Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google in 10 Jahren – Teil 6

Google  |   |  , 19:03 Uhr  |  1 Kommentar

Im 6. Teil der Serie, in welcher bekannte Mitarbeiter der Suchmaschine Google über die mögliche Zukunft des Internets spekulieren, beschreibt Engineering Director Andy Rubin mögliche neue Entwicklungen im Bereich Mobilfunk…

Glaubt man Andy Rubin, wird die Zahl der Handynutzer in den nächsten Jahren um eine Milliarde auf ca. 4,2 Milliarden Nutzer anwachsen. Das Handy hat in nur 16 Jahren in über 80% aller Länder dieser Erde Einzug gehalten, viele Geräte können es in punkto Funktionsumfang locker mit so manchen PC aufnehmen. Genau wie ein Großteil der Chinesen bereits jetzt mit ihrem Handy ins Bett gehen, wird in 10 Jahren fast jeder von uns ein rund um die Uhr funktionsbereites Handy mit bis heute ungeahnten technischen Möglichkeiten bei sich tragen.

Das Handy wird nützlicher Helfer in jeder Lebenslage. Wo man sich bereits heute individuelle Nachrichten oder ausgewählte Börsenkurse zusenden lassen kann, wird das Handy der Zukunft selbstständig erkennen, welche Informationen für den Nutzer gerade relevant sind. Befindet man sich z.B. auf dem Weg zum Einkaufen, wird es unaufgefordert freie Parkplätze anzeigen, befindet man sich in einer Notlage, automatisch einen Notruf absenden.

Wenn es darum geht, mit anderen zu kommunizieren bzw. auszutauschen, wird das Handy das erste Mittel der Wahl sein. Rubin geht davon aus, dass die zunehmend durch die Nutzer hochgeladenen und entsprechend aufbereiteten Daten viele neue Möglichkeiten des Informationsaustausches bieten werden. Durch die räumliche Zuordnung jedes einzelnen Handys und dessen Position im Verbund aller Nutzer, wird man z.B. Verkehrstaus, Unfälle vermisste Personen und Menschenaufläufe lokalisieren können.

Durch ständigen Kontakt mit dem Besitzer aber auch mit anderen Nutzern, wird das Handy der Zukunft selbstständig lernen, sich seinem Besitzer anpassen und mit der Zeit immer besser werden.

Wo das Handy heute sehr oft noch als `Spielerei´ genutzt und verstanden wird, möchte Google in den nächsten Jahren dafür sorgen, das Handy als unverzichtbares Werkzeug sowohl für die Arbeit als auch für Freizeit zu etablieren. Google wird uns dabei behilflich sein, ein individuelles, unsere Person widerspiegelndes Handy zu erschaffen und uns dieses Untertan machen…

Weiterführende Informationen

Gretus

Sie befinden sind hier: Google in 10 Jahren – Teil 6

Kommentare zu Google in 10 Jahren – Teil 6:

  1. Wochenrückblick 38/08 | schweizweit.net says:

    […] Handys in zehn Jahren: Englisch / Deutsch […]

Jetzt zu "Google in 10 Jahren – Teil 6" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?