OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Dear Google,

Google  |   |  , 16:08 Uhr  |  47 Kommentare

Googleeine lediglich auf einen mathematischen Algorithmus aufbauende Suchmaschine MUSS so gestaltet sein, dass die Qualität deren Ergebnisse auch OHNE öffentliche Sanktionen einzelner Webseitenbetreiber gewährleistet ist. Um Eure Ergebnisse vor Manipulations-versuchen zu schützen, solltet Ihr stets im VERBORGENEN handeln, nicht aber einzelne Webseitenbetreiber ÖFFENTLICH diffamieren und durch gezielte Aktionen in ihren Handlungen bewusst EINSCHÜCHTERN.

Eure Bestrebungen, Euch durch die Integration sozialer Empfehlungen gegen eine potentielle Suchmaschine von Facebook in Stellung zu bringen, ist ein RÜCKSCHRITT gegenüber der früheren Qualität der Suchergebnisse. Soziale Empfehlungen sind LEICHTER zu manipulieren als Verweise von Webseiten und werden zukünftig HÄUFIGER gehandelt werden als Links.

Als Betreiber der weltweit dominierenden Suchmaschine steht Ihr in der VERANTWORTUNG, Eure Ergebnisse OHNE jegliche Vorgaben oder Richtlinien für die Betreiber der von Euch indexierten Webseiten auszuliefern und dürft diesen NICHT vorschreiben, WIE sie ihre Inhalte zu gestalten haben.

Ist es zur Sicherstellung der Qualität der Ergebnisse einer Suchmaschine ZUNEHMEND erforderlich, deren Algorithmus zu Lasten immer häufiger auch UNSCHULDIG betroffener Webseitenbetreiber neu anzupassen, MUSS eine lediglich auf einen mathematischen Algorithmus aufbauende Suche als GESCHEITERT angesehen und über ALTERNATIVE SUCHMETHODEN nachgedacht werden…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Dear Google,

Kommentare zu Dear Google,:

  1. Google: macht Markt oder Marktmacht? | SEOwoman sagt:

    […] Beruhingend finde ich, daß ich nicht die Einzige bin, die sich sowas denkt […]

  2. […] In unserem Artikel `Dear Google´ hatten wir an die Betreiber bekannter Suchmaschinen appeliert, bei ihrer Bekämpfung von Spam stets darauf zu achten […]

  3. Fritz sagt:

    Gretus, mich würde es auch mal interessieren, wo Google Webmaster öffentlich diffamiert hat? Du solltest lieber aufpassen, dass du dich mit dieser Aussage nicht strafbar machst zwecks übler Nachrede oder Verleumdung.

    Wenn Google dich oder euch nicht mochte, wie du oben schreibst, dann sicherlich deshalb nicht, weil ihr versucht habt, die SERPs zu manipulieren! Und nach diesem Beitrag hier kannst du wohl früher oder später mit Google abschließen! Denn jetzt werden sie dich noch weniger mögen.

    P.S: Die Schuld nicht auf andere schieben, wenn man selbst Leichen im Keller hat! Damit macht man sich nicht beliebt.

    • Gretus Website sagt:

      Hallo,

      lol, sollte ich mich mit diesem Beitrag strafbar gemacht haben, möge man es mir bitte sagen. Wahrscheinlich weist auch Du, dass wir hier einen vergleichsweise guten Job machen und unsere Seite irgendwie auch zurecht von Google am Ende doch gemocht wird 😉

      Grüße

      Gretus

1 5 6 7

Jetzt zu "Dear Google," kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?