SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Constantins Wochenrückblick 38/07: Let’s Dance!

Wochenrückblicke  |   |  , 00:34 Uhr  |  4 Kommentare

Ich bin wahrscheinlich nicht der Einzige, dem noch das ein oder andere Pils nach einer Spontan-Party, ausgelöst durch Steigerungen in den Suchergebnissen, etwas in den Knochen steckt. Nebenbei dürften auch einige Programme zur Positionsermittlung heiß gelaufen sein.

Grund für die gute Laune, aber auch für große Verwirrungen, sind massive Veränderungen in den Ergebnislisten von Suchmaschinenbetreiber Google. Die Fluktuation hat in der vergangen Woche zugenommen, zudem bleibt es weiter spannend und das Thema wird weiterhin heiß diskutiert.

Viele benennen das Ereignis aber eher als Indexparty oder reden sogar vom Google-Infakt. Also Indexparty oder Googleinfakt?

Es bleibt abzuwarten, wie lange das Phänomen noch auf sich aufmerksam macht. In meinen Augen hat insbesondere der Title einer Seite stark an Bedeutung gewonnen. Nicht nur die Auswahl der benutzen Keywords, sondern auch die Reihenfolge sollten evt. überprüft werden.

Im Großen und Ganzen war diese Woche recht viel los, schauen wir mal:

Suchmaschinenoptimierung:
Im AdWords Blog finden sich sehr detaillierte Informationen zur Qualität von Landing-Pages und Jojo gibt auch einen guten Kommentar zum Thema ab. Landing-Pages rücken ja immer mehr in den Mittelpunkt einer guten Website. Nicht nur um die Besucher gezielt einzufangen, sondern auch um diese vernünftig auf weiterführende Angebote aufzusplitten.

Den E-Maildienst Gmail für Linktausch zu nutzen ist, in Angebracht der Tatsache, Google könnte selbst auch mitlesen, natürlich etwas gewagt. Ähnlich wie auch Spamluder, komm ich zu dem Schluss, dass die Gefahr allerdings – zumindest im Moment – recht gering ist. Zum Einen sind viele SEOs einfach zu uninteressant, als das Google sich überhaupt manuell mit dem Keywords beschäftigen würde, und zum Anderen wäre es seitens Google rechtlich auch äußerst bedenklich. Alles kommt irgendwann an die Öffentlichkeit, und wenn es nur Gerüchte sind.

Spekulationen um eine dauerhafte Abschaltung des Overture-Keywordtools machten zwar die Runde, konnten sich aber nicht halten. Nun funktioniert alles wieder in gewohnter Qualität.

Ich selbst benutze zwar keinen Firefox, dennoch möchte ich Euch an dieser Stelle auf eine Übersicht von SEO-Plugins für den Firexox aufmerksam machen.

Die Google Webmaster-Zentrale berichtet in einem sehr ausführlichen Post über die möglichen Auswirkungen von Parametern an der URL im Bezug auf Duplicate Content. Manche Skripte ermöglichen den Zugriff auf die gleichen Inhalte, allerdings mit verschiedenen URLs. Da reicht es auch schon, wenn sich lediglich ein kleiner Teil der URL unterscheidet, um Duplicate Content auszulösen.

Leider werden immer mal wieder unterschiedliche Seiten als gleich eingeschätzt und so, teilweise aber auch durch andere Gegebenheiten, in den Supplemental-Index von Google verschoben. Um einen guten Überblick über die sich im Supplemental-Index befindlichen Seiten zu bekommen, gibt es ein schickes Tool, dass die Relation in Prozent ausrechnet. Den Supplemental Index Rechner. In meinen Augen wird das alles etwas überschätzt und so gibt es auch keine Zahl, aber der man sich Sorgen machen sollte. Ich habe Seiten, die absolut sauber sind, kein Spam enthalten und trotzdem mit 95% der Seiten im Supplemental-Index stecken. So what? Solange mir der Erfolg Recht gibt, ist alles in Butter. Ein Tipp am Rande: Mit dem Tool lassen sich auch Backlinks generieren. :-)

Der SEOnaut veröffentlicht in den fünften Teil des Radio4SEO. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, mir das Radio anzuhören und kann folglich auch keinen Kommentar hierzu abgeben. Allerdings ist schon alles vorbereitet, sodass ich den Podcast morgen auf meinem wöchentlichen Weg nach Berlin hören kann.

Allgemeines:
Google AdSense wird nun mobil und ist ab sofort auch für mobile Webanwendungen verfügbar. Eigentlich kein wirkliches Novum, wenn man einmal bedenkt, wie lange mobile Webanwendungen teilweise schon laufen. Insgesamt dürfte man aber erst jetzt in einem Bereich sein, in dem sich eine solche Anwendung tatsächlich lohnen kann.

Mit Gedgets Ads testet Google ein neues und erstmalig interaktives Werbeformat. Google hinkt der Zeit hier deutlich hinterher, gibt es doch schon zahlreiche interaktive Werbemöglichkeiten am Markt,

Als weitere Alternative zu herkömmlichen Office-Anwendungen wurde nun auch die Präsentationssoftware von Google veröffentlicht. Google Presentation.

Auch von GoogleEarth gibt es Neuigkeiten. Um die Qualität der Bilder zu erhöhen, schießt Google einen eigenen Satelliten ins All. Vielleicht ist es dann mittels Plugin in Zukunft auch möglich, nicht nur feste Radarfallen zu erkennen. Evt. sogar bald im Google-Navigationsgerät?

Um die Möglichkeiten im Social-Bookmarking Bereich zu erweitern, gibt es von Google nun auch eine passende Web 2.0 Plattform. Das Prinzip bei Google Shared Stuff ist ähnlich wie bei MR. Wong & Co.

Man sollte schon längst nicht mehr alles sagen, was Google sagt, aber einige Tipps sind durchaus lesenswert und eine gute Empfehlung. So auch der Sicherheitscheck für Webmaster aus der Google Webmaster-Zentrale.

Bloggen:
Diese Woche gibt es mal wieder spannendes vom Problogger zu lesen. Sieben Tipps für Blog Neulinge und wie man sie sicher vermeidet. Als achten Tipp würde ich gerne noch den individuellen Stil eines Bloggers hinzufügen. Nur wer es schafft, sich einen eigenen Namen zu machen, kann sein Überleben auch langfristig in der Blogsphäre sichern.

Auch von Problogger ist der Artikel 10 Punkte, die großartige Blogs von schlechten unterscheiden. Durchaus lesenswert und auch gut, um sich schnell einen Überblick über die Qualität eines Blogs zu verschaffen. Auch das eigene Blog kann man natürlich so überprüfen.

Zu guter Letzt möchte ich Sistrix noch zum fünfjährigen Blogjubiläum gratulieren. Gerade was Blogs angeht, sind fünf Jahe natürlich schon enorm viel. Und wer noch ein passendes Geschenk braucht, kann sich ja eine Palette Energydrinks, quasi für lau, ordern.

Sie befinden sind hier: Constantins Wochenrückblick 38/07: Let’s Dance!

Kommentare zu diesem Beitrag:

  1. Sven Rabe Website sagt:

    Hier ist wieder der Eklärbär 😉

    Die Palette Energydrink wäre schon cool! Find das ist ne echt geile Aktion 😉 Leider nix halbes und nix ganzes. Ein blödes Banner mit border 0 und ohne alt Text ist ja sehr sinnvoll. Ein lustiger Linktext wie z.b. „Red Bull“ oder wenigstens „Energy Drink“ wäre da sinnvoller.

    Trotzdem netter versuch Rhino…

  2. Tom sagt:

    Sorry Constantin, aber hast du dir mal das durchgelesen was da so auf Probloggerworld geschrieben wurde?

    http://www.xsized.de/die-8-groessten-fehler-von-blog-neulingen

    Und über diesen Beitrag kann man ja nur schmunzeln:

    Punkt:
    5. Kooperation
    (nofollow tut sein ürgiges…)
    7. Diskussionsbereitschaft
    (Hmmm…, Wo kann man denn auf dem Blog kommentieren? Achso, das ist ja jetzt Punkt: 6. Innovation)
    9. Offenheit
    (Aha…)

    Also Sorry, aber der schreibt ja wohl nur gülz…und hat keinen Plan

  3. Foto Graf aus K. Website sagt:

    Also das mit Google ist irgendwie merkwürdig. Da werden keine PRs mehr für die Toolbar berechnet und im Gegenzug kommt wöchentlich fast unvorhersehbare SERPs…

  4. protester Website sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Den Supplemental-Index hab ich mal näher angeschaut, möchte aber behaupten, dass auch meine Seiten mit über 95% nicht schlechter gelistet sind als andere.

Kommentieren

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?