SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

US-Armee will soziale Netzwerke unterwandern

Internet  |   |  , 17:56 Uhr  |  4 Kommentare

Wie auf washingtontimes.com berichtet wird, möchte sich das U.S. Central Command für mehrere Millionen US-Dollar eine Software programmieren lassen, mit deren Hilfe US-Soldaten dazu in der Lage sein sollen, soziale Netzwerke wie beispielsweise Facebook oder Twitter zu unterwandern…

Das U.S. Central Command ist eine für den Nahen Osten, Afrika und Asien zuständige Kommandozentrale, beauftragt mit der Koordination dortiger Militär-Einsätze. Die von Ntrepid programmierte Software soll es US-Soldaten ermöglichen, mehrere Fake-Profile anzulegen und so zu verwalten, dass es für Außenstehende nicht ersichtlich ist, wer tatsächlich hinter den Profilen steckt. So soll z.B. eine Verschleierung der IP-Adresse oder die automatische Generierung von personen- bzw. ortspezifischen Echtzeitmeldungen möglich sein.

Da die Spionage in amerikanischen Netzwerken laut US-Gesetz verboten ist, soll die Software nach Aussage des U.S. Central Command ausschließlich in ausländischen Netzwerken zum Einsatz kommen. Ziel sei es, antiamerikanische Propagandafeldzüge zu verhindern bzw. über das Internet kommunizierende Terrorgruppen zu infiltrieren.

Cyberkrieg

Jeff Jarvis, Internet-Pionier der ersten Stunde, äußerte sich in seinem Artikel `America’s absurd stab at systematising sock puppetry´ auf guardian.co.uk mehr als kritisch zu den von der US-Regierung veröffentlichten Plänen:

I think we can agree that it’s sad to see the US government taming the power of the net to stoop to the morals of a clumsy Nigerian spammer.

Die immer weiter fortschreitende Vernetzung der Menschen birgt großes Potential, sich auch in politischen Fragen näher zu kommen. Sollten die Regierungen einzelner Staaten damit beginnen, grundlegende Pfeiler der Netiquette (Namenszugehörigkeit, Urheberrecht usw.) für eigene Zwecke zu missachten, können die mit dem Internet verbundenen Hoffnungen einer besseren Welt demnächst endgültig begraben werden…

Gretus

Sie befinden sind hier: US-Armee will soziale Netzwerke unterwandern

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Björn Website sagt:

    …und dafür brauchen die „mehrere Milliarden Dollar“? LOL

  2. webSimon Website sagt:

    Tjoar, Piratenpartei wählen, würde ich sagen 🙂

  3. Gerhard Zirkel sagt:

    Na sollen sie ihr Geld doch rauswerfen. Die wirklichen Terroristen kommunizieren dann halt wieder wie früher mit Zetteln und toten Briefkästen wie man es aus dem Film kennt. Damit kommen die heutigen Geheimdienstleute nicht mehr klar und müssen dann erst wieder mehrere Milliarden Dollar investieren 🙂

    Gerhard

  4. Mathu Website sagt:

    Als ehemaliger Leistender des Zivildienstes würde ich mich nun eventuell doch für eine Karriere bei der Armee bewerben. Tag ein, tag aus mit Fake-Profilen durch die Netzwerke zippen, enormes Gehalt kassieren, Kaffee schlürfen. Der moderne Soldat der USA trägt Kaffeetasse und Polo-Shirt!

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?