Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

63% Trafficverlust durch Googles neue Bildersuche!

Google  |   |  , 07:13 Uhr  |  39 Kommentare

Google Bildersuche LogoDie Betreiber der Define Media Group haben eine Studie veröffentlicht, deren Ergebnisse noch einmal unmissverständlich zeigen, dass es durch Einführung von Googles neuer Bildersuche doch zu drastischen Trafficeinbrüchen über die Suche nach Bildern kommt. Die insgesamt 87 untersuchten Domains haben zusammengenommen ca. 63% ihres Traffics über die Bildersuche verloren…

Die obige Grafik zeigt die Entwicklung des von den 87 untersuchten Domains in den vergangenen 14 Monaten über die Bildersuche von Google generierten Traffics. Nachdem der Traffic in den Monaten vor Einführung der neuer Bildersuche kontinuierlich gestiegen war, gab es mit deren Einführung am 23. Januar einen drastischen Einbruch.

The domain name is now clickable, and we also added a new button to visit the page the image is hosted on. This means that there are now four clickable targets to the source page instead of just two. In our tests, we’ve seen a net increase in the average click-through rate to the hosting website (Quelle)

In Anbetracht der Ergebnisse der neuen Studie mit dem Titel `How Google’s Image Search Update Killed Image SEO´ ist es nach wie vor unverständlich, wie Google bei Einführung der neuen Bildersuche behaupten konnte, dass diese bei Tests zu mehr Traffic für die die Bilder hostenden Webseiten geführt hat!?

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: 63% Trafficverlust durch Googles neue Bildersuche!

Kommentare zu 63% Trafficverlust durch Googles neue Bildersuche!:

  1. […] Mit der neuen Google-Bildersuche haben SEOs gewaltig zu kämpfen […]

  2. […] Wie SEO-united.de berichtet, zeigt die gerade veröffentlichte Studie der Define Media Group, dass es durch die Einführung der neuen Bildersuche zu dramatischen Traffic-Einbrüchen kommt […]

  3. Dirk Buchhalla says:

    Ich verstehe die ganze Aufregung einfach nicht. Wer mit guten Inhalten glänzt zieht die Leser auf seine Seiten, dies gilt auch für Bilder. Ein guter Fotograf sollte sich über die Google-Bildersuche eigentlich freuen, egal in welcher Form diese jetzt existiert. Kommen die Bilder bei den Suchenden gut an, gelangen diese bei wirklichem Interesse auch auf ihren Seiten und werden dort die Werke kaufen oder lizenzieren.

    Als kleiner Hinweis an die ewig „Jammernden“, Google ist ein privates Unternehmen und kann seine angebotenen Produkte jederzeit gesetzeskonform ändern und gestalten. Ein Fotograf welcher seine Einkünfte lediglich aus der Werbung auf seiner Seite bezieht, hat seinen Beruf sowieso verfehlt.

  4. Naden says:

    Google lügt nicht, die CTR wird höher sein. So funktioniert halt Statistik. In der alten Version war die CTR egal, da man gleich eine PI hatte und sich dem Google-Frame mit etwas Javascript entledigen konnte.

  5. Frank says:

    Wie Martin schon schrieb: auf Google.de hat sich die Bildersuche nicht verändert und auch Google.fr zeigt noch die alte Version wie sie vorher auch auf Google.com im Einsatz war. Womöglich aus urheberrechtlichen Gründen? Der Rest Europas scheint schon umgestellt zu sein.
    Darüber und was ich über den Trafficeinbruch denke, habe ich auch schon im Februar geschrieben:

1 3 4 5 6

Jetzt zu "63% Trafficverlust durch Googles neue Bildersuche!" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?