OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Facebook Login – Das Experiment

SEO  |   |  , 19:10 Uhr  |  33 Kommentare

FacebookPeter Suttner hat uns kürzlich über ein von ihm gemachtes Facebook-Experiment berichtet, dessen doch ungewöhnliches Ergebnis wir Euch nicht vorenthelten wollen. Der Geschäftsführer der Dreamland GmbH & Co. KG war so freundlich, uns hierfür entsprechendes Bildmaterial zur Verfügung zu stellen…

Facebook Login – Vorgeschichte

Um sich möglichst schnell irgendwo einloggen zu können, geben die Nutzer bekanntlich oft einfach `Anbieter Login´ in eine Suchmaschine ein. Google Insights for Search bespielsweise gibt bei der Suche nach dem Begriff `Facebook´ an, dass `Facebook Login´ neben z.B. `Facebook Account löschen´ eine der in diesem Zusammenhang am häufigsten genutzten Suchphrasen ist.

Facebook Login – Experiment

Da die Domain login-facebook.de zum Zeitpunkt des Experimentes noch frei war, haben Peter Suttner und sein Team diese registriert, eine an Facebooks Design angelehnte Webseite erstellt, sich eine Fanpage bzw. einen Twitter-Account registriert und ihre neue Domain durch automatisch via API dort eingestellte Inhalte beworben. Die Fragestellung war, wie schnell die Domain indexiert werden würde, wo sie in den Ergebnissen auftaucht und wie Google auf eine rein auf Social Media ausgelegte Strategie reagiert.

Screenshot von login-facebook.de

Facebook Login – Ergebnis

Bereits am nächsten Tag war die Domain login-facebook.de in den Ergebnissen von Google zu finden, und zwar auf Platz 4 von insgesamt 484.000.000 Treffern. Allein im Zeitraum von 14-20 Uhr hatte die Seite ca. 6000 eindeutige Besucher. Da Peter Suttner niemals vorhatte, einen kommerziellen oder sonstwie gearten Nutzen aus der Sache zu ziehen, wurde die Domain einen Tag später wieder freigegeben.

Facebook Login – Erklärung

Erklärungsversuche, warum es möglich war, eine komplett neue Domain unter einem derart beliebten Suchbegriff wie `Facebook Login´ innerhalb so kurzer Zeit auf den vorderen Plätzen zu positionieren, würde wir gerne auch von Euch hören.

Weil eine deratige Seite natürlich rechtliche Konsequenzen nach sich gezogen hätte, ähnliche Experimente also nicht zur Nachahmung empfohlen sind, und keiner auf deratige Begriffe gezielt optimiert, kann es z.B. sein, dass die Seite ganz naürlich so weit oben angezeigt wurde. Auch könnte es sein, dass Google die Seite aufgrund der Domain sowie der intensiven Bewerbung via Twitter usw. tatsächlich als neuen Login von Facebook identifiziert hat. Was meint Ihr?

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Facebook Login – Das Experiment

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. elcario Website sagt:

    Interessanter Test! Das schnelle Ranking überrascht aber nicht wirklich. Es gab ja in den SERPs auf die Suche „login Facebook“ keine optimierten Seiten (Title, Description), noch sind die meisten davon englischsprachig, obwohl im deutschen Index gesucht wurde. Dazu kommt der Bonus durch die Keyworddomain und ein paar Links hatte sie ja auch. Trotzdem netter Test, vor allem wenn man sieht wie viel Traffic über solche (rechtlich nicht einwandfreien) Guerillaaktionen abzugreifen ist.

  2. Christoph sagt:

    Seh ich auch so. Twitter wird natuerlich als Kicker von Google genutzt und mit dem eindeutigen Title ist man eben als einaeugiger Koenig unter Blinden.

  3. David Website sagt:

    Kurzfristiger Newbiebonus in Verbindung mit SM. Spätestens nach ein paar Tagen wäre die Domain wieder weg. Aber interessant war es trotzdem 😉

  4. Yves Website sagt:

    – Newbiebonus
    – Keyworddomain
    – Keine wirkliche Konkurenz

    Auf jeden Fall sind die Domains alle weg jetzt 😉

  5. Markus Website sagt:

    Spannendes Experiment – und wer außer „nicht optimierte Konkurrenz“, „Keyword-Domain“, „Title Tag“ und „Newbie-Bonus“ noch tiefer eintauchen will, findet bei der Suche nach dem Domainnamen noch eine Unterseite im Cache.

  6. Gretus Website sagt:

    Hallo Yves,

    so etwas dauerhaft stehen zu lassen, kann man mit russischem Roulette mit dem Rechtsanwalt vergleichen. Früher oder später knallt es garantiert…

    Grüße

    Gretus

  7. […] Die Jungs von SEO-united.de haben heute ein Experiment zum Thema `Login bei Facebook´ veröffentlicht […]

  8. whit3h4t Website sagt:

    Denke zu den Gründen wurde wohl schon alles gesagt^^ Dennoch interessant in Bezug auf den erzielten Traffic. Aber auch sehr waghalsig das Ganze und nicht wirklich aussagekräftig aufgrund der Zeitspanne, welche bei dem Brand jedoch wohl schon risky genug war :-)

  9. Peter Website sagt:

    Ein „high five“ in die Runde & Danke an Heiner!

    Ein großes Problem welches leider nicht angesprochen wurde, sind die Gefahren die in den „Powerhouses“ liegen. So ist Google die größte Suchmaschine der Welt und steckt viel Zeit und Arbeit in die Verbesserung der Algos. Nach meiner Erfahrung denken Informatiker, wie Informatiker – SEO´s wie SEO´s und Hacker wie Hacker. Wenn man allerdings alles kombiniert, kann man das Netz für die Betreiber und die Nutzer in einem positiven Sinne etwas „sicherer“ machen.

    In diesem Beispiel haben wir zwar darüber diskutiert, welche Faktoren verantwortlich sind, das eine generische Domain schnell rankt – doch ich möchte meinen Standpunkt an einem Beispiel verdeutlichen.

    Jeder kennt die Internet Bezahl Plattform Paypal.

    Schauen wir doch mal in Google insights: http://www.google.com/insights/search/#q=paypal&cmpt=q

    Schauen wir doch mal bei einem Domainhändler vorbei: paypal-login.de – 850 EUR

    Und machen wir es wie in unserem Experiment, wir drehen die Keys um: login-paypal.de ist am 28.04.2010 um 00:43 Uhr frei zum registrieren

    Was man mit einer solchen Präsenz alles machen könnte, brauche ich vermutlich nicht auszuführen. Hier wäre kein schnelles Ranking sinnvoll, sondern bei kritischen Domains und Keys Ideen, die den Millionen von Anwendern nicht den falschen Login in den Serps präsentieren.

    Soweit das Experiment Facebook – oder besser Logins zu Powerhouses.

    Euer,
    Peter

  10. Florian Lerch Website sagt:

    Die Domain ist halt noch nie vor noch eine entscheidende Sache. Und zumindest jetzt ist unter der Domain wohl ein Blog der sich mit Facebook beschäftigt. Falls legal, haben sie da natürlich eine geniale Nische entdeckt.

  11. activetraffic Website sagt:

    Danke für den Beitrag, nur schade, dass die das Projekt nicht länger stehen gelassen haben! Wäre interessant gewesen zu sehen, wie lange die Position geblieben wäre…

    Grüße
    Nicos

  12. Scha Website sagt:

    Natürlich wäre der weitere Rankingverlauf interessant gewesen – aber das rechtliche Risiko ist einfach enorm. Aber eine einleuchtende Erklärung wäre schon interessant gewesen.

  13. […] SEO-united.de berichtet über ein Experiment, bei dem eine Keyword-Domain registriert wurde […]

  14. Stephan sagt:

    Natürlich kann man so ein Experimentel nicht über einen längeren Zeitraum laufen lassen, es liegt sicherlich an dem Hype Facebook, ich denke aber dass die Seite in zwei bis drei Tagen wieder abgefallen wäre…

    Eine neue Domain in einer Anzahl von Millionen Suchergebnissen so zu platzieren, dass geht nicht von heut auf morgen…

  15. Alex sagt:

    Hehe, interessanter Artikel. Da kann man von Glück reden, dass nicht irgendwelche Betrüger die gleiche Idee VOR Dreamland hatten. So an Passwörter und Benutzernamen zu kommen wäre ja ein Kinderspiel gewesen.

  16. RoSi sagt:

    Wäre interessant, wenn die Domain mit whois-protection registriert worden wäre, wie lange sie in Goo* lebensfähig gewesen wäre. Wie sieht’s mit den anderen Suchmaschinen aus, war da gleiches zu beobachten? Ich bin überzeugt, dass es nicht der Fall war/ist.

    Das Ende der Fahnenstange ist aber noch nicht erreicht, wenn Goo* weiterhin Blogs o. ä. zur Bewertung von Seriosität von Seiten heranzieht. Mittlerweile werde doch auf den einschlägigen (Neben-)Jobseiten Aufträge ausgelobt, bei denen es nur darum geht, Hauptseiten durch künstlichen Linkaufbau zu unterstützen. Natürlicher Linkaufbau? Schon lange passé.

  17. […] Facebook – Das SEO Experiment […]

  18. Andreas Dantz Website sagt:

    Wirkt auf den ersten Blick interessant, ist aber igrnedwie wertlos, wenn man das Ganze nach einem Tag wieder abstellt.

    Spannend wäre gewesen, ob und wie lange sich die Domain hält.

  19. Yves Website sagt:

    Hallo Yves,

    so etwas dauerhaft stehen zu lassen, kann man mit russischem Roulette mit dem Rechtsanwalt vergleichen. Früher oder später knallt es garantiert…

    Grüße

    Gretus

    Also ich die Domains nicht regsitriert, mich hat nur interessiert wie schnell sie wieder weg sind. Und das waren sie nach wenigen Minuten.

  20. […] An welcher Position wird sie in den Ergebnissen auftaucht und wie reagiert Google auf eine rein auf Social Media ausgelegte SEO-Strategie […]

  21. Bernd sagt:

    @Andreas

    Naja die werden wohl auch nicht besonders heiß darauf gewesen sein sich mit dieser großen Firma anzulegen!

  22. Jhonny sagt:

    Wie schon erwähnt gibt es für ‚facebook login‘ noch keine optimierten Seiten, aber im Gegensatz sehr viele Suchanfragen. Google scheint bei diesen Suchanfragen besonders gerne neue Ergebnisse zu testen und springt besonders gerne auf Keyworddomains an. Wenn dazu noch ein Link aus aktuellem Umfeld (twitter) kommt, rankt die ganze Sache sehr schnell sehr gut. Spannend wäre aber in der tat gewesen wie lange sich sowas hält.

  23. Till Maurer sagt:

    Ich denke nicht, dass es das Backlinkbuilding war. Wie viele andere Seiten haben denn in ihrer Domain das Wort Facebook, ausgenommen die, die direkt von Facebook sind. Ich denke, hier trägt der Domainname einen exponierten Anteil an dem Ranking in den Serps.

  24. Oliver Volz Website sagt:

    Sehr interessanter Test aus SEO Sicht. Viel erschreckender ist allerdings, dass Facebook-User, denen allgemein ein erhöhtes Maß an Internetaffinität nachgesagt wird, auf eine solche Seite reinfallen. Kein Wunder, dass es Betrüger im Internet immer noch so leicht haben, an sensible Daten zu kommen.

  25. Geek sagt:

    Gefährliches Experiement wenn man an Phishing und Nachahmer denkt. Trotzdem gut, dass Ihr das veröffentlicht habt. Wie ich sehe ist die Domain zur Zeit vergeben und es hat einer Nachgemacht, oder seid Ihr das? Ich sehe aber keinen Kommerziellen Nutzen. Wem gehört die Domain, ich hoffe Facebook selber. Sonst liegt ja hier ein Verstoß gegen das Namensrecht vor???

  26. Geek sagt:

    Ich korregiere. Ich beobachte Google Werbung. Also doch ne kommerzielle Sache.

  27. […] Die ganze Beschreibung des SEO-Experiementes gibt es hier […]

  28. Markus Website sagt:

    Der Versuch sagt m.M. noch nichts über den Einfluß von Twitter & Co. aus. Man hätte 2 oder 3 Domains mit gleicher Keyworddichte erstellen müssen und diese dann unterschiedlichen Faktoren aussetzen müssen.

    Also facebook-login-1 mit Twitter Marketing, facebook-login-2 mit keinem Web-Link und facebook-login-3 mit 1 oder mehren Web-Links.

  29. Andreas Kappler sagt:

    Mich hätte ja interssiert ob die Seite sich zwischen platz 1-5 stabilisiert hätte oder abgerutscht wäre.

  30. Oriten Website sagt:

    Hallo,

    na das wundert mich das ihr euch wundert, dass die Domain so weit oben stand! Die Anzahl der Wörter, die Google ausspuckt, ist wohl definitiv kein Gradmesser für die Rankingschwierigkeit! Ich wette es gibt keinen Link außerhalb FB mit dem Text Facebook Login…

    greetzi

  31. Volker Website sagt:

    Hi,

    interessant Sache – bleibt die Frage: hatte es rechtliche Konsequenzen? SEO-technisch jetzt nun noch nicht der ganz große Wurf (wenig Konkurrenz, etc.) aber trotzdem beeindruckend und auch in gewisser Weise beängstigend, mann stelle sich das ganze mit „Paypal Login“ vor…

    Viele Grüße aus Berlin

    Volker

  32. […] Bei SEO-united.de gibt es einen interessanten, aber schon etwas älteren Artikel zu dem Thema Login bei Facebook […]

  33. Adin Website sagt:

    Hallo,

    ich mag diesen Beitrag, der über Facebook-Fragen informiert. Ich werde auch in Zukunft weiter diesem folgen. Danke.

    Adin

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?