OnPage.org
SEO DIVER

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Keyworddichte & Themenrelevanz

SEO  |   |  , 11:44 Uhr  |  17 Kommentare

In einschlägigen Foren zum Thema Suchmaschinenoptimierung taucht immer wieder die Frage nach der Wichtigkeit der Themenrelevanz von Backlinks auf. Es geht darum, ob Links von thematisch ähnlichen Webseiten einen größeren Einfluss auf das Ranking haben als Verweise von themenfremden Seiten. Die Meinungen hierzu sind unterschiedlich. Während die Einen behaupten, die Themenrelevanz sei sehr wichtig, behaupten andere, sie hätte nahezu keinen Einfluss auf das Ranking. Letztere begründen ihre Meinung zumeist mit der Behauptung, Google könnte die Themenrelevanz zweier Seiten noch nicht einmal erkennen…

Hierzu muss man sagen, dass dieses nicht der Fall ist. Die Themenrelevanz wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen und zu einem wichtigen Rankingfaktor werden. Es geht nicht nur um die Themenrelevanz von Backlinks, sondern auch um die thematische Ähnlichkeit von Begriffen innerhalb des Textes einer Seite. Die Verwendung von Synonymen, Wortverwandten und ähnlichen Begriffen gibt den Suchmaschinen einen verlässlichen Hinweis auf die tatsächliche Relevanz einer Seite.

Die thematische Ähnlichkeit von zwei beliebigen Begriffen erkennt Google bereits jetzt. Vereinfacht gesagt ist es so, dass Google über eine unglaublich große Menge an Daten verfügt, welche alle in bestimmten Beziehungen zueinander stehen. So gibt es z.B. einen Begriff A, welcher sehr häufig nach einem Begriff B in die Suchmaschine eingegeben wird. Beide Begriffe haben also offensichtlich eine sehr hohe Themenrelevanz. Gleiches gibt z.B. auch für die Titel oder die Dateinamen einer Webseite. Es gibt zwei Begriffe, welche sehr oft in den Urls einer Internetpräsenz vorkommen, oder auch im Titel, in den Überschriften usw. Darüber hinaus gibt es ohnehin bestimmte Beziehungen zwischen Wörtern, es gibt Quellen wo diese ersichtlich sind und welche man mit den eigenen Datenbeständen abgleichen kann.

Mit Hilfe aller dieser Daten ist es Google möglich, die thematische Übereinstimmung zweier Begriffe wahrscheinlich auf den Prozentpunkt genau zu bestimmen. Google liefert zu jeder Suchanfrage die passenden Alternativen, schaltet themenähnliche Anzeigen auf Webseiten oder gibt Vorschläge für alternative Begriffe im Zuge einer AdWords Kampagne. Wer also glaubt, Google könnte die Themenrelevanz zweier Webseiten nicht erkennen, irrt gewaltig. Google ist wahrscheinlich in der Lage, jedes einzelne Wort in Beziehung zu einem anderen zu setzen.

Dieses hat auch Auswirkungen auf die Keyworddichte. Die Keyworddichte einer Seite beschreibt den prozentualen Anteil der Begriffe auf einer Webseite. Wenn also ein bestimmter Begriff sieben Mal in einem aus 100 Wörtern bestehenden Text vorkommt, hat die Seite in Bezug auf eben diesen Begriff eine Keyworddichte von 7%. Auch hier behaupten viele Webseitenbetreiber, dieser Rankingfaktor sei zu vernachlässigen. Der genaue Prozentsatz ist nicht wichtig, der Begriff müsse eben einige Male auf der Seite vorkommen…

Wahrscheinlich weit gefehlt. Mindestens genauso wichtig wie die Keywordddichte eines bestimmten Begriffes ist die Dichte in Bezug auf themenrelevante Begriffe. Einen Begriff einige Male auflisten ist nicht schwer. Viel schwerer ist es dagegen, die zu dem Thema `passenden´ Begriffe zu erwähnen, in Bezug auf die thematische Bandbreite eines Textes also einen möglichst hohen `Wert´ zu erreichen. Es ist davon auszugehen, dass Google die Qualität eines Textes genau erkennt. Wird in Bezug auf den Titel oder eine Überschrift eine möglichst hohe Anzahl thematisch ähnlicher Begriffe verwendet, werden unter relevanten Keywords weiterführende Quellen genannt und auf Seiten der gleichen Domain zusätzliche Inhalte geboten, ist die Seite qualitativ hochwertig.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Themenrelevanz, egal ob bei Backlinks oder in Bezug auf den Text einer Webseite, sehr wichtig ist und an Bedeutung gewinnen wird. Es ist letztlich einfach so, dass nur ein qualitativ hochwertiger Content ausschlaggebend für den Erfolg einer Webseite sein wird. Wer den Besuchern zu einem bestimmten Suchwort umfassende Informationen liefert und nicht lediglich drei dahin geschriebene Zeilen bietet, wird dauerhaft Erfolg haben und früher oder später die Serps dominieren 😉

Gretus

Sie befinden sind hier: Keyworddichte & Themenrelevanz

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Ole Website sagt:

    Könnt ihr diesen „Hype-Block“ nicht mal wegmachen? Der rutsch im Firefox IMMER vor den Text.

    Gruß

    Ole

  2. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    das liegt an Deinem Adblocker. Constantin wird sich das einmal anschauen die Tage…

    Grüße

    Gretus

  3. Olaf Website sagt:

    Super, der Teaser bei SEOigg hat mal wieder nix mit dem eigentlichen Text zu tun – gut dass alle Ads geblockt werden…

    Mal zum Thema. Es ist sicherlich möglich, Websites (bzw. Seiten) mit einander zu vergleichen und zu schauen, ob sie gleiche Begriffe enthalten. Wenn man dies mit einer entsprechend großen Basis macht, die Google zweifellos zur Verfügung hat, könnte man sicher gewisse ähnliche Websites herausfinden – ob das dann immer gleich thematisch relevant ist, steht nochmal auf einem anderen Blatt.

    Außerdem ist die Frage, wie sich dies auf die SERPS auswirkt. Das kann durchaus auch kontraproduktiv sein – zu groß sind sprachliche Möglichkeiten. Außerdem könnte man das auch wieder leicht umgehen, indem man einfach dafür sorgt, dass man entsprechend thematisch relevanten Inhalt auf seinen Seiten, die denen der Backlinks entsprechen. Damit würde ein Algo diese höher bewerten. Es bleibt also offen, ob dieser zusätzliche Aufwand sich für die Relevanz der SERPS wirklich lohnt.

    Ansonsten hat Goolge – ich glaube sogar durch den Katzenmenschen – selbst bekannt gegeben, dass bestimmte Bereich des Internets unterschiedlich stark mit PR versehen werden, eine gewisse Form von thematischer Einordnung findet also bereits statt. Ich denke mal dass hier z.B. Commerce-Seiten aber auch Edu’s und Gov’s anders bewertet werden.

  4. ToB sagt:

    Im Thunderbird (Feedreader) rutscht der TExt auch immer hinter die Werbung (oder umgekehrt) – ganz ohne Adblocker. Im Firefox (normal) geht’s.

  5. ToB sagt:

    Achja, zum Inhalt. Naja. Ich glaube diese Einleitung habe ich schon oft gelesen. Wenn nicht hier, dann woanders, von wegen „Es streiten sich die SEOs ob Themenrelevanz wichtig ist oder nicht – wir haben zwar keine Beweise, aber sagen jetzt einfach mal, dass es wichtig ist und zeigen auf, was google aufgrund seiner Daten sicher wissen müsste“.
    Morgen kommt dann ein Beitrag, in dem jemand schreibt, dass themenunrelevante Footerlinks total gut ranken :)
    Achja, übermorgen wird dann sicher bekannt, dass unzählige im nachhinein in eine Webseite eingefügte themenrelevante Content-Links zur Abwertung der Seite führen, weil inzwischen hat ja auch der letzte SEO mitbekommen, dass Content-Links besser sind, als jene in Blogrolls, Forensignaturen oder im Footer.

  6. vanCity sagt:

    Jaja, Google wird nachgesagt das sie so einiges können. Fakt ist nach wie vor, das themenrelevantes Verlinken keinen Einfluss auf das Ranking einer Seite hat. Dazu könnte ich dir etliche Seiten aus meinem Testpool zeigen. Aber da die meisten SEOs gar nicht wissen was testen heißt, schreiben sie halt den Rotz den sie vermuten bzw. bei anderen möchtegern SEOs aufschnappen.

  7. Gretus Website sagt:

    Hallo vanCity,

    Testreihen mit 0,000000000000001 % der möglichen Testkandidaten sind zumeist nicht so aussagekräftig. Vielleicht aber ganz interessant dürfte diese Seite sein…

    Grüße

    Gretus

  8. vanCity sagt:

    @ Gretus
    Wer sagt dir, dass ich auf einen kleinen Testpool zugreife?

    Der Service von Alan macht Sinn, jedenfalls was das Texten von Content angeht. Was die Verlinkung angeht spielt Themenrelevanz dennoch bisher keine Rolle.

  9. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    offensichtlich kann man also doch die thematische Relevanz zweier Begriffe bestimmen, also auch von einem Linktext zum Titel oder der Url einer Webseite…

    Da die Themenrelevanz von Backlinks meiner Meinung nach ein mögliches Ausschlusskriterium von gekauften oder getauschten Links ist, wird sie auch dementsprechend Berücksichtigung finden…

    Grüße

    Gretus

  10. Marcel Website sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe mal einen test in „sehr abgespeckter Form“ gemacht. Also ich habe mir von einer Webdesign Seite einen Link auf eine andere Webdesign Seite und auf eine Handwerk Seite gelegt.

    Der „Handwerklink“ hat einen Linktext zum Thema der Seite bekommen und der Webdesignlink einen unspezifischen.

    Mir ist vollkommen klar dass man heute nicht mehr mit einem Guten Link Google beherscht. Schon gar nicht in der Branche, aber was den PR angeht hat die „Handwerkseite“ mehr „abgestaubt“ obwohl die Themenrelevanz voll daneben ist.

    Ich glaube schon dass Themenrelevanz ein Faktor ist, doch im moment setzt Google noch mehr Wert auf dem Linktext als auf das Thema der Seite wo der Link eingebaut ist.

    [Testreihen mit 0,000000000000001 % der möglichen Testkandidaten sind zumeist nicht so aussagekräftig.]

    Bei neuen und kleinen Webseiten kann man zumindest sehr schön sehen wie sich das Ranking der Seite ändert wenn man 2 von insgesammt 5 Eingehenden Links ein Speziellen Linktext gibt.

    Das habe ich schon öfter erfolgreich testen können.

    Keyworddichte ist ebenfalls ein Faktor von vielen, welcher meiner Meinung nach auch nur in der Kombination ander Faktoren eine dezente Rolle spielt.

    Logo das Wort sollte schon ab und zu mal im Content vorkommen!

    Aber wenn man sich die Keyworddichte der Google Top10 bei manchen Suchbegriffen ansieht steht oftmals eine Website mit einer Dichte von 1,75 % vor Websiten mit 2 – 20 %.
    Weil es eben nur 1 Faktor von vielen ist.

    Fazit: nur wer !ALLE! Faktoren in die Optimierung einbezieht, Linkbuilding, Linktext, Themenrelevanz, v.m. und auch die Keyworddichte, wird Erfolg haben.

    Grüße

  11. vanCity sagt:

    Es geht mir weniger um die Machbarkeitsfrage. Google kann sicherlich weit mehr als wir bisher im Index zu sehen bekommen. Ich berufe mich bei meiner Arbeit aber lieber auf Fakten und nicht auf Hypothetisches – Lotto spiele ich aufgrund der geringen Gewinnchancen nämlich nur sehr ungerne. Und anhand meines Testpools habe ich ein sehr gutes Bild was einzelne Branchen und Sprachen angeht. Und derzeit spielt themenrelevantes Verlinken im Gesamtbild keine Rolle.

  12. ReNe Website sagt:

    @ Olaf

    > Ansonsten hat Goolge – ich glaube sogar durch den Katzenmenschen – selbst
    > bekannt gegeben, dass bestimmte Bereich des Internets unterschiedlich stark
    > mit PR versehen werden

    Kannst Du Dich noch erinnern, *wo* das zu lesen war? Die Aussage an sich halte ich für erstaunlich, denn ich frage mich nach den *Kriterien*, welche Google dafür heranziehen möchte.

  13. Marcel Website sagt:

    @vanCity

    Deinen vergleich zum Lotto finde ich erst mal gut.

    [Und derzeit spielt themenrelevantes Verlinken im Gesamtbild keine Rolle.]

    Das beschrieb ich ja mit dem „Handwerklink-Beispiel“ dass eben die Themenrelevanz, im moment noch, zu hoch gesätzt wird.

    Aber dass Sie überhaupt keine Rolle spielen soll kann ich mir nicht vorstellen, wir sollten uns auf einen Prozentpunkt einigen. 😉

  14. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    wie gesagt, die Meinungen gehen auseinander. Meiner Ansicht nach, wird zukünftig neben dem Besucherverhalten die `Konstellation´ zwischen Webseiten ein ausschlaggebenes Kriterium werden.

    Weil die Verlinkung leicht manipulierbar ist, wird man andere Konstellationen zur Bewertung heranziehen. Da Webseiten aus Inhalten bestehen, wird man wohl auch deren thematische Beziehung zueinander berücksichtigen…

    Grüße

    Gretus

  15. Marcel Website sagt:

    Ich bin auch der Meinung dass die Themenrelevanz nach und nach eine größere Rolle spielen !kann!. Muss aber nicht.

    Dann müßte ja Google die Themenrelevanz auch nur auf dem Content anwenden weil z.B. Spiegel über unzählige Themen berichtet.

    Wenn das passiert würden sämtliche Links auserhalb des Contents keine Relevanz zugewiesen bekommen außer die Adsens-Anzeigen natürlich.

    Skandalöse Fiction? 😉

    Grüße

  16. Und man verlinkt mich doch! » Seokratie sagt:

    […] Topic “Themenrelevanz” etwa, das SEO-United diese Woche angeschnitten hat, ist für Google noch gar nicht wichtig. […]

  17. Micha Website sagt:

    Langsam glaube ich auch nicht, dass themerelevante Links was mit dem Ranking zu tun haben.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?