SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Ergebnis der Umfrage zu Googles Penguin Update

Google  |   |  , 15:56 Uhr  |  50 Kommentare

Rechtzeitig zum Wochenende möchten wir von SEO-united.de Euch kurz noch das Ergeb-nis unserer kürzlich gemachten Umfrage zu Googles Penguin Update vorstellen. Um zu schauen, wer alles vom Penguin Update betroffen ist und was die Betroffenen über die Abstrafung ihrer Seite denken, hatten wir unseren Lesern eine Reihe von Fragen gestellt. Insgesamt haben sich ca. 400 Webseitenbetreiber an der Umfrage beteiligt…

  • Auf die Frage, in welcher Form die Teilnehmer unserer Umfrage vom Penguin Update betroffen sind, antworteten 47% sie seien überwiegend negativ betroffen. 38% sind gar nicht oder nur kaum betroffen und nur 15% (!) der Umfrageteilnehmer sind überwiegend positiv betroffen.
  • Laut Antwort der zweiten Frage, hatten lediglich 8% (!) der negativ vom Penguin Update betroffenen Webseitenbetreiber im Vorfeld eine Nachricht von Google erhalten. 92% dagegen hatten keine Benachrichtigung erhalten.
  • Gerade einmal 34% der negativ betroffenen Webseitenbetreiber können die Abstrafung ihrer Seite in irgendeiner Form nachvollziehen. 66% (!) ist größtenteils der Meinung, die Abstrafung ihrer Seite sei ungerechtfertigt.

Bei der Frage nach den möglichen Gründen für eine Abstrafung durch das Penguin Update haben die Teilnehmer der Umfrage wie folgt geantwortet:

  • Keyword-Links (68%)
  • Netzwerk-Links (43%)
  • Linkkauf (36%)
  • Artikel-Links (20%)
  • Linkverkauf (19%)
  • Linktausch (17%)
  • Keyword-Domain (15%)

Auf die Frage, was negativ vom Pengiun Update betroffene Webseitenbetreiber am Besten nun tun sollten, gaben 56% der Teilnehmer an, sie würden zunächst einmal abwarten und gar nichts tun. Die verbliebenen 44% teilen sich wie folgt auf.

  • Ich würde versuchen, die unnatürlichen Links langsam abzubauen und mein Linkprofil langsam um möglichst viele natürliche Links ergänzen (23%)
  • Ich würde versuchen, die unnatürlichen Links schnell abzubauen und mein Linkprofil langsam um möglichst viele natürliche Links ergänzen (11%)
  • Ich würde versuchen, die unnatürlichen Links schnell abzubauen und mein Linkprofil schnell um möglichst viele natürliche Links ergänzen (7%)
  • Ich würde versuchen, die unnatürlichen Links langsam abzubauen und mein Linkprofil schnell um möglichst viele natürliche Links ergänzen (3%)

Fazit der Umfrage

Das Ergebnis unserer Umfrage zeigt zum einen, dass die von Google gewünschte Signalwirkung des Penguin Updates eher gering ist. Viele der negativ betroffenen Webseitenbetreibern scheinen derart wenig mit den in Bezug auf eine Suchmaschinenoptimierung einzuhaltenden Richtlinien vertraut, dass sie sich auch nach dem Update keiner großen Schuld bewusst sind bzw. nicht dazu bereit sind, die möglichen Ursachen ihrer Abstrafung schnellstmöglich zu beheben.

Da offenbar nur ein kleiner Prozentsatz der negativ betroffenen Webseitenbetreiber im Vorfeld von Google informiert wurde, ist zudem davon auszugehen, dass die von Google über die Webmaster-Tools versendeten Nachrichten weniger den Sinn hatten, über das bevorstehende Update zu informieren, sondern Google die hierüber gewonnenen Daten wahrscheinlich dafür nutzen wollte, um weitere Linknetzwerke aufzudecken bzw. ihren Algorithmus demnächst noch weiter anzupassen.

Obwohl 66% der Teilnehmer unserer Umfrage der Meinung sind, dass sich die Qualität der Ergebnisse von Google durch das Update eher verschlechtert hat und sogar 89% eine Korrektur des Updates für nötig halten, ist nach den bisherigen Erkenntnissen nicht davon auszugehen, dass Google das Update wieder zurückrollen wird.

Entgegen der Meinung der Teilnehmer unserer Umfrage, würden wir den eindeutig aufgrund einer unnatürlichen Verlinkung negativ vom Update betroffenen Webseitenbetreibern raten, nicht noch länger abzuwarten, sondern die betreffenden Links schnellstmöglich zu entfernen, Google anschließend darüber zu informieren und bereits parallel dazu damit anzufangen für eine natürlich wirkende Verlinkung ihrer Seite zu sorgen…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Ergebnis der Umfrage zu Googles Penguin Update

Kommentare zu Ergebnis der Umfrage zu Googles Penguin Update:

  1. […] Auch bei SEO-Experten sieht es in Umfragen so aus, als ob es Google vor allem um unnatürliche Backlinks ging […]

  2. Alex sagt:

    Seit dem Update ist meine Webseite auf Platz >20, bisher bei einem bestimmten Suchtherm (+ Ort) immer auf Platz Eins oder Zwei.

    Zwar erholt sich es langsam wieder (Platz 16), aber auf der ersten Seite ist nur noch Schund! Meine Anfragen über Google sind ebenso plötzlich drastisch eingebrochen. Warten wir mal ab.

  3. Stephan sagt:

    Hihi, das kommt davon, wenn man Texte nur scannt, statt zu lesen.

1 6 7 8

Jetzt zu "Ergebnis der Umfrage zu Googles Penguin Update" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?