SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google stellt Place Search vor

Google  |   |  , 11:02 Uhr  |  14 Kommentare

Auf googleblog.blogspot.com hat Google gestern `Place Search´, eine neue Dartstellung der Ergebnisse nach Eingabe von lokal begrenzten Suchbegriffen, vorgestellt. Die wensentlichen Änderungen von Place Search im Vergleich zu den bisherigen Ergebnissen unter lokalen Anfragen kurz zusammen-gefasst:

Die größte Änderung bei der Darstellung der neuen Ergebnisse unter lokalen Suchanfragen ist die in Bezug auf die Optimierung für Google folgenschwere Tatsache, dass die früher neben der Karte aus Google Maps angezeigten Einträge aus Google Places nun fast die komplette erste Seite füllen (2.). Die Karte wurde wie im zweiten Bild zu erkennen ganz nach rechts verschoben (1.), die angezeigten Einträge mit zusätzlichen Informationen (Bewertungen usw.) versehen (3.).

Wo es früher zumindest teilweise noch möglich war, unter lokalen Suchanfragen auch mit allgemeingültigen Informationen auf der ersten Seite zu erscheinen, ist dieses fortan kaum noch möglich. Wann eine Suchanfrage Ergebnisse aus der Place Search liefert entscheidet entweder Google direkt oder der Nutzer durch wählen der entsprechenden Suchoption in der Navigation…

Gretus

P.S.: Wie Ihr Eure Seite bei Google Places eintragen könnt, erfahrt Ihr hier…

Sie befinden sind hier: Google stellt Place Search vor

Kommentare zu Google stellt Place Search vor:

  1. Linktipp: Google stellt Place Search vor - marketingshop.de sagt:

    […] Welche wesentlichen Änderungen Google Place Search im Vergleich zu den bisherigen Ergebnissen unter lokalen Anfragen mit sich bringt, das wird bei seo-united.de im Beitrag “Google stellt Place Search vor” zusammengefasst […]

  2. Kinderhilfe sagt:

    Bin wirklich gespannt in welche Richtung sich das entwickeln wird. Kann momentan nicht so ganz nachvollziehen, was Google damit erreichen will. Stimmt es übrigens, dass man über Google jetzt auch iOS Apps suchen kann. Kann ich mir persönlich noch viel weniger vorstellen…

  3. Christian sagt:

    Bei einigen Anfragen ist mir allerdings bereits aufgefallen, dass normale Ergebnisse und Places zum Teil gemischt werden. Z.B. die ersten 4 normal und danach 6 Places Einträge. Bin gespannt wie sich die Google Places weiterentwickeln.

    Wer ohne einen Places Eintrag oben sein möchte, wird wohl in nächster Zeit eher auf AdWords zurückgreifen müssen.

1 2 3

Jetzt zu "Google stellt Place Search vor" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?