Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Wenn Google uns das Sprechen lehrt

Google  |   |  , 18:12 Uhr  |  56 Kommentare

Wie auf seroundtable.com berichtet wird, scheint es einigen Nutzern der Suchmaschine Google derzeit möglich zu sein, ihre Anfragen auch per Spracheingabe zu tätigen. Neben der sprachgesteuerten Suche auf mobilen Endgeräten, könnte es demnächst also auch für PC-Nutzer möglich sein, bei ihrer Recherche im Internet auf das Eintippen irgendwelcher Suchbegriffe vollends zu verzichten…

Abgesehen von der Tatsache, dass wohl noch einige Jahren ins Land ziehen würden, bis der Nutzer einer Suchmaschine sich daran gewöhnt hätte, mit ihr zu sprechen, stellt sich natürlich die Frage, welche allgemeinen Folgen eine sprachorientierte Suche in Bezug auf SEO nach sich ziehen würde?

Grundsätzlich ist es so, dass die Betreiber von Suchmaschinen mit direkten Eingriffen in den Suchvorgang ihrer Nutzer immer auch bestrebt sind, deren oftmals identische Suchmuster zu durchbrechen. Um mehr Einnahmen über die Einblendung von Werbeanzeigen zu generieren, sind die Betreiber also vereinfacht gesagt darauf angewiesen, den Strom ihrer Nutzer auf immer mehr Ergebnisseiten zu verteilen.

Personalisierte Ergebnisse, die Einblendung von alternativen Suchvorschlägen oder demnächst die Suche per Spracheingabe dienen nicht nur dazu, die Suche zu erleichtern, alle diese Funktionen führen auch dazu, dass der Nutzer seine über Jahre erlernen Routinen durchbricht und sein Suchverhalten nachhaltig ändert.

SEO, also die Optimierung einer Webseite für häufig genutzte Suchanfragen, wird zukünftig immer schwerer werden. Wo man sich als Webseitenbetreiber bislang noch darauf verlassen konnte, dass die Nutzer von Suchmaschinen bestimmte Suchbegriffe bzw. -phrasen immer wieder verwenden, unternehmen deren Betreiber alles, das Verhalten ihrer Nutzer immer weiter zu individualisieren.

Die Suchmaschine Google hat sich zum Ziel gesetzt, die Suche nach Informationen überflüssig zu machen. Anstatt umständlich nach etwas zu suchen, wird uns Google in einigen Jahren einfach sagen was wir wissen bzw. worauf wir optimieren müssen…

Gretus

Sie befinden sind hier: Wenn Google uns das Sprechen lehrt



Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?