SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Linkbuilding im Wandel

SEO  |   |  , 17:39 Uhr  |  11 Kommentare

Kürzlich hat Rand Fishkin von SEOmoz versucht, mit seinem Beitrag `Link Building has changed´ den Wandel im Bereich Linkbuilding aufzuzeigen bzw. mögliche zukünftige Veränderungen in Bezug auf den Linkaufbau einer Webseite zu erläutern…

Obige Grafik zeigt, wie sich Methoden des Linkaufbaus von 2000 bis heute verändert haben. Wo man z.B. eine Webseite noch vor einigen Jahren lediglich mit getauschten Links oder Verweisen aus Webkatalogen und Artikelverzeichnissen nach oben bringen konnte, bedeutet Linkbuilding heutzutage immer öfter, die natürliche Verlinkung einer Seite durch gezielte Social Media Arbeit günstig zu beeinflussen. Im Folgenden eine kurze Zusammenfassung der anschließend von Rand aufgezählten Änderungen im Bereich Linkbiulding:

  • Es ist davon auszugehen, das Google Links aus Social Media Diensten wie Twitter zumindest teilweise mit in die Bewertung von Webseiten einbezieht.
  • Die Geschwindigkeit der Entstehung neuer Links ist ein Indiz für die aktuelle Relevanz einer Webseite. Das Linkalter verliert im Social Web an Bedeutung.
  • Der Linkaufbau einer Webseite wird generell immer schwieriger. Es gab noch nie so viele Filter und Penalties wie heute.
  • Um die Qualität der Ergebnisse zu wahren, werden immer öfter eigene bzw. Daten von Drittanbietern eingespielt.
  • Daten über das Besucher bzw. Klickverhalten fließen mit in die Bewertung ein, zumindest zur Qualitätskontrolle des Algorithmus.
  • Da User immer weniger auf Anzeigen klicken, werden diese zukünftig immer prominenter platziert werden.
  • Es könnte sein, dass sich zunehmend bekannte Seiten z.B. durch das Ausperren bei einer Suchmaschine eine bevorzugte Listung bzw. Behandlung bei anderen Suchmaschinen erzwingen.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass sich auch das Linkbuilding den allgemeinen Veränderungen im WWW anpassen muss. Nicht direkt angesprochen, möchte ich persönlich noch darauf hinweisen, dass man in Bezug auf die Generierung von Links im Social Web nicht die gleichen Fehler machen sollte wie früher im `normalen´ Web.

Möglichst viele Links aus unterschiedlichen sozialen Plattformen, die `übertriebene´ Vernetzung von Usern im Social Web oder auch offensichtlich lediglich zur Generierung von Links initiierte Kampagnen werden früher oder später genauso abgewertet werden wie ähnliche Methoden früher…

Gretus

Sie befinden sind hier: Linkbuilding im Wandel

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. medena Website sagt:

    „Es ist nicht undenkbar, dass man irgendwann, in irgendeiner Form auch für Platzierungen in den normalen Ergebnissen bezahlen muss“

    Na, da brauchen sie ja nur die AdSense Anzeigen einspielen bzw. mit den SERPS zu tauschen 😉 Die überfluten bald mit Ihren eigenen Diensten die ganzen Suchergebnisse, da brauchen Sie den Otto-Normal-Webseitenbetreiber gar nicht mehr und irgendwann klickt der User schon bei irgendeinem Google-Dienst auf die Werbung…

  2. Pawel Website sagt:

    Sorry, aber der letzte Punkt ist doch völliger Quark. Wenn man sich einfach einkaufen kann, können sie ja ihre SERPs wegwerfen. Insgesamt liest sich das für mich eher nach Wunschdenken denn nach wirklich fundierten Fakten.

  3. Thyro Website sagt:

    Am meisten überrascht mich die letzte Änderung. Das organische Ergebnisse vielleicht mal „gekauft“ werden können, habe ich schon mal angedacht, aber auch irgendwie verdrängt. Ach je, ich glaub dann verdient Google so viel Geld, dass es die Weltherrschaft an sich reißen kann…

  4. […] ganzen Artikel bei seo-united.de lesen: Linkbuilding im Wandel. […]

  5. Helmut Website sagt:

    Da fällt mir nichts mehr dazu ein. Ich kann das nicht nachvollziehen, wie es möglich sein sollte, dass in den organischen Suchergebnissen irgendwann bezahlt werden muss. Kann mir das bitte jemand erklären, wo das hinführen wird? Wie ich sehe, ist hier fast jeder Kommentator über den letzten Änderungspunkt überrascht.

  6. Constantin sagt:

    Hallo Helmut,

    wie ist es denn heute? Zahlt man nicht schon lange dafür, gut platziert zu sein?

    Liebe Grüße,
    Constantin

  7. Helmut Website sagt:

    Hallo Constantin,

    gute Frage! Das geht schon fast ins Philosophische 😉 Es kann aber auch sein, dass damit gemeint ist, dass die bezahlten Werbeanzeigen zusätzlich auch zwischen die organischen Suchergebnisse rutschen oder auch statt über dann zusätzlich auch unter den natürlichen Suchergebnissen. Google Maps und Videoergebnisse hatten die natürlichen Suchergebnisse auch erheblich aufgemischt.
    Wer weiß schon wie die Suchergebnisse in 5 Jahren aussehen, vermutlich spielt „Social“ da eine viel größere Rolle 😉

    Viele Grüße,
    Helmut

  8. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    ich glaube ich habe entsprechende Äußerung von Rand etwas missverstanden. Er geht auf die Tatsache ein, dass insbesondere Anbieter von Nachrichtenseiten momentan damit drohen, ihre Seiten aus dem Index zu nehmen. Im Prinzip natürlich auch nur ein Druckmittel:

    Es könnte sein, dass sich zunehmend bekannte Seiten z.B. durch das Ausperren bei einer Suchmaschine eine bevorzugte Listung bzw. Behandlung bei anderen Suchmaschinen erzwingen.

    Grüße

    Gretus

  9. Link-Building - eine kleine Zusammenstellung hilfreicher Artikel | Seophyte sagt:

    […] Seo-united zum Wandel im Linkbuilding […]

  10. […] einem Artikel des Blogs SEO United beschäftigt sich der Autor mit den gewandelten Methoden und Zielen beim Aufbau von Links […]

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?