Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google: die Traffic-Quelle N° 1

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 16:05 Uhr  |  28 Kommentare

sinNicht verwunderlich, aber in Anbetracht der vielen neuen Online Marketing Trends die uns 2016 begegneten, bleibt die Zusammenfassung recht ernüchternd. Google bleibt auch 2016 mit Abstand die Traffic-Quelle Nummer 1, zumindest unter den Befragten der kürzlich durchgeführten Umfrage bei dem geschätzten Kollegen Peer Wandiger, Betreiber von selbstaendig-im-netz.de. 149 Seitenbetreiber haben an dieser Umfrage teilgenommen und auf die Frage geantwortet, welche Besucherquelle die dominierende bei Ihnen ist. Mit über 80% gaben die Teilnehmer an, dass Google hier die Nase vorn hat. Immerhin 8% gaben an, dass Facebook ihre Hauptbesucherquelle ist. Die eigenen Inhalte für Google zu optimieren, bleibt der Umfrage nach die Grunddisziplin für den erfolgreichen Webmaster.

Natürlich gibt es Ausnahmen, einige Content-Formate und Content-Konzepte funktionieren in anderen Kanälen oft wesentlich besser – dazu zählen Veranstaltungen, Tools, Mode, TV / Movie, Politik, Geschenke, Coupons sowie zahlreiche andere Formate, bei denen Content Vielfalt und Relevanz erst durch die tatsächliche Nutzung bzw. dessen Gebrauch entstehen sowie die Dinge, die oft Viralität mit sich bringen, weil man es gerne zeigt oder mit anderen teilt. Deswegen sollte man sich jedes Format genau anschauen, um auf den passenden Kanal zu optimieren.

Sie befinden sind hier: Google: die Traffic-Quelle N° 1

Kommentare zu Google: die Traffic-Quelle N° 1:

  1. Imkermeister Klaus says:

    Ja Facebook habe ich auch in der Tasche ;-)
    Da bin ich gut bekannt aber die wenigsten werden in Facebook nach meinem Produkt suchen ….
    Aber nach nunmehr 5 Jahren gefühlten wissens bekomme ich auch Google allmählich in den Griff
    Ich denke da trägt auch mein wirken bei G+ Dazu bei ….

  2. Imkermeister Klaus says:

    Vielen dank für den Bericht werde mich gleich daran machen und neuen Content für meine Seite schaffen …
    Liebe grüße Klaus

  3. Martin says:

    Das Google die führende Suchmaschine ist,ist klar. Der Traffic kommt aber zunehmend von den Social Media Plattformen. Egal ob Facebook, Instagram, Pinterest oder Youtube. Mit entsprechendem Linkstacking lässt sich einiges anstellen.

  4. Jörg says:

    Ich glaube daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern, dass Google hier die absolute Nummer 1 bleibt. Auch wenn man über Facebook vielleicht etwas Traffic aufbauen kann, so benötigt man für Facebook doch eine ganz andere Vorgehensweise.

  5. Michael says:

    Google ist nach wie vor die SuMa Nr.: 1, ich denke das wird auch noch ne Weile so bleiben. Man (ich nehme mich da nicht aus) ist meist auch zu faul um sich über ander SuMa’s usw zu informieren. Wobei es mittlerweile sehr gute alternativen zu Tante Google gibt wie zb.: startpage …

1 2 3 4 5

Jetzt zu "Google: die Traffic-Quelle N° 1" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?