc.

  2. Panek Website sagt:

    Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass Social Media Plattformen heutzutage für Webmaster und Unternehmen eine immer größere Rolle spielen. Eines darf man eben nicht vergessen. Es ist mittlerweile so, dass Social Media Plattformen eine immer mehr an Bedeutung gewinnen wenn es um die Positionierung in den Suchmaschinen geht. Nicht umsonst gehen immer mehr Webmaster diesen Weg.
    Grüße

  • Bastian: @Matthes – die Wikipedia sagt das aber auch so: ” … Die Web...
  • Lukas: Finde ich sinnvoll. “Pagerank” an sich war sowieso unglaublich...
  • Mattes: Dass die Bounce Rate eine zeitliche Abhängigkeit hat, wäre mir aber neu.
  • Daniel: Danke für diesen interessanten Beitrag, einige Dinge wusste ich wirklich noch...
  • SEO Trainee: Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 46
  • SEO-AZUBI: SEO Day 2014, Mobile- und Desktop-CTR, SEO für Emojis
  • PANTHER AG Blog: Was tun bei Google Abstrafung?
  • seo.at: So kann man mit dem Search Quality Team Kontakt aufnehmen
  • Maike Wie lernt man SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung?
  • Doreen Wie kann ich Google Ergebnisse löschen lassen?
  • Hauke Keyworddomains für Affiliate-Seiten gefährlich?
  • Thomas Breadcrump-Navigation eher etwas für Webshops?
  • Markus 301 Weiterleitungen wieder entfernen?
  • Sascha Was beachten bei System- bzw. Server-Umstellung?

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?