SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

AdSense Richtlinien im Überblick

Google  |   |  , 19:37 Uhr  |  7 Kommentare

Nachdem ich kürzlich eine Übersicht der wichtigsten Richtlinien für AdWords veröffentlicht habe, möchte ich in diesem Beitrag einige Regeln für die Teilnahme am Google AdSense Programm auflisten. Für AdSense-Publisher gibt es zwar eine deutsche Informationsseite, im Folgenden aber wichtige bzw. immer wieder nachgefragte Richtlinien im Überblick:

– Eine einzelne Webseite darf höchstens drei Anzeigenblöcke sowie drei Linkblöcke enthalten.

– Eine einzelne Webseite darf höchstens zwei Anzeigen von `AdSense für Suchergebnisse´ enthalten. Auf den Seiten von `AdSense für Suchergebnisse´ darf lediglich ein Linkblock integriert werden.

– Der Inhalt der Webseiten, auf denen AdSense-Anzeigen geschaltet werden, muss den allgemeinen Richtlinien von Google entsprechen.

– Webseiten, auf denen AdSense-Anzeigen geschaltet werden, müssen über eine einfache sowie benutzerfreundliche Navigation verfügen.

– Klickbetrug, d.h. Maßnahmen zur künstlichen Generierung von Klicks bzw. Impressionen, sind verboten und führen zu einem Ausschluss aus dem Programm.

– Der Code sowie die Funktionsweise der Anzeigen darf nicht geändert werden. Verboten sind z.B. auch `mitscrollende´ Anzeigen.

– Die Schaltung auf Webseiten mit übermäßig vielen Pop-Ups bzw. Pop-Unders ist nicht gestattet.

– Für Webseiten, auf den Google AdSense geschaltet wird, darf nicht mit unaufgeforderten Mails geworben werden.

– Aufforderungen wie `Klicken Sie hier´ oder `Empfohlene Webseiten´ in der Nähe der Anzeigen sind verboten. Erlaubt ist der Hinweis `Anzeigen´.

– Es ist untersagt, die Besucher für das Aufrufen von Anzeigen zu honorieren. Auch die Schaltung unmittelbar nach Aktionen, z.B. einem Download ist nicht gestattet.

– Die Schaltung von AdSense zusammen mit ähnlich aussehenden Anzeigen anderer Anbieter nicht gestattet.

– Verweisende bzw. den Besucher irritierende grafische Elemente in unmittelbarer Nähe der Anzeigen sind nicht erlaubt.

– Google AdSense zusammen mit ebay oder amazon Anzeigen ist erlaubt, eine Verwechslung muss jedoch ausgeschlossen werden.

– Die Schaltung von Google-AdSense in Foren ist gestattet, eine Verwechslung zu normalen Postings muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Schaltung von Anzeigen in Chats ist nicht erlaubt.

Gretus

Sie befinden sind hier: AdSense Richtlinien im Überblick

Kommentare zu AdSense Richtlinien im Überblick:

  1. Constantin says:

    Hallo Herbert,

    das ist eine der schlechtesten Anregungen die du geben kannst. Auf diese Weise sperrst du dir deinen Account in wenigen Stunden oder Tagen :)

    Constantin

  2. Herbert says:

    Gute Zusammenfassung. Die Aufforderung „bitte klicken Sie auf die Anzeigen um mich zu unterstützen“ sollte man also besser bleiben lassen ;-)

1 2

Jetzt zu "AdSense Richtlinien im Überblick" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?