x
oxmo GmbH & Co. KG
OnPage.org Software
SEO DIVER

Angebot anfordern

Google ändert die Bewertung von Links

SEO  |   |  , 16:17 Uhr  |  26 Kommentare

Wie die meisten von Euch sicher schon mitbekommen haben, hat Google seinen Algoritmus zur Bewertung von Links geändert. Im dem entsprechenden Blogbeitrag über die im Februar gemachten Änderungen am Google-Algorithmus heißt es dazu lediglich:

We often use characteristics of links to help us figure out the topic of a linked page. We have changed the way in which we evaluate links; in particular, we are turning off a method of link analysis that we used for several years. We often rearchitect or turn off parts of our scoring in order to keep our system maintainable, clean and understandable.

Wir nutzen die Eigenschaften von Links um das Thema einer (verlinkten) Seite näher zu bestimmen“, heißt es in Googles kurzem Statement. Weiter wird erklärt, dass eine der zur Bestimmung des Themas einer Seite genutzen Eigenschaften eines Links nun nicht mehr beachtet wird. Um herauszufinden, welche dieses ist, hier zunächst eine Liste sämtlicher in Frage kommender Eigenschaften:

  • Linktext
  • Auszeichnungen des Linktextes (bold usw.)
  • Linktitle bei Textlinks
  • Alt-Text bei Bildlinks
  • Themenrelevanz umgebender Text
  • Themenrelevanz verlinkende Seite

Während Julian von seokratie.de in seinem Artikel `Linktexte bald komplett egal?´ zu dem Schluss gekommen ist, dass sich Googles Ankündigung auf den Linktext beziehen muss, könnte unserer Meinung nach z.B. auch der Linktitle gemeint sein. Die Definition des Titles eines Links lautet wie folgt:

The title attribute may be set for both A and LINK to add information about the nature of a link. This information may be spoken by a user agent, rendered as a tool tip, cause a change in cursor image, etc. (Quelle)

Ähnlich zum nicht sichtbaren Keyword-Tag bei Webseiten, dürfte auch der lediglich beim Überfahren mit der Maus sichtbare Title von Links in vielen Fällen lediglich dazu missbraucht werden, ihn mit Keywords zuzuspammen.

Ob nun der Text, der Title oder doch nur eine Nebelkerze, Google kurzes Statement sorgt erneut dafür, dass insbesondere SEOs sich kritisch mit den Thema Linkbuilding auseinander setzen und letztlich dabei immer (un-)vorsichter werden. Beides gut für Google!

Eure SEO-united.de Blogger

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 7.4/10 - 12 Bewertungen
Google ändert die Bewertung von Links

Diskussion zu diesem Beitrag:

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Sebastian Website sagt:

    Die Abbildung mit den Nebelkerzen ist toll, aber ihr habt leider vergessen alt=”Nebelkerze” zu notieren ;-)

  2. Viktor Website sagt:

    Hi,

    ich verstehe einfach nicht, warum Google immer noch keine wirklich nützlichen Informationen liefert. Ständig “werfen” sie einige “Brocken” hin und freuen sich vermutlich darüber, wie die Welt darüber spekuliert…

    Nun ja, ich denke in einigen Wochen werden wir mehr wissen :)

    Viele Grüße,
    Viktor

    • Gretus sagt:

      Hi Viktor,

      das hier ist wirklich ein gutes Beispiel. Anstelle dieses nichtssagenden Textes hätte Google besser wirklich gar nichts gesagt. Rate mal mit Rosenthal…

      Grüße

      Gretus

      • Viktor Website sagt:

        Hi Gretus,

        danke für die Antwort. In letzter Zeit lese ich (zumindest gefühlt) immer öfter Meldungen über Algorithmus-Änderungen durch Google. Aber was GENAU geändert wurde, das sagen sie leider nur sehr selten. Wie du schon sagst, hätten sie nichts gesagt, hätten wir genauso viel davon…

        Aber da kann man leider nichts machen, fürchte ich.

        Viele Grüße,
        Viktor

  3. Martin Website sagt:

    Was das wohl wieder bedeutet :( Die Ehrlichen dürften das aber ohnehin nicht spüren ;-)

  4. Holger Website sagt:

    Nicht von Google verrückt machen lassen

    Vor ein paar Tagen wurde ein interessanter Beitrag im Webmastercentralblog veröffentlicht. Da steht genau drin was Google nicht möchte. (oder liest man zwischen den Zeilen, dass Google dies nicht erkennen kann?)

  5. Frank Website sagt:

    Ich würde mich gerne über das Bild unterhalten :)

  6. Axel Website sagt:

    Bei den ganzen Änderungen bzw. aktuellen News hab ich das Gefühl, das Google die Suchmaschinenoptimierer immer mehr auf Google+ bringen möchte. Wenn ich dann noch so etwas lese, dann verstärkt sich dieses Gefühl noch einmal stärker.

    Schon interessante News. Insgesamt einfach viel Bewegung drin. Guter Artikel.

  7. Markus Website sagt:

    Hi alle,

    ich würde auf den letzten Punkt tippen: “Themenrelevanz verlinkende Seite” also den Themencluster der verlinkenden Domain. Der ist zum Einen recht inhomogen und unzuverlässig zu bestimmen (handelsblatt.com oder sonstige General Interest Sites) oder auch nur nichtssagend (“Gadgetseite”). Alle anderen genannten Eigenschaften sind algorithmisch weiterhin supereinfach zu bestimmen und könnten Google für die eh immer weiter abnehmende Relevanz von Links mittlerweile genügen.

    Für eine Prüfung der Aussage könnte man die Wirkung von Presell-Pages heranziehen, ob diese steigt, denn dort fehlt dann ja nur meine erwähnte Eigenschaft, sie wird also eine scheinbar “relevantere” Linkquelle.

    Oder, wie seht ihr das?

    Markus

  8. Gudrun Website sagt:

    Ich fände es logisch, wenn Google vor allem die am einfachsten zu manipulierenden Merkmale wie Linktext oder Alttext abwertet und das Link-Umfeld mit Themenrelevanz & Qualität stärker bewertet, also so etwas wie Anzahl weitere Links in Umgebung, Themenrelevanz von h1-tag, Übereinstimmung mit Fokus-Keywords und Synonymen der linkgebenden Seite etc.

  9. azella Website sagt:

    Ihr meint wirklich das es der Linktext sein wird. Ich kann mir das fast nicht vorstellen, lass mich aber gerne eines besseren belehren. Das Google so etwas grundlegendes ändert wäre ja schon eine SEO Revolution. Wie Ihr wisst hat der Linktext aktuell noch sehr viel Kraft hat, wieso sollten Sie das auf einmal abstellen. (Kleiner Beweis: SEO Blogger)

  10. Jan Website sagt:

    Der Linktext ist doch etwas elemantar Wichtiges für Google. Wenn es in Google´s Algorithmus nicht berücksichtigt wird geht doch die Spammerei wieder richtig los. Kann mir aber gut vorstellen, dass der Title gemeint ist.

    @Gudrun: Bin mir sicher, dass die das schon in die Tat umsetzen ;-)

    • Steffen Website sagt:

      @Jan: Wieso geht dann die Spammerei wieder von vorne los? Wieso sollte für Spammer die Bedeutung des Linktextes steigen, wenn Sie von Google abgewertet werden sollte. *confused*

  11. Jan Website sagt:

    Hi Steffen,

    weil es wesentlich einfacher ist, mit nur einem (Egal-) Linktext ein Linkbuilding aufzubauen als mit vielen (durchdachten) Key-Links. Und das Spammen mit Linktexten, deren Wert Google völlig egal ist, ist dementsprechend einfacher. Zu kompliziert ausgedrückt? Sorry, kann´s nicht einfacher ;-(

    • Steffen Website sagt:

      Danke, war wohl doch ein bisschen Spät gestern. :-) Hab mir deine Antwort nochmal heute durchgelesen und es verstanden. *g*

      Danke nochmals.

  12. Lars Heinemann Website sagt:

    Der ”Linktitle bei Textlinks“ wird gerne missbraucht. Ist sicher ein Ansatz. Der Linktext sicher nicht gemäß den oben genannten Punkten.

    Wird der “Alt-Text bei Bildlinks” dann auch irgendwann abgewertet, da auch hier viel Spielraum für Spam gibt?

  13. Sebi Website sagt:

    Das mit dem Linktitle könnte wirklich stimmen. Nur wie die Auswirkungen auf das praktische Linkbuilding sein werden, das zu wissen, wäre richtig interessant.

  14. Irinchen Website sagt:

    Viele klagen über Google, aber im Endeffekt nutzen sie Google als Suchmaschiene. Keiner wird gezwungen sich bei Google anzumelden, deswegen sollte man keinen riesen Aufstand dagegen machen. Alle tuhen so, als wäre Facebook oder andere Sozialenetzwerke sicherer.

    LG Irinchen

  15. SEO-Woche: Gästebloggen und Technohausen | SEO Book Website sagt:

    [...] Gretus hat Googles Blogbeitrag zu den Algo-Änderungen genau gelesen und darin eine Veränderung der Bewertung von Links entdeckt [...]

  16. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 09 | SEO Trainee Website sagt:

    [...] Das lässt vermuten, dass die Relevanz des Linktextes zukünftig abnehmen wird, ja vielleicht sogar überhaupt keine Rolle mehr spielt [...]

  17. Mario Fischer Website sagt:

    Warum glauben nur immer so viele, dass Google gefälligst genau erklären soll, was sie machen bzw. wie der Algo funktioniert? Welchen Sinn sollte das für Google machen? “Achtung Leute, wir bewerten jetzt den Ankertext nicht mehr und statt dessen das zweite Wort vor einem Link, sofern es kein Stop-Wort ist.” Das würde sicher heftig Sinn machen, so was an die SEOs rauszublasen. Und noch ein Punkt: Seid doch froh, dass Google keine Anleitungen an alle rausgibt. Sonst gäbe es gar keine SEOs ;-)

    Ich persönlich glaube, dass man dem Ankertext zunehmend einfach “nur” weniger Bedeutung beimisst und bei bestimmten Häufungen früher als vorher eine Entwertung vornimmt. Auf den Link-Titel können sie bestimmt verzichten, denn der wurde ja (außer für Barrierefreiheit) fast nur zur Beeinflussung des Rankings verwendet. DAS haben die sicherlich schon lange auf dem Radar.

    Wer länger im SEO-Geschäft ist weiß, dass eigentlich alle Dinge, die mal irgendwann gut funktioniert haben, sich bei Google abnützen. Früher war es die bloße Anzahl der Links, dann das Linkgewicht (i. w. S. PageRank), dann die IP-C Verteilung, dann Keywords als Textanker aus dem Fließtext… Sobald auch der letzte Webmaster verstanden hat, worauf es jeweils aktuell besonders ankommt, kann man auf eine Änderung warten. Das macht ja auch Sinn und niemand von uns würde das anders machen, wenn er selber bei Google dafür verantwortlich wäre.

    Dass uns Google den Algo nicht verrät, ist gut so, denn das würde am Ende niemandem nützen – alle würde das Gleiche tun. Und dass sich das immer wieder ändert, ist auch gut so. Wald- und Wiesen-SEOs hängen immer ein Stück zurück und es besteht die Chance, sich mit Erfolg abzuheben – wenn man fleißig ist und Ohr und Auge an den richtigen Stellen hat. Außerdem wird es so auch niemals langweilig oder?… ;-)))

  18. Claudia Website sagt:

    Ich glaube, es wird diesmal, wenn überhaupt, doch wohl den Linktitle treffen. Der ist ja nun wirklich entbehrlich und hat so gut wie keinen Mehrwert für den User und dient doch nur der Spammerei. So wie die Metakeywords ja auch, und die hat Google ja ebenfalls als Rankingfaktor gestrichen.

  19. Linkbuilding 2012 geht anders | Akademie der Wildner AG Website sagt:

    [...] Google ändert die Bewertung von Links [...]

Kommentieren

  • Martin: simpel und doch so genial: Oft sind es die einfachen freien Tools wie Google...
  • Robin: Ich habe meine Tarife mittels Rechner verglichen, da in den Tabellen die...
  • Justin: Das zeigt wieder, wie wichtig den Firmen Linkaufbau ist, um besser zu ranken....
  • Justin: Extrem praktisch, hatte Google Alerts bisher noch gar nicht auf dem Schirm,...
  • Thomas Breadcrump-Navigation eher etwas für Webshops?
  • Markus 301 Weiterleitungen wieder entfernen?
  • Sascha Was beachten bei System- bzw. Server-Umstellung?
  • Stephan Seiten ohne www aus dem Index entfernen?
  • Dirk Parameter-Seiten aus Google entfernen?
  • Oliver Linkaufbau über themenfremde Unterseiten?