SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Stellungnahme

SEO  |   |  , 18:43 Uhr  |  34 Kommentare

Hallo,

wir sind ja auf alles gefasst, aber dass unsere Veröffentlichung einer Liste mit No Nofollow-Blogs in kürzester Zeit derartige Wellen schlägt, damit haben selbst wir nicht gerechnet. Wir Ihr sicherlich schon bemerkt habt, haben wir die Liste wieder entfernt. Interessierte finden ähnliche Listen durch eine einfache Suche bei bekannten Suchmaschinen.

Wer nicht möchte, dass die zur Verfügung gestellten Informationen einer Webseite verbreitet werden, der sollte nicht darüber berichten. Wer dennoch berichtet, stellt eigene Interessen in den Vordergrund.

Oben genannte Aussage dürfte neben der erneuten Diskussion über den Sinn bzw. Unsinn des Nofollow Attributs wahrscheinlich die Quintessenz unserer zugegeben etwas missglückten Aktion sein. Letztendlich waren derartige Reaktionen abzusehen. Warum sollte ausgerechnet die Blogosphere anders reagieren als der Rest der Medienlandschaft. Unglücke, Missgeschicke oder offensichtliche Fettnäppchen bieten sowohl in den herkömmlichen als auch den neuen Medien ein gefundenes Fressen, um sich auf Kosten anderer zu bereichern und zu profilieren. Ich möchte nicht zu jeden einzelnen Kommentar meine Meinung abzugeben, möchte aber diese Gelegenheit nutzen, um einmal generell einige Worte über die SEO- bzw. Bloggerszene zu verlieren.
 
Der Erfolg von SEO lässt sich ganz einfach messen. Nicht die Einteilung in `Hobby´ oder `Beruf´, das tollste T-Shirt oder das teuerste Auto, sondern die Ergebnisse in den Suchmaschinen machen einen SEO zu einem guten bzw. schlechten SEO. Wir von SEO-united.de lassen nach nicht einmal einem Jahr die meisten der bekannten SEOs in den Serps weit hinter uns.

Wir betreiben diese Seite in der Tat als Hobby bzw. aus Spaß. Nichtsdestotrotz nehmen wir unsere Sache erst und lassen uns nicht von irgendwelchen selbsternannten SEO- bzw. Bloggergrößen auf der Nase rumtanzen. Prinzipiell besteht das Problem, dass viele von Euch sich einfach zu wichtig nehmen und ihre Arbeit darin sehen, die eigene Person in Szene zu setzen, Bildchen von irgendwelchen Treffen zu veröffentlichen und Eure Beiträge nicht auf den Inhalt, sondern den gewinnbringendsten Traffic auszurichten.

Versteht mich nicht falsch. Wir freuen uns noch immer darauf, den ein oder anderen von Euch persönlich kennen zu lernen, wir haben es jedoch nicht nötig, uns als Idioten oder Spinner beschimpfen zu lassen.

Unser Blog ist relativ gut frequentiert, eventuell besser als manch einer Eurer Blogs. Wir haben absolut kein Problem, die bei uns abgegebenen Kommentare zu verwalten, d.h. eventuell zu editieren oder zu löschen. Wer das Nofollow Attribut aus seinem Blog entfernt, muss damit rechnen, dass Kommentare auch wegen dem Link abgegeben werden. Wer das nicht möchte oder keine Zeit hat, seinen Blog zu betreuen, sollte darüber nachdenken, das Attribut wieder einzuführen.

Um weitere Konfrontationen aus dem Weg zu gehen, haben wir die Liste mit No Nofollow-Blogs wieder entfernt. Wir haben jedoch aus der Aktion gelernt und werden die uns entgegengebrachten Reaktionen zum Teil adaptieren…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Stellungnahme

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Frank Helmschrott sagt:

    Das habt ihr gut hinbekommen – ehrlich – so von Anfang bis Ende durchdacht und dann diese Stellungnahme – einfach mal die anderen beschuldigen und die eigenen Leistungen etwas beweihräuchern – besser kann man das kaum machen – Respekt!

    Ich frage mich nur warum ihr die Liste offline genommen habt – ach doch. Die anderen könnten sich ja weiter an der Aktion bereichern 😉

  2. Gerald Steffens Website sagt:

    Ich drücke es mal diplomatisch aus – Diese Stellungnahme ist für meinen Geschmack leicht mißraten.

  3. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    diese ganze Szenario war garantiert nicht geplant. Wir haben die ganzen anderen Listen (Webkataloge, AVs usw.) bereits vor längerer Zeit veröffentlicht. Damals haben wir uns dagegen entschieden, eine Liste mit No Nofollow-Blogs online zu stellen.

    Nachdem ich heute jedoch noch einmal in den Serps geschaut und viele Listen gefunden habe, habe ich mich kurzerhand doch dazu entschlossen, eine eigene Liste zu erstellen und zu veröffentlichen.

    Wir wollten keineswegs irgend jemandem Schaden zufügen und möchten uns noch einmal für unsere unüberlegte Aktion entschuldigen.

    Gretus

  4. Gretus Website sagt:

    Hallo Gerald,

    das ist die entschäfte Version. Aufgrund der doch zahlreichen Kommentare jenseits der Gürtellinie sah die Rohfassung noch ganz anders aus 😉

    Grüße

    Gretus

    P.S.: Im Übrigen hat sich z.B. als Malte kürzlich berichtet hatte, wie man No Nofollow-Blogs ausfindig machen kann, kaum einer beschwert. Ich nehme das jetzt mal als Kompliment…

  5. Mario Website sagt:

    „eine eigene Liste zu erstellen und zu veröffentlichen“
    Wenn es denn mal eine eigene gewesen wäre …

  6. Paul sagt:

    Lol wie schlecht, sorry Jungs, bisher fand ich das ganze noch lsutig, aber langsam wird es wirklich ein wenig komisch.

    Ich meine es war einen Idee, ok, ist schief gegangen, aber dann so etwa wie hier zu schreiben. Naja ich weiss ja net.

    Davon mal abgesehen was Mario dazu noch sagt. Gut ok, ich bin noch net lange in der Bloggerwelt unterweg, aber so blind darf man net sein.

    Ich glaube eine Stellungnahme II wäre recht net um das ganze ein wenig zu klären.

  7. BlogTopf.de - von Paul Neumann sagt:

    Follow-Attribut für einfache Leute erklärt…

    Ich will mich eigentlich nicht wirklich darüber äußern, da eh alles auf der Hand liegt in brauner Form und nicht wirklich lecker ist. Eine no nofollow-Liste mit 400 verschiedenen themenbezogenen Blogs, ist einfach gegenüber den an…

  8. Markus Website sagt:

    „als Malte kürzlich berichtet hatte, wie man No Nofollow-Blogs ausfindig machen kann, kaum einer beschwert“

    Das hat mich auch gewundert, aber so schlimm finde ich sowas mit den nonofollow Listen nicht. Wäre das ganze in einem Black Hat Blog gepostet wurden, hätte es eh niemanden interessiert.

    Was ich persönlich verwerflich finde ist, dass die Liste ja laut Mario, wenn man so will, geklaut wurde. Bei sowas beschwert sich aber übrigens auch niemand bei Malte, der z.B. den Artikel zur Optimierung für die Google Definitionen ohne Quellenangabe von SEOmoz „kopiert“ hat.

  9. Gretus Website sagt:

    Hallo,

    die Liste wurde aus mehreren Quellen zusammen gestellt, Marios Einwurf ist daher einfach falsch. Unsere Liste war nicht mal eine Stunde online, Mario hat Ewigkeiten einen ganzes Verzeichnis mit No Nofollow-Blogs betrieben. Ich denke, jetzt ist auch mal gut gewesen…

    Grüße

    Gretus

    P.S.: Mario wird es unter Ganrantie wieder online stellen…

  10. Ole Website sagt:

    Wer eine solche Liste veröffentlicht hat nur zwei mögliche Gedanken. Entweder soll es ein Linkbait werden (alle beschweren sich) oder man will Spammer füttern. Ansonsten gibt es absolut keinen Grund dafür.

    Wenn ich in einem Blog kommentiere, dann entweder, weil er in meinem Feedreader steht, oder weil ich ihn über eine Suchmaschine gefunden habe. In beiden Fällen ist es mir völlig egal, ob der da nen nofollow steht, ich kommentiere, weil es passt!

    Solch eine Liste braucht NIEMAND, der nicht spammen möchte.

  11. Constantin Website sagt:

    Dann verstehe ich nicht, wieso man bei Kommentaren verschiedene Domains angibt. Sind Links aus Kommentaren nun Suchmaschinenoptimierung oder Spam? Bitte helft mir, ich bin nur Hobby Seo und habe keine Ahnung.

  12. Mario Website sagt:

    „Marios Einwurf ist daher einfach falsch“

    Wieviele Beispiele soll ich dir geben die belegen das ihr bei mir geklaut habt? Ich würd an deiner Stelle mal langsam anfangen zurückzurudern und dein „halbstarken getue“ im Seo Chat würd ich vielleicht auch mal zurückfahren. Is’n gut gemeinter Rat.

    „P.S.: Mario wird es unter Ganrantie wieder online stellen…“
    Damit noch mehr so Pfeifen wie Ihr daherkommen, ne lass mal

  13. Thomas Website sagt:

    „Der Erfolg von SEO lässt sich ganz einfach messen […] die Ergebnisse in den Suchmaschinen machen einen SEO zu einem guten bzw. schlechten SEO. Wir von SEO-united.de lassen nach nicht einmal einem Jahr die meisten der bekannten SEOs in den Serps weit hinter uns.“

    Das ist eine rein quantitative Betrachtung – vielleicht solltest du einmal eine normative Betrachtung in Erwägung ziehen.

  14. […] die Pub Konferenz ausgelassen haben, halte ich mich mit weiteren Details mal zurück und stelle nur ein paar Bildchen von irgendeinem Treffen ins […]

  15. Martin Website sagt:

    Habt ihr alle keine Freundinnen? 😛 *just kidding*

    Wie kann man sich denn über sowas so aufregen? Als wenn durch die Veröffentlichung (noch) einer solchen Liste die Spamfrequenz mehr oder weniger wird.

    Wenn ich Spammer bin und die Software zum Spammen schreiben kann, dann kann ich auch einen Crawler schreiben, der Technorati & Co nach Blogs absucht.

    Das killfile soll auch gegen zu hohen Blutdruck helfen 😉

  16. Marcel sagt:

    jungs, recht habt ihr! macht weiter so!

  17. vanCity sagt:

    @ Martin
    Kann ich auch nicht nachvollziehen, wie man sich über ne Liste mit Links zu nen paar Blogs so aufregen kann? Und schon gar nicht wenn man die angebliche Quelle daraufhin vom Netz nimmt. Entweder Abmahnen oder unter Ulk verbuchen. Aber einige Menschen nehmen sich wahrscheinlich mal wieder ein wenig zu wichtig.

    Ich würde mich als Blogger über kostenlosen Content jedenfalls freuen, dann bräuchten meine highly trained monkeys nämlich nicht so viel in die Tasten hauen.

  18. Gerald Steffens Website sagt:

    vancity – könntest du mir dann mal bitte eine liste deiner nofollow blogs rüberreichen – bekommst dann tollen kostenlosen content 😉

  19. vanCity sagt:

    Mensch Gerald, du als highly trained SEO solltest doch wissen, dass Kommentarspam in keinem Kosten-Nutzen-Verhältnis steht. Also überlasse das Spammen doch lieber den richtigen Flitzpiepen…

  20. Daniel sagt:

    Schade das die Liste schon weg ist, macht nichts und ist auch gut so, dann bleibt mehr für mich übrig. Spam oder nicht Spam, ich habe einige Projekte in verschiedenen Bereichen, wenn ich einen Kommentar in einem Business Blog gebe, dann wird eine meiner Business Seiten mit angegeben.

    Ich schaue dabei nicht ob Follow oder nicht, das interessiert mich nicht. Und wenn Follow, dann ist es gut dann habe ich wieder einen Link erhascht, och ich scheiß Spamer.

    Danke noch für die Liste, jetzt ist meine auf über 900 angewachsen.

    Ihr wisst gar nicht was so was wert ist an Euronen oder Links, nicht bedarfte reißen die Liste mir aus der Hand.

    Ach ja und die ganze Szene mit T-Shirt, ALLStar und so weiter SEO-Community, da muss ich dem Bloger diesen Post recht geben. Alle Möchtegern. Die jenigen die die richtigen Keys und Serps stürmen halten sich bedeckt. An denen solltet ihr euch ein Beispiel nehmen.

    Oder ist diese Szene nur von Möchtegern Gurus Belagert. Damit ist nicht dieser Blog gemeint. Das ist einer unter vielen, der noch bei der Realität bleibt.

    Schönen Gruß, Euer bedeckter Hobby Webmaster und kein Seo. Wer mich kennt und das ließt weiß wer ich bin.

    Seo United Gemeinde macht weiter so und lasst euch nicht von denen da drausen unterkriegen.

  21. Michael sagt:

    Ich bin erst seit ein paar Wochen in der SEO Welt unterwegs und noch ein blutiger Anfänger. Ich kann nachvollziehen, dass die Liste bei einigen Leuten für Verärgerung gesorgt hat, doch die Art und Weise, wie das kund getan wurde, ist unterste Schublade gewesen.

    Bei der „Beschreibung“ der SEO Szene habt ihr allerdings den Nagel genau auf den Kopf getroffen. Ich bin in diversen Foren und Blogs anderer Bereiche unterwegs doch so eine Arroganz, Wichtigtuerei und Selbstdarstellung wie in der SEO Szene hab ich noch nie erlebt.

  22. marcus sagt:

    Also eine Stellungnahme sieht für mich anders aus. Jetzt hört sich das echt so an, als wenn ihr total angepisst seid und euch verteidigen müsst. An eurer Stelle hätte man ganz locker bleiben sollen, auch wenn Kommentare unter der Gürtellinie angefallen sind. Mit dieser Stellungnahme macht ihr euch noch mehr kaputt. Macht das Beste aus der Situation…

  23. speyburn Website sagt:

    Ich finde das ganze jetzt auch nicht sooo schlimm – viele kennzeichenen ja ihren Blog, dass er No-Nofollow ist, oder schreiben sogar einen Blogpost darüber. Also so geheim ist das dann nicht mehr.

    Aber der Schwanzvergleich in der Stellungnahme („Wir von SEO-united.de lassen … die meisten der bekannten SEOs in den Serps weit hinter uns“) hätte auch nicht sein müssen. Überhaupt das ganze Ding über die „Hobby-SEOs“ herziehen – was ist daran schlimm?
    Die meisten „Profi-SEOs“ könnte ich auch als „Hobby-Programmierer“ bezeichnen – es ist doch ok wenn jemand ein tolles Hobby hat.
    Wenn dann noch finanziell ein wenig was dabei rüberkommt („a shitload of money“ 😉 ), umso besser.

  24. omori Website sagt:

    Auch bad news sind news. Von daher: Ich nehme an, das war ein kalkulierter Regelbruch (linkbait).

    Sich dann aber hinzustellen, und sich aufzuplustern, wie viele andere SEOs man hinter sich gelassen hat, ist schon ein wenig verwegen.

  25. Constantin Website sagt:

    Hallo Omori,

    es handelt sich nicht um einen Linkbait im klassischen Sinne. Wir hätten zwar mit Reaktionen im Allgmeinen gerechnet, aber nicht auf diesem Niveau. Daher kann man nicht von einem kalkulierten Regelbruch sprechen.

    Liebe Grüße,
    Constantin

  26. Phillip sagt:

    Hallo Constantin,

    ich finde die Aktion vollkommen okay und die Reaktion der meisten hier kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

    Ausserdem sprichst Du mir mit Deiner Stellungnahme größtenteils mal so richtig aus der Seele!

  27. Thomas Website sagt:

    Ich finde auch, dass das keine Stellungnahme sondern ein Schuld wegschieben ist. Warum nicht einfach zugestehen, dass es ein Fehler war, so eine Liste zu veröffentlichen?

    <blockquote>Unglücke, Missgeschicke oder offensichtliche Fettnäppchen bieten sowohl in den herkömmlichen als auch den neuen Medien ein gefundenes Fressen, um sich auf Kosten anderer zu bereichern und zu profilieren.</blockquote>

    Den Absatz verstehe ich gar nicht. Es war ein Unglück oder Mißgeschick, dass Ihr die Liste veröffentlicht habt? Ist jemant auf den „publish“-Knopf gefallen? Und wie hab ich mich durch meinen Kommentar in dem betreffenden Artikel bereichern können?

    Ich glaube ja, dass die vielen Reaktionen auf den Beitrag vor allem dadurch zustande kamen, dass man von Euch einfach nicht so ein niedriges Niveau erwartet hätte…

    So, Schwamm drüber – weiter geht´s.

  28. Anonymous sagt:

    […] wurde bei denen der Link zur Webseite no follow ist, kam wenige Stunden danach auch schon die Stellungnahme. Irgendwie erinnern mich solche Liste an den Beitrag vom SEOnauten bzgl. des […]

  29. Gretus Website sagt:

    Hallo Thomas,

    Du sagst es, weiter im Programm…

    Grüße

    Gretus

  30. Marcus sagt:

    Ey Gretus, lass die Spinner doch labern. Wie du schon gesagt hast, geilen sich Viele an solchen Dingen auf um selber Profit zu schlagen. Lass die Komments links liegen und schau nach vorne. Du bist mit deinem Blog einer der besten in Deutschland. Ich sage einfach, es gibt viele Neider. Veröffentlich doch was du willst, und lass dir nicht von irgendwelchen Kommentaren deine Meinungsfreiheit im Blog nehmen. Wenn du es Jedem im Leben recht machen müsstest, dann wäre es langweilig

    Peace und weg 😀

  31. S. Meyer Website sagt:

    Es gibt einen Topf voll Gold, den keiner mit jemandem teilen möchte….

    Eigentlich viel Aufregung um nicht Lebensentscheidendes, oder ?

  32. […]No-nofollow wurde seinerzeit von ambitionierten Bloggern ins Leben gerufen, um Spam in den Blog-Kommentaren entgegenzuwirken. Verständlicherweise, denn die Kommentare und darin verlinkte andere Blogs sind[…]

  33. unbeteiligter sagt:

    Hmm, naja, dass mit der Liste kann passieren. Da war jemand etwas übereifrig. Was solls. Aber die Stellungnahme ist in der Tat total daneben…

  34. […] in der Blogsphäre bezüglich Nofollow-Links in Kommentaren hat ja bereits einiges an Schärfe gewonnen. Die einen setzen das Attribut und verhindern so die Wertung des jeweiligen Links durch […]

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?