SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

AdSense Transparenz und Display Ads

Google  |  Alex Sczakiel  |  , 09:37 Uhr  |  7 Kommentare

google_doodleDen neusten Gerüchten zufolge, will der Suchmaschinenbetreiber Google einen Schritt auf die Verleger zugehen und ihnen dabei helfen, Geld zu verdienen und ihr Business neu zu beleben. Hierzu gehört vermutlich ein transparenteres AdSense-Modell sowie ein Ausbau im Bereich Display-Ads…

Jeff Jarvis berichtet in seinem Blog BuzzMachine über ein privates Treffen auf dem World Economic Forum, bei welchem ein halbes Dutzend Journalisten sowie Google-Größen wie Eric Schmidt, Nikesh Arora und Marissa Mayer anwesend waren. Auf diesem Treffen hatte Google zwar wenig Konkretes, dafür aber sehr spannende Neuigkeiten zu berichten.

Verhältnis zu den Zeitungen

Im vergangen Jahr hat die Content- und Zeitungsindustrie keine Gelegenheit ausgelassen, sich über Google zu beschweren. Marissa Mayer sagte, dass Google qualitativen Content braucht und Verlegern in Zukunft helfen möchte, mehr Geld zu verdienen. Dazu wird es wahrscheinlich einige Innovationen in Google News geben. Vor allen Dingen aber möchte Google sein Werbesystem AdSense weiter ausbauen, sprich relevanter, zugänglicher und profitabler machen.

Anstatt sich also auf die Kampfansage der Old Economy einzulassen und womöglich einen Krieg vom Zaun zu brechen, versucht Google sich als Retter der Zeitungsindustrie zu positionieren und ihnen ein Stück weit entgegenzukommen.

Adsense Transparenz, Display Ads und Youtube

Adsense soll transparenter werden. Webmaster sollen besser nachvollziehen können, wie viel sie verdienen und wie genau ihre Gelder fließen. Die große Überraschung war allerdings Eric Schmidts Ankündigung, dass Google große Hoffnung in den Display-Ad Space legt. Schmidt sagte: `Display is likely to be our next really big business globally.´

Schmidt und Youtube Gründer Chad Hurley verkündeten zudem, dass Youtube nun endlich Geld verdient. Es hat angeblich lange gedauert, bis das von Google gekaufte Ad-Netzwerk Doubleclick in den Prozess integriert und Content-Partnerschaften aufgebaut werden konnten, jetzt aber soll Youtube dauerhaft profitabel sein.

Insgesamt bleibt abzuwarten, was Google wirklich aus diesen wagen Ankündigungen machen wird. Vielleicht ist vieles nur heiße Luft, vielleicht einiges aber auch die nächste Revolution auf dem Werbemarkt im Internet.

stereophone

Sie befinden sind hier: AdSense Transparenz und Display Ads

Kommentare zu AdSense Transparenz und Display Ads:

  1. Better Conversion -> More Money | seoFM - PodCast für SEOs und Online-Marketer sagt:

    […] AdSense Transparenz und Display Ads […]

Jetzt zu "AdSense Transparenz und Display Ads" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?