OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google aktiviert SEO-Update!

SEO  |   |  , 07:57 Uhr  |  54 Kommentare

Wie Matt Cutts in seinem Artikel `Another step to reward high-quality sites´ ankündigt, macht Google nun ernst mit durch SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung überoptimierten Webseiten. In den nächsten Tagen wird weltweit eine Algorithmusänderung eingespielt, welche das Ziel hat, gezielt SEO-Webspam zu bekämpfen…

In the next few days, we’re launching an important algorithm change targeted at webspam. The change will decrease rankings for sites that we believe are violating Google’s existing quality guidelines […] The change will go live for all languages at the same time […] The change affects roughly 3% of queries in languages such as German, Chinese, and Arabic, but the impact is higher in more heavily-spammed languages. For example, 5% of Polish queries change to a degree that a regular user might notice […] We want people doing white hat search engine optimization (or even no search engine optimization at all) to be free to focus on creating amazing, compelling web sites. As always, we’ll keep our ears open for feedback on ways to iterate and improve our ranking algorithms toward that goal.

Wie Matt Cutts erklärt, werden ca. 3% der Suchergebnisse von der Algorithmusänderung betroffen sein. Beim Panda-Update von Google waren es ca. 12%.

Bereits jetzt berichten zahlreiche Blogs über gravierende Veränderungen in den Serps. Waren beim Panda-Update überwiegend Seiten aus dem Longtail-Bereich betroffen, scheint sich das SEO-Update auch auf die Ergebnisse hochfrequentierter Keywords auszuwirken.

Welche Kriterien genau zu einer Abstrafung durch das SEO-Update führen, lässt sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Neben offensichtlichen Spam-Methoden (Keyword-Stuffing, Hidden Text usw.), sind wie es scheint auch Seiten mit einer für Google unnatürlich wirkenden Linkstruktur betroffen.

Das SEO-Update von Google wird noch lange ein Gesprächsthema sein. Eine der grundlegenden Fragen ist, ob es in Zeiten einer stetig sinkenden Linkbereitschaft überhaupt noch möglich ist, eine Webseite unter strikter Einbehaltung der Richtlinien in Suchmaschinen nach oben zu bringen oder SEO demnächst so aufwendig wird, dass man genauso gut auch Werbeanzeigen schalten kann…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Google aktiviert SEO-Update!

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Andreas Website sagt:

    Werbeanzeigen schalten kann, oder besser gesagt „muss“ 😉

  2. Saim Alkan sagt:

    Mehr und besserer Content. Das wird ranken und Brand-Signale verstärken.

    • Maxim seOpinion Website sagt:

      Nicht jeder ist ein Brand und nicht jeder kann ein Brand werden. Es gibt sehr viele große Offline-Brands, für die sich online kaum einer Interessiert und die Audience daher einfach sehr klein ist.

      Brands ranken nicht einfach besser weil Sie Brands sind oder so viel tollen Content bieten, die „Webseiten“ bestimmter Brands ranken so gut, weil sie ein großes Publikum haben und entsprechend verlinkt und erwähnt werden 😉

      Gruß

      Maxim

  3. seo-diaries Website sagt:

    Der ein oder andere wird danach sicherlich Werbeanzeigen schalten müssen 😉

    Aber grundsätzlich glaube ich nicht, dass das Linkbuilding aussterben wird. Wir werden uns vielmehr daran gewöhnen müssen nicht alles schnell, schnell zu machen. Ich glaube, im ersten Schritt geht es darum herauszufinden, wie ein gesunder Linkmix aussieht und wenn wir das wissen, können wir agieren. Natürlich wird SEO dadurch aufwändiger, aber es wird höchstwahrscheinlich langfristig immer noch günstiger wie die Anzeigenschaltung sein.

  4. Sascha Website sagt:

    Das Thema SEO wird leider allzu oft mit einer SEO-Disziplin gleichgesetzt. Linkbuilding ist doch nur ein kleiner Teil einer ganzheitlichen SEO Strategie. Seit Jahren sprechen offizielle Googler darüber, dass irgendwann der Zeitpunkt kommen wird, dass SEO halt nicht mehr „nur“ Linkbuilding ist.

    Ein professionelles SEO war schon immer eine interdisziplinäre Branche, die Marketing, Design, Controlling und Content strategisch zusammenführen musste. Jetzt ist der Zeitpunkt da an dem die Seiten, die seit Jahren das tun was den Nutzer tatsächlich interessiert auch das wohlverdiente und hart erarbeitet Ranking erhalten. SEO wird eine mittelfristige Strategie werden, in den Suchmaschinen oben zu stehen.

  5. Christian Säum sagt:

    Ja da gebe ich dir recht Sascha. Nur Links zu sammeln und den Rest zu vergessen oder zu vernachlässigen ist auch nicht das was die Kunden wollen. Sie sehen vielleicht aufgrund des Linkbuildings das Sie nach oben rutschen. Aber das Sie vielleicht sogar schneller nach oben kommen würden wenn der SEO alles richtig mixen würde. Das sehen Sie erst wenn sie nach so einen Update nach unten rutschen.

  6. […] Wie Gretus von SEO-united.de bereits in seinem Beitrag geschrieben hat, dürften wir mit diesem Update wieder mal an einer Schwelle stehen […]

  7. Kiki sagt:

    Danke für die Info! Da bin ich ja mal gespannt!

  8. azella sagt:

    Mich hat es wohl teilweise erwischt. Mit Keyword „SEO Blog“ von Seite 2 auf Seite 16. Aber andere Keywords ranken noch auf 1 also Google geht da wohl einzeln vor ohne die komplette Domain abzustrafen. Mal abwarten. Keine Panik, wird schon wieder 😉

  9. Alexander Website sagt:

    Kann doch nur gut sein, wenn nur Links sammeln nicht mehr ausreicht. Das wird echt spannend in nächster Zeit.

  10. bata sagt:

    Es ist als würde man eine Tsunami-Warnung erhalten haben…

  11. Rainer Safferthal Website sagt:

    Eigentlich ist es doch egal, ob die billigen Müll-Links entwertet wurden oder nicht. Links aus AVs, Webkatalogen, Bookmarkdiensten, … kann sich doch sowieso jeder ohne großen Aufwand besorgen. Etwas was jeder besorgen kann ist doch sowies nicht viel Wert.

    Sind wir doch alle froh, wenn dieser Müll entwertet wird, dann muss man ihn wenigstens nicht machen, weil es die anderen machen. Mir kommt das ehrlich gesagt sehr entgegen, weil ich sowieso nie große Lust auf diese Backlinks hatte.

  12. Fabian sagt:

    Es hat schon einige Webseiten erwischt. Ich denke auch das man neu über die SEO-Strategie nachdenken muss.

  13. Denny Website sagt:

    Das Schalten von Werbeanzeigen wird bestimmt zunehmen. Insbesondere wenn von Google in Zukunft Links nicht mehr so gewichtet werden. Es wird auf den Mix vieler Maßnahmen ankommen.

  14. Julian sagt:

    Hallo, Matt Cutts hat in einem ziemlich aktuellen Video erklärt, wie die Google-Suche mitsamt crawlen, indexieren und ranken funktioniert.

  15. Florian sagt:

    Ich finde es sehr interessant was sich auf meinem Lieblingskeyword „Fotobuch“ gerade abspielt. Meine Seite hatte da noch nie so die Rolle gespielt – Seite 3. Seit heute bin ich ganz weg. Aber: Auf Seite 1 verliert auch ein Magazin wie die eigentlich recht gute Seite fotobuch-anbieter.com 4 Plätze obwohl sie Links vieler Anbieter und Brands beziehen und viel Inhalt haben.

    Andererseits bleiben Marken mit schlechten Inhalten wie nphoto.de (teilweise polnisch und schlecht übersetzt) in der Top 10, die vorher in der Top 10 keine Rolle gespielt haben. Auffällig ist auch der Aufstieg vieler Brands, die sehr stark Adwords auf das Keyword schalten. Und viele weitere Affiliate-Seiten u.a. von Kollegen (einer Top 20) sind komplett weg. So ganz will ich noch nicht dahintersteigen, was google da eigentlich will.

  16. Erdal Website sagt:

    Ruuhiiiig! Das war noch lange nicht alles! Und wenn Google ernsthaft die SERPS so stehen lässt dann muss ich mich leider TOTLACHEN!!

    • Michael Website sagt:

      Da kann ich Dir nur Recht geben!

      • Marcell sagt:

        Aber Hallo, wenn Google die SERPs so beibehält wie Sie zurzeit aussehen werden hier im Laufe der nächsten Monate Millionen von Usern zu Bing übersiedeln. Bestes Beispiel finde ich noch den Searchterm „make money online“ – Man beachte die Seite die zurzeit auf #1 gelistet wird: makemoneyforbeginners.blogspot.com – der Lacher schlechthin.

  17. Andy Website sagt:

    SEO wird überflüssig?! Kann gut sein, wenn es so weiter geht. Dann heißt es nur noch gute Texte schreiben. Aber ich persönlich glaube nicht dass es soweit kommt. Ich bin auch mal gespannt ob es von mir einen Nische erwischt. Aktuell scheint es noch recht gut auszusehen.

  18. Dirk Website sagt:

    3% im englischsprachigen Raum, 3,1% & für deutsche Sites, 5 % für polnische – je spammiger die Sprache, desto schlimmer die Abstrafung. D also noch hinter USA…

  19. Vincenzina sagt:

    @Florian,

    Das war noch lange nicht alles. Google korrigiert noch. Zwei meiner Seiten hats auch erwischt, dafür ranken meine anderen Seiten sehr gut und platzen vor Besucher! Wir müssen ruhig bleiben und abwarten, das ist nicht das Endergebnis!

    Bin sehr gespannt, was sich noch tut…

  20. Dirk Website sagt:

    Stimmt Alex, Deutschland ist also doch besser. Glück gehabt!

  21. […] Eine der grundlegenden Fragen ist, ob es in Zeiten einer stetig sinkenden Linkbereitschaft überhaupt noch möglich ist, eine Webseite unter strikter Einbehaltung der Richtlinien in Suchmaschinen nach oben zu bringen […]

  22. […] Diese prozentuale Schätzung darf angezweifelt werden, amerikanische und auch deutsche SEO Foren und Blogs sprechen eine andere Sprache […]

  23. Marcel sagt:

    Bin mir auch sicher dass das nur der Anfang des Updates war. Es stehen noch zu viele Seiten oben die dort nicht mehr stehen dürften nach dem Update. Also mal weiter abwarten was da noch kommt 😉

  24. […] Hier links zu Bloggern und SEOs, die auch schon geschrieben haben […]

  25. Dirk Website sagt:

    Wie bei allen größeren Updates sind wir jetzt mitten in der Test & Findungsphase, also nicht verzweifeln und die ganzen Rankings in 48 Stunden nochmal abfragen, dann sieht es schon wieder viel besser aus!

  26. Rainer Safferthal Website sagt:

    Irgendwie schade, dass ich nicht weiss ob es mein Reise-Portal auch getroffen hat. Zumindest habe ich keinen Blauen Brief in den WMT (wobei ich auch gar keine Ahnung habe woher meine Backlinks kommen, weil ich das Portal vor ca. 1 Jahr gekauft habe) bekommen. Anfang Februar habe ich einige Seiten, die nur aus gescrapten Yahoo SERPs bestanden, gelöscht und URL-Struktur (teilweise), H1 und Meta-Titel geändert. Ich habe aber schon letzten Herbst eine auf die Fresse bekommen. OVI von ca. 15 hat sich halbiert.

  27. kevin sagt:

    Ich bin mal gespannt! Denke auch nicht das SEO aussterben wird. Wie gesagt es wird aufwändiger,aber auf lange Sicht gesehn wohl eher von Vorteil.

  28. Paul Website sagt:

    Komischerweise sind nicht alle Spam-Sites betroffen. Wenn wir mal das Key „SEO Blog“ googlen, finden wir immer noch seobunny.de auf Platz 3. Obwohl diese Seite ganz aggressives Linkbuilding betreibt, viel Werbung auf der Seite hat und der Content lässt auch zu wünschen übrig. Daher bin ich ein wenig überrascht, dass nicht alle Seiten betroffen sind.

    • Gretus Website sagt:

      Hallo,

      vielleicht sollten wir uns im Eifer des Gefechts drauf einigen, hier keine einzelnen Beispiele zu nennen. Sicher möchte auch keiner von uns in so einem Zusammenhang genannt werden…

      Grüße

      Gretus

      • Seobunny Website sagt:

        @Paul Noch nie was von „trusted Links“ gehört? Ich spamme nicht nur, denn es gibt auch langjährige Webseiten die mich empfehlen. Und nur weil wir als Linktauschpartner gescheitert sind, musst du mich nicht als Beispiel nennen. Aber die Szene weiß längst und schon lange Bescheid 😉

        @Gretus, Deine Einstellung find ich super!

        Schon gemerkt das 90% der Bookmarkseiten von verschiedenen Paid-Link-Submitter Netzwerken alá Wirbeltext und Drip Feed von Google de-indexiert wurden?

        – IMTalk
        – Socialmonkee
        – Build My Rank
        – Linkvana
        – SEO Link Monster
        – Backlinks Kingdom

        Scheint, dass Pligg Sites nicht mehr für Google willkommen sind.

  29. […] Auch bei den Bloggern ist einiges los und viele geben ihr Statement zum Google-Update ab […]

  30. Stan sagt:

    Ich denke schon das dieses Update bei einigen ziemlich rein haut. Ich sehe das mit keinem lachenden oder weinenden Auge. Wenn ich mir jedoch die Foren ansehe und mitbekomme, dass Sites mit gutem Content und einer legalen Verlinkung ausgemustert wurden, dann gibt mir das zu denken.

    Betrachten wir das mal für den Berufszweig, so steht da ein Auftraggeber, der sich über sehr viel Traffic auf Grund seriöser und guter Arbeit seines Seo gefreut hat. Heute brechen die Besucherzahlen und somit die Kunden auf Grund des Google Update weg.

    Wie bitte soll der SEO das seinem Auftraggeber näher bringen? Ich kann nur hoffen, dass es nicht zu viele ehrliche Optimierer getroffen hat. Die harten Zeiten werden härter.

  31. Witi Website sagt:

    Hallo,

    auch interessant finde ich die Tatsache, dass zumindest in meinem Blog seit heute die Spamkommentare förmlich explodiert sind. Vielleicht ist da auch der Neid der SEO-Spammer :)

    Grüße,
    Witi

  32. Tim sagt:

    @Witi Das ist mir auch gerade aufgefallen. Soviel Spam gab es schon lange nicht mehr. Scheinbar lernen es die Jungs wohl nicht 😉

  33. Sharif sagt:

    Auf jeden Fall wird das richtig interessant werden die nächste Zeit mit Google. Mal sehen was da kommt. Denke mal wird noch richtig heftig und nicht nur die SEOs erwischen, sondern auch einige Texter.

  34. Markus sagt:

    Ich hoffe wirklich, dass Google da nochmal nachkorrigiert. Schaut euch den Suchbegriff „Viagra“ an, da sind die Suchergebnisse auf der ersten Seite wirklich ein Witz. Wo vorher z.B. Focus stand stehen jetzt gehackte Seiten und anderer Dreck.

  35. Sebi Website sagt:

    Auf die Auswirkungen auf die klassische SEO Arbeit bin ich immens gespannt. Zudem Googles Änderungen ja auch Seiten erwischen, die sauber arbeiten, wie Stan schon sagt…

  36. Stefan Website sagt:

    Ich denke, die SEO-Arbeit der Zukunft wird interdisziplinär, wie bereits angedeutet wurde. Heißt, wir werden zu Autoren, Regisseuren, Guerilla-Strategen, Analysten, Statistikern und noch vielem mehr…

    Wenn ich eine Suchmaschine wäre und ich würde feststellen, dass eine Seite in relativ kurzer Zeit durch mitunter harte Backlinks von Quellen ohne brauchbaren Content, für bestimmte Keywords, im Ranking schnell steigt ohne dass auf der Seite selbst der Content nach Qualitätsanspruch (z.B. im Informationsgehalt) schreit, so kann doch irgendetwas nicht stimmen und ich sehe mir die Sache mal genauer an.

    Früher konnte man auch mit den Meta-Keywords noch viel reißen, in der Zwischenzeit ist Google organischer geworden und wird immer organischer werden.

    SEO-Technisch bin ich zwar auf Hobby-Ebene, aber ich finde wir sollten ruhig bleiben und nach vorne schauen. Heißt, Altlasten abstreifen und offen für Neues sein. In jeder kleinen Krise steckt ja irgendwie die Chance für einen Neuanfang. Sei es hier auch nur eine Neuausrichtung.

    Vielleicht kann man Google auch einfach als die Regierung des Internets betrachten, die Fehlentwicklungen im Markt (z.B. Blasen wie Link-Netzwerke) und der Gesellschaft (z. B. schlechter Content) entgegensteuert, wir sind ja eh von ihr abhängig – nur so eine Idee von mir.

    Stefan

  37. Benedict Website sagt:

    Da bin ich echt gespannt wie sich das auswirkt, auch auf meine Seite. Aber man sollte eh langfristig auf Content setzten, denn wenn dieser unique ist und auch gut, ist es fast besser als jeder Backlink.

  38. […] Die Ursachen für eine Penalty im Rahmen des Penguin-Updates wurden in den letzten beiden Tagen an vielen Stellen breitgetreten […]

  39. […] Blogartikel von SEO-united.de: Google aktiviert SEO-Update! […]

  40. Sonja Ridder Website sagt:

    Die erste Panik scheint verflogen, man sieht zunehmend, dass Google nachjustiert. Wie immer: Erst mal viel Lärm, dann recht wenig Folgen…

  41. Wanda Website sagt:

    Was Google da seit ein paar Tagen abzieht, ist furchtbar. Plötzlich erscheint in den TOPs totaler Mist, sodass man kaum das finden kann, was man sucht. Diplomarbeit zu schreiben und nach Internetquellen in Google zu suchen ist jetzt eine Katastrophe :( Ich glaube, man wird sich Alternativen, wie etwa Bing suchen müssen…

  42. […] Das Thema der letzten Woche schlechthin war wohl das Penguin Update von Google […]

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?