SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google stuft die Wichtigkeit von Links herunter

SEO  |   |  , 19:16 Uhr  |  38 Kommentare

Wie Barry Schwartz in seinem soeben auf searchengineland.com veröffentlichten Artikel `Google Changes Ranking Advice´ zeigt, hat Google auf der WMT-Hilfeseite zum Thema `Ranking´ eine kleine aber feine Änderung vorgenommen. Wurde bis vor Kurzem dort noch erklärt, dass man das Ranking einer Webseite explizit auch durch Links von anderen Seiten steigern kann, wurde entsprechende Passage nun geändert…

Wie an folgenden zwei Screenshots zu erkennen, hat Google bereits Ende Mai diesen Jahres den Satz

In general, webmasters can improve the rank of their sites by increasing the number of high-quality sites that link to their pages. (Quelle)

durch folgenden Satz ersetzt:

In general, webmasters can improve the rank of their sites by creating high-quality sites that users will want to use and share. (Quelle)

Obwohl man die regelmäßig an den Hilfeseiten von Google gemachten Änderungen keinesfalls überbewerten sollte, zeigt diese Änderung einmal mehr, dass Google dabei ist, seinen ursprüng-lich auf Links aufbauenden Algorithmus zur Bewertung von Webseiten hin zu einem immer mehr auch auf Usersignale achtenden Bewertungsalgorithmus zu entwickeln…

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Google stuft die Wichtigkeit von Links herunter

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Adam sagt:

    Und alle Linkbuilder (oder eher die Händler) so: Fu** :-)

    • Rainer Safferthal sagt:

      Die verkaufen dann halt Usersignale. Ist doch besser für diese Händler, weil man dafür bestimmt mehr Geld verlangen kann.

      • Severin Website sagt:

        Naa, Usersignals sind ja jetzt schon viel günstiger. Wird wohl darauf hinauslaufen, dass man Gastbeiträge in anderen Blogs damit pusht, um dann höherwertige Signale für die eigene Seite bekommt ^^

  2. Daniel sagt:

    Ich finde, dass die Zusammenfassung (und vor allem auch der Titel der Meldung) nicht den Punkt trifft bzw. sogar unzutreffend ist. Die vorherige Formulierung konnte so aufgefasst werden, als würden die Leute zum Linkbuilding ermutigt. Wie wir alle wissen, will Google kein Linkbuilding, sondern dass Links organisch entstehen, weil man so eine supertolle Webseite macht, die dann magischerweise von ganz alleine verlinkt wird. Die Änderung am Text soll meiner Meinung nach lediglich dies reflektieren und keinesfalls darauf hinweisen, dass Links generell weniger wichtig geworden sind.

    • Gretus Website sagt:

      Hallo Daniel,

      zugegeben, die Überschrift alleine könnte etwas irreführend wirken. Vielleicht hätten wir besser `Google spielt die Wichtigkeit von Links herunter´ nehmen sollen 😉

      Grüße

      Gretus

    • Thomas Website sagt:

      Sehe ich genauso wie Daniel. Die Headline hätte auch in der Bild-Zeitung stehen können 😉

    • Eric sagt:

      Da kann ich dem Daniel nur zustimmen. Und SEO-united.de hat das sicher nicht zufällig gemacht, schließlich verkauft sich auch „Hummels rechnet mit Götze ab“ viel besser als „Hummels war überrascht, dass Götze wechselt.“

  3. Markus Thesson sagt:

    Das ist das gleiche wenn Mc Donalds sagt „don´t eat whopper“ :-) Manchmal denke ich echt Google hält uns für total bescheuert! Die können nicht mal billige Keyworddomains und Linknetzwerke abstrafen und sagen jetzt Links sind nicht wichtig? Klar und morgen geht die Welt unter…

    In diesem Sinne noch einen schönen Abend.

  4. Martin Website sagt:

    Interessant. Das bedeutet aber lediglich, dass der Einfluss herabgesetzt wird. Dennoch werden Links immer noch einen erheblichen Teil des Pakets ausmachen. Ich persönlich halte es für richtig. Allerdings weiß ja keiner genau, wie viel Einfluss Links haben – Betonung auf genau.

    Sieht man sich allerdings die Linkprofile von div. gut rankenden Seiten an, da kommen immer noch Fragen auf, wie diese die Links bekommen haben – gratis waren da einige garantiert nicht.

  5. Adam sagt:

    @Daniel Da möchte ich gerne zustimmen

  6. Adam sagt:

    @Gretus Also gemeint war wohl nicht das Herunterspielen von Links, sondern eher das die erst gar nicht das Wort „Links“ in den Mund nehmen möchten, damit keiner darauf kommt aktiv Linkaufbau zu betreiben, wenn er das liest!

    Der vorherige Satz verleitet doch eher zum aktiven Linkaufbau um sein Ranking zu verbessern. Und jetzt nicht mehr.

  7. Mike Website sagt:

    Diese Nebelbombe ist gerade in Deutschland bei vielen SEO´s und Webmastern sehr effektiv für Google.

  8. Dennis Website sagt:

    Usersignale werden dann also in Zukunft gefälscht. Gibt es doch jetzt schon. Kaufe Follower, kaufe Likes, kaufe Shares usw.

  9. Denis sagt:

    Damit ist wohl eher die Wichtigkeit von schlechten Links gemeint, denn würde man einen Link von der Seite rp-online.de z.B. erhalten, so ist das nicht nur ein verdammt guter Backlink, sondern auch eines der besten User Signale die man bekommen kann.

  10. Fat sagt:

    Leute, das bedeutet GAR NICHTS! Irgendwie erschreckend, wie sich gleich die ersten Personen von derartigen Aussagen manipulieren lassen. Ist euch möglicherweise auch mal in den Sinn gekommen, Google nicht alles zu glauben, weil sie über die „Wahrheit“ hinwegtäuschen möchten? Es kann genauso gut sein, dass sie nicht wollen, dass NOCH MEHR Webseitenbetreiber auf die Suche nach Backlinks gehen, so einfach ist das. Wer den ganzen hohlen Phrasen von Matt Cutts und Co. Glauben schenkt, hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank, ernsthaft.

    Pressemitteilungen haben ja laut Matt Cutts auch keinen SEO-Nutzen 😀

  11. Oliver Trebes Website sagt:

    „that link to their pages“ vs. „user will … share“ Der Wortlaut ist anders, aber gerade das Wort „share“ bedeuted doch nichts anderes, als dass dadurch wieder Links zur eigenen Seite entstehen. Wenn die von Seiten wir Google+,F acebook, Twitter & Co kommen, dann ist das halt so. Ich finde aber nicht, dass dadurch Links die Wichtigkeit verlieren.

  12. Andreas sagt:

    Also im Grunde eine Verlegung der Backlinks von Webmastern (Seitenbetreibern) zum „Normalbürger“ (auf Social-Plattforms). (Klingt fairer, oder…) Ob Signale nun hier gekauft oder da – aus meiner Sicht irrelevant.

    50.000 „Fans“ aus dem Ostblock oder Asien werden bei weitem nicht die Resonanz erreichen, wie 2.000 aus dem eigenen Land. „Liken“ ist ja nicht nur das einzige Signal. Ich habe bemerkt, dass es bei unseren Seiten mehr auf die Viralität (Teilen u. Kommentieren) ankommt als auf die Anzahl der Fans.

    Naja – nachdem Google bemerkt hat, dass Ihr „+“ bei weitem nicht so gut läuft wie Facebook heben sie halt die Wichtigkeit der sozialen Netze hoch. Nur dem Google-Plus den Vorrang zu geben wäre ja wieder angreifbar und wäre in Europa wieder bis zur letzten Instanz durchprozessiert worden. Also gibt Google allen Netzen ein „plus“ an Wichtigkeit.

  13. Witali Website sagt:

    Also ich interpretiere das „share“ nicht nur auf social, sonder auch als Links.

    Und damit stuft Google die Wichtigkeit von Links nicht runter, sondern passt die Hilfeseiten den Algo-Änderungen der letzten Monate und Jahre an.

  14. Dominik Website sagt:

    Ich würde mal meinen, dass sich gar nichts großartig ändert. Es sollen nach wie vor tolle Inhalte produziert werden, die von anderen gerne freiwillig geteilt werden. Die guten Agenturen werden es weiterhin schaffen, genau dies vorzugaukeln, wie sie es bei den Links geschafft haben. Zumal das Teilen je ebenfalls hauptsächlich auf Links basiert.

  15. Nico Website sagt:

    Social Signals sind bzw. werden immer wichtiger? Ich sehe schon die ganzen Fake-Accounts auf Facebook, Twitter und den anderem Neuland 😀

  16. Tom Website sagt:

    Dann kommt´s jetzt wirklich auf die Social Signals an?

  17. Rick Website sagt:

    Ich denke auch, das weiterhin die Links einen großen Teil beitragen.

  18. Emailn.de Website sagt:

    Naja, ist ja kein Problem. Wir alle bauen ja Seiten für Benutzer und jetzt zeigt sich wer wirklich Webseiten hat oder nur MFA Seiten. Aber die Qualität der Seite wurde als Rankingsfaktor von vielen oft unterschätzt.

  19. Jenny Website sagt:

    Natürlich werden auch zukünftlich die Links eine größere Rolle spielen. Als Unternehmen kannst du nunmal nicht beeinflussen, wer dich wann und wo verlinkt.

  20. […] Basierte das Google-Ranking früher vor allem auf Links, nimmt die Bedeutung ständig ab, jetzt ist es wohl mal wieder soweit, Google stuft die Wichtigkeit von Links herunter […]

  21. Lambert Schuster Website sagt:

    Ich denke OnPage wird immer wichtiger. Der Content und damit der Nutzen für den User sind entscheidend für das Ranking bei Google.

    Natürlich ist es ein klares Indiz für Google, wenn viele Leser auf diese Seite kommen und Traffic bringen. Natürlich bringen Verweise (Links) Traffic, denn dann dürfte der Content wohl wertvoll für den Leser sein.

  22. Maxim Website sagt:

    Also für mich ist das eher ein Beweis dafür dass Google eben keinen Plan hat wie sie „OHNE“ Links auskommen sollen und daher selbst in ihren Hilfe-Seiten versuchen von Links und Linkaufbau abzulenken :)

  23. Medien-Woche 25/2013 | kommunikationsABC.de sagt:

    […] Google stuft die Wichtigkeit von Links herunter […]

  24. Commentspam-Welle - fullmetalseo2013.org sagt:

    […] Und das obwohl Google die Wichtigkeit von Links immer weiter herunter stuft […]

  25. Steff sagt:

    Ruhig Brauner, ich glaube hier wird etwas vollkommen überbewertet bzw. viele verfallen dem „Hilfe ein nächstes Panda-Penguin-Update“ nur weil ein Text in der Hilfe auf Stand der Zeit angepasst wurde.

    Hätte Google diesen Passus nicht angepasst, dann hätten sicher einige Propheten behauptet Shares seien nicht wichtig weil Google diesen Satz nicht auf den heutigen Stand gebracht hat.

    Leute macht gute Seiten. Dann braucht ihr euch um Software nicht mehr kümmern.

    Steff

  26. Emailn.de Website sagt:

    Naja, teilen ist ja auch verlinken, nur ein anderer Begriff davon. Ich teile meine Lieblings-Webseiten auf meinen Blogs auch mit den Menschen, die den Blog lesen oder?

  27. Rainer Safferthal sagt:

    Facebook und Google+ Seiten sind doch nichts anderes als Blogs.

  28. […] SEO-united.de interpretiert das als sinkende Wichtigkeit von Links […]

  29. Mathuseo Website sagt:

    „to use and share“ – Diese Aussage bestätigt die laufenden Veränderungen zur Qualitätsbewertung von Webseiten durch Google: Internetseiten auf denen sich Nutzer gerne aufhalten, wiederkehren und die Inhalte gerne mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen (Share) um darüber zu informieren und auch zu diskutieren oder auf der eigenen Website erwähnen (Link).

  30. […] Gerade weil Google die Wertigkeit der Usersignale in den letzten Tagen erhöht hat, kann man sich bei Beachtung dieses einfachen Satzes, gute Positionen bei Google sichern […]

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?