Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google TV im Test

Google  |   |  , 10:45 Uhr  |  2 Kommentare

Google TVLaut einem Bericht des Wall Street Journal testet das Unternehmen Google Inc. zusammen mit Dish Network Corp. derzeit einen Dienst, welcher es in naher Zukunft ermöglichen soll, Videoinhalte aus dem Internet mit Angeboten aus dem TV zu kombinieren und gezielt darin zu suchen…

Dish Networks ist der zweitgrößte Anbieter von Satelliten-TV in den USA. Mit Hilfe spezieller mit dem Betriebssystem Android ausgestatteter TV-Boxen möchte nach unzähligen gescheiterten Versuchen anderer Unternehmen offensichtlich nun auch Google versuchen, das Internet mit dem TV zu verschmelzen.

Bisherige Versuche sind zumeist daran gescheitert, dass interessierte Nutzer nicht bereit waren, sich die erforderliche Hardware anzuschaffen. Mit der bislang von keiner Seite bestätigte Zusammenarbeit mit Dish Networks könnte Google dieses Problem umgehen, da ein Großteil der Amerikaner bereits die Hardware bzw. die TV-Boxen von Dish Networks verwendet.

Um seine zumeist kostenlosen Services anbieten zu können, ist Google auf die Auslieferung personalisierter, d.h. individuell auf die Bedürfnisse eines jeden Nutzers zugeschnittener Werbung angewiesen. Was im Internet vielleicht noch funktionieren mag, dürfte sich beim Medium Fernsehen eher schwer gestalten. Im Gegensatz zum Internet ist das Fernsehen immer noch ein Gemeinschaftsmedium, Menschen möchten über das Gesehene sprechen und ihr TV-Erlebnis mit anderen teilen.

Es ist fraglich, ob Google es schaffen wird, Einzug in die TV-Landschaft zu halten. Sollte es dem Unternehmen tatsächlich gelingen, individuelles Fernsehen zu etablieren, dürfen wir in Zukunft auch unsere Fernsehabende komplett allein verbringen…

Gretus

Sie befinden sind hier: Google TV im Test

Kommentare zu Google TV im Test:

  1. Dude says:

    Irgendwie aber schon gruslig mit diesen ganzen Ads mit denen man in Zukunft konfrontriert werden wird. Ich weiss nicht wie ich das alles finden soll.

  2. Frank says:

    Da möchte ich aber etwas ergänzen. Erstmal wird 2010 u.a. als das Jahr des Interaktiven Fernsehen betrachtet, worunter sich neben der Infrastruktur mit Breitband und auch lokalen Projekten mit Backchannels zur Nutzung interaktiver Funktionen direkt über den Fernsehkanal auch die erforderlichen Endgeräte zusammenfassen. Letztere, die u.a. auch erst auf der letzten IFA vorgestellt wurden, erreichen laut aktueller Studien in Deutschland 20 % und in den USA 25 % am Anteil neu verkaufter Geräte (Beinhaltet Konsolen wie auch in TV Geräte integrierte Funktionen). Der Markt entwickelt sich also und ist kaum mit bisherigen Projekten zu vergleichen, wobei im übrigen ein frühes und auch so genanntes WebTV Projekt bzw. Produkt in Asien schon vor Jahren ein Erfolg war.

    Was Google betrifft, so hat das Unternehmen bereits Erfahrungen in diesem Bereich mit Google TV Ads, einem auf TV spezialisiertem AdWords Service, und auch in der Kooperation mit TiVo. In der Summe würde ich die Perspektiven für das Engagement daher durchaus positiv sehen.

Jetzt zu "Google TV im Test" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?