OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

VG Media gibt Google gegenüber klein bei!

Internet  |   |  , 11:01 Uhr  |  4 Kommentare

VG MediaWie die VG Media in einer gestern Abend veröffentlichten Presse-mitteilung erklärt, ist der das Leistungsschutzrecht (?) betreffende Streit mit den Betreibern der Suchmaschine Google vorerst beigelegt. Um auch weiterhin in vollem Umfang bei Google gelistet zu werden, haben die noch verbleibenden Gesellschafter der VG Media der Suchmaschine Google eine widerrufliche „Gratiseinwilligung“ für die unentgeltliche Nutzung ihrer Presseerzeugnisse eingeräumt…

Google wird ab morgen, den 23. Oktober 2014 die Presseerzeugnisse der Presseverleger, die durch die VG Media vertreten werden, auf den Google-Oberflächen nur noch sehr eingeschränkt und ihre Bilderangebote gar nicht mehr darstellen. Um dies zu vermeiden, haben die Presseverleger die VG Media ganz überwiegend angewiesen, ab dem 23. Oktober 2014 gegenüber Google eine widerrufliche „Gratiseinwilligung“ in die unentgeltliche Nutzung ihrer Presseerzeugnisse zu erklären. Die VG Media Presseverleger sehen sich angesichts der überwältigenden Marktmacht von Google zu diesem außergewöhnlichen Schritt gezwungen.

Bild Dir Deine Meinung!

In Anbetracht der Tatsache, dass es kaum möglich ist, ein abschließendes Resümee für den den nun schon Monate andauernden Streit zwischen Google und der VG Media zu finden, möchten wir es dabei belassen, Google dazu zu gratulieren, die letztendlich einfach nicht eindeutig in einer Leistung zu beziffernden Inhalte der VG Media auch weiterhin kostenlos anzeigen zu dürfen und der VG Media bei ihrem weiteren Vorgehen bezüglich einer bestmöglichen Einhaltung des Leistungsschutzrechts alles Gute zu wünschen…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger

P.S.: @VG Media: Pressemitteilungen gehören nicht in den Bilder-Ordner!

Sie befinden sind hier: VG Media gibt Google gegenüber klein bei!

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Danny Auerhahn Website sagt:

    Man kann aus der Pressemitteilung entnehmen, dass VG Media noch immer nichts gelernt hat. Wenn VG Media Recht bekommen sollte, werde ich einen Artikel schreiben, VG Media über das Bundeskartellamt zwingen, diesen zu veröffentlichen und dann Geld dafür verlangen, dass mein Artikel genutzt wurde. Dann werde ich zusätzlich Geld dafür verlangen, dass Google den Artikel in seinen Index aufnehmen darf (von VG Media) und wenn sich die Verlage weigern, werde ich sie über das Kartellamt dazu zwingen.

    Ist doch logisch und legitim, oder? Zumindest laut VG Media…

  2. Florian Website sagt:

    Sieht jetzt einfach lustig aus: https://www.google.de/

  3. Maxim sagt:

    Wieder einmal zeigt sich wie gut sich, durch Lobbyarbeit, selbst so etwas bescheuertes wie das Leistungsschutzrecht gesetzlich festschreiben lässt. Wohl bemerkt ein Gesetz dass wohl nur dafür geschaffen wurde um der VG Media und den darin vereinten Verlagen die Möglichkeit zu geben ihre dubiosen Forderungen überhaupt in irgendeiner Weis legitimieren zu können.

    Niemandem sonst nützt dieser Gesetzkadaver wirklich.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?