Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google AdWords vs. Organic Listing

Google  |   |  , 11:04 Uhr  |  18 Kommentare

Google AdWords LogoDa wir immer wieder gefragt werden, ob man zusätzlich zu einem organischen Listing in den Top 10 auch noch AdWords-Anzeigen schalten sollte, möchten wir Euch die Ergebnisse der kürzlich von Google veröffentlichte Studie `Impact of Organic Ranking on Ad Click Incrementality´ (PDF) vorstellen. Um zu untersuchen, welchen Einfluss die Schaltung von AdWords-Anzeigen auf das Klickverhalten in den herkömmlichen Serps hat, hat Google dieses über einen längeren Zeitraum ausgewertet…

Die Ergebnisse der von Google gemachten Untersuchung haben zunächst einmal ergeben, dass bei 81% der via Google AdWords ausgelieferten Impressions bzw. 66% der auf die Anzeigen gemachten Klicks kein entsprechend organisches Ergebnis vorhanden ist. Für AdWords schaltende Seiten mit einem Listing in den Top 10 ergaben sich folgende Ergebnisse:

  • Rankt eine Seite auf Platz 1, wären ca. 50% der über zusätzlich geschaltete AdWords-Anzeigen generierten Klicks nicht über das organische Listing zustande gekommen.
  • Rankt eine Seite auf Platz 2-5, wären ca. 82% der über zusätzlich geschaltete AdWords-Anzeigen generierten Klicks nicht über das organische Listing zustande gekommen.
  • Rankt eine Seite auf Platz 5-n, wären ca. 96% der über zusätzlich geschaltete AdWords-Anzeigen generierten Klicks nicht über das organische Listing zustande gekommen.

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass es insbesondere bei hinteren Listings in den Top 10 durchaus Sinn macht, zusätzlich auch Anzeigen via Google AdWords zu schalten. Wer mit seiner Seite auf Platz 1 rankt, sollte sich dagegen sehr genau anschauen, ob sich die parallele Schaltung von AdWords wirklich auch auszahlt. Immerhin doch 50% der bezahlten Klicks hätte man auch so bekommen…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Google AdWords vs. Organic Listing

Kommentare zu Google AdWords vs. Organic Listing:

  1. Maik says:

    Zeigt das allerdings nicht wieder mal deutlich, dass Google richtig vorgeht. Der Bereich bis man zu die organischen Listings kommt, wird immer weiter nach unten gedrückt.

  2. DJ says:

    ich würde generell immer AdWords schalten da man, auch bei einem Top Listing in der organischen, somit Wettbewerber verdrängen kann. Zudem macht es für den Suchenden natürlich mehr Eindruck wenn man den ganzen oberen Bereich für sich einnimmt ;-)

  3. Danny says:

    Interessant, 82% klingen ja sehr heftig, auch wenn es immer einen faden Beigeschmack hat wenn das Ergebniss ganz im Unternehmerischen sinne des Studienerstellers ist ;)

  4. Mark says:

    Das ist aber ein deutliches Ergebnis. 82% ab Platz 2 finde ich heftig. Wer da kein Adwords schaltet ist selbst schuld. Ich kann mir das so deutlich zwar nicht ganz vorstellen, muss euren Zahlen aber glauben, da ich selber keinen Test habe.

  5. olaf says:

    Haben wir von sem-deutschland.de auch selbst untersucht…

1 2 3 4

Jetzt zu "Google AdWords vs. Organic Listing" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?