Ryte

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Nimmt Google Kollateralschäden in Kauf?

Google  |   |  , 15:33 Uhr  |  19 Kommentare

KollateralschadenAuf seroundtable.com hat diese Tage ein Statement eines Webseitenbetreibers für Aufsehen gesorgt. Nach einem im Juni 2010 von Google selbst bestätigten Fehler im Algorithmus zur Bewertung von Webseiten, hat es ganze fünf Monate gedauert, bis seine Seite wieder normal in den Suchergebnissen gelistet wurde…

Mehrere Mitarbeiter hatten im Juni letzten Jahres einen Fehler im Algorithmus bestätigt, aufgrund dessen einige Webseiten fälschlicherweise als Parked Domains eingestuft worden waren und im Ranking stark abfielen:

Looks we misclassified the site as a parked domain. Apologies that you were hit by this bug. We’re working on getting this fixed. Should be cleared up in the next couple days […] The drop in ranking is in no way related to anything you’ve done. This was simply a bug in one of our classifiers. Being fixed now so you should see things go back to normal over the next couple weeks.

Wie man am Kommentar eines betroffenen Webseitenbetreibers sehen kann, sind aus den von Google genannten Wochen zur Wiederherstellung der alten Rankings zumindest in seinem Fall schnell mehrere Monate geworden:

Took about 5 months, from early June until late October […] All I know is what I’ve read on this thread, that apparently they had a bug with one of their classifiers and that it took a while to fix. I assume that whatever rule was kicking me out was working in most cases, and they decided they were best serving users by keeping that rule in and living with the collateral damage, until they found different rules that got me back (and presumably caused other collateral damage). It’s a tough problem, and any algorithm is going to get a lot of things wrong. Some sites have no choice but to rely on Google […] It’s a scary problem, and I’m glad it only hit my personal blog and not my business.

Abgesehen von der Tatsache, dass auch ein Unternehmen wie Google nicht vor Fehlern gefeit ist und sich im konkreten Fall wirklich Mühe gegeben hat, den Fehler im Algorithmus schnellstmöglich zu beheben, zeigen die Ausführungen des Webseitenbetreibers ein Problem auf, mit welchem die Entwickler der Suchmaschine Google womöglich immer öfter zu kämpfen haben; mit Kollateralschäden.

Wie vom Webseitenbetreiber beschrieben, haben Änderungen an Googles Algorithmus zur Bewertung von Webseiten wahrscheinlich hin und wieder auch Auswirkungen, welche sich erst im Nachhinein als Fehler herausstellen und durch weitere Änderungen wieder behoben werden müssen. Möglich ist auch, dass sich gewisse Änderungen im Nachhinein gar nicht mehr rückgängig machen lassen und Google bei dringenden Anpassungen einen minimalen Prozentsatz an zu unrecht betroffenen Webseiten einfach in Kauf nehmen muss…

Gretus

Sie befinden sind hier: Nimmt Google Kollateralschäden in Kauf?



Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?