SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Yelp vs. Google – Grundsatzfrage zur Google-Suche

Google  |   |  , 11:07 Uhr  |  14 Kommentare

GoogleEin Abschnitt in einem kürzlich auf faz.net veröffentlichten Artikel mit der Überschrift „Dokumente belegen Googles Wettbewerbsverzerrung“ wirft eine interessante Frage zu Googles Einstellung bezüglich der Reihung bestimmter Suchergebnisse auf. In dem FAZ-Artikel geht es darum, dass das Bewertungsportal Yelp sich von Google benachteiligt fühlt und bei bestimmten Suchanfragen eine bessere Listung verlangt…

In einem weiteren Beispiel listete die Suchmaschine bei der Suche nach dem Namen eines Restaurants zusammen mit dem Stichwort „yelp“ an erster Stelle die Homepage des gesuchten Restaurants. Der Bewertungsbutton, der auf vielen solcher Homepages integriert ist, verlinkt jedoch zu einer Bewertungsseite von Google+. Die Yelp-Bewertungsseite, nach der ein Nutzer unter Angabe der oben genannten Stichworte höchstwahrscheinlich sucht, wurde erst an zweiter Stelle angezeigt. Yelp zufolge gehen so circa zwanzig Prozent der Klicks an Google verloren. (Quelle)

Um einmal zu zeigen, dass es gar nicht so einfach ist, die Ergebnisse einer Suchmaschine immer im Sinne der Nutzer zu sortieren, nehmen wir obiges Beispiel: Ein Nutzer aus Berlin sucht bei Google nach „Victor’s Gourmet Restaurant Schloss-Berg yelp“ und erhält folgendes Ergebnis:

Yelp bei Google

Die Betreiber des Bewertungsportals Yelp behaupten nun, jemand der nach dem Namen eines Restaurants sucht und diese Suche um das Wort „yelp“ ergänzt, möchte die Seite von Yelp an erster Stelle der Ergebnisse sehen und nicht die Seite des Restaurants. 20% des eigentlich zu erwartenden Traffics würden durch die Listung erst an zweiter Stelle angeblich verloren gehen, so Yelp.

Schauen wir uns exemplarisch einmal an, wo diese 20% Traffic denn theoretisch gelandet wären, wenn Yelp auf Position 1 stehen würde. Die entsprechende Seite von Yelp enthält die Adresse des erwähnten Restaurants, dessen wie auch nun genau zustande gekommene Bewertungen, ziemlich viel Werbung und natürlich auch einige Premium-Einträge anderer Restaurants. Alles schön und gut:

Best of Yelp

Um zu eingangs erwähnter Grundsatzfrage zu kommen, schauen wir uns final nun einmal an, wo erwähnte 20% Traffic landen, wenn nicht Yelp sondern die Webseite des Restaurants auf Platz 1 steht. Eine nette kleine Webseite, auf welcher ein gewisser Christian Bau, aktueller Inhaber von sage und schreibe 3 Michelin-Sternen, uns in sein kleines Reich der Kochkunst entführt. Auch nicht schlecht:

Victors

Kommen wir nun zur Grundsatzfrage, welche wir wieder einmal in Form einer zugegeben recht spitzfindig formulierten Umfrage klären möchten. Letzten Endes geht es bei der Frage darum, ob Bewertungsportale wie z.B Yelp heutzutage noch ihre Berechtigung haben, immer und grundsätzlich vor allem anderen zu stehen:

Welche Seite sollte Google bei einer Suchanfrage "Restaurant + Yelp" als erstes anzeigen?

  • Die Seite des Restaurants, die 20% Traffic gebühren stets dem Koch! (53%, 70 Votes)
  • Die Seite von Yelp, Bewertungen zählen mehr als Michelin-Sterne! (29%, 38 Votes)
  • Schwer zu sagen, ist wahrscheinlich von Fall zu Fall unterschiedlich. (18%, 24 Votes)

Total Voters: 131

Loading ... Loading ...

Wie immer würden wir uns freuen, wenn sich möglichst viele an unserer Umfrage beteiligen würden. Stellt Euch vor, Ihr hättet ein kleines Restaurant und würdet Euch über jeden Besucher freuen der Euch über Google und Co. findet…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Yelp vs. Google – Grundsatzfrage zur Google-Suche

Kommentare zu Yelp vs. Google – Grundsatzfrage zur Google-Suche:

  1. Sebastian Frost says:

    Tue mich leider schwer bei der Abstimmung, da ich keine der Anworten so unterzeichnen würde. Bin ähnlich wie Birger der Meinung, dass Suchanfragen nach „Firmenname Yelp“ dem Nutzer zuliebe an erster Stelle das Profil der Firma auf Yelp anzeigen sollte, denn das ist lt. Suchanfrage genau das, wonach er suchte. Bei Suchen nach „Firmenname“ kann und sollte natürlich die Webseite Pos. 1 bekommen.

  2. Birger says:

    Hallo Gretus,

    unabhängig vom Sinn und Zweck von Bewertungsportalen würde ich mich durch Google missverstanden fühlen, wenn ich nach „RestaurantX Yelp“ suche und mir eine andere Seite als Yelp auf Platz 1 angezeigt wird. Schließlich habe ich durch den Zusatz „Yelp“ bei meiner Suchanfrage deutlich gemacht, dass ich ein Ergebnis von der Yelp-Seite suche. In dem genannten Beispiel würde ich Google als Werkzeug nutzen, um auf den abertausenden Yelp-Seiten nach der betreffenden Unterseite über das Restaurant zu suchen.

    • Gretus says:

      Hi Birger,

      tja, da sind wir dann bei der Sichtweise, aus welcher Google so eine Suche überhaupt betrachten sollte. Gehen einem Restaurant über Yelp 20% der Kunden verloren, wäre es langfristig gesehen im Sinne auch von Dir, im Zweifelsfall eher die Seite des Restaurants oben anzuzeigen. Bei Yelp kann man eben halt nicht essen gehen…

      Grüße

      Gretus

  3. Tobias says:

    NACHTRAG: Bei Suchanfrage „Restaurant Kreta Yelp“ erscheint eine ganze Liste mit Kretas bei Yelp. Kein einziges Retaurant Kreta vorne. Google ist und bleibt einfach klüger – das müssen auch die allerallerallerklügstenundnocheinfünkchenklügeren Manager von Online-Portalen von Yelp verstehen.

    Das Ding nennt sich „Longtail“ und dabei ist das Beispiel einfach relevanter. Easy, oder?

    • Gretus says:

      Hi Tobias,

      naja, neben Longtail bzw. SEO sind wir hier natürlich fast auch schon im Bereich (Firmen-)Politik. Wenn Yelp mit der „Konkurrenz“ von Google kooperiert, kann man nicht von Google verlangen, sich im Zweifelsfall in den SERPs hinten anzustellen.

      Noch scheint aber ja alles gut zu sein für Yelp, von daher kein Problem. Ist eben halt auch eine Grundsatzgeschichte, von Fall zu Fall eben unterschiedlich…

      Grüße

      Gretus

  4. Tobias says:

    Die Seite des Restaurants, die 20% Traffic gebühren stets dem Koch!

    Hab das angeklickt: Aber eigentlich ist der Titel falsch. Denn der Restaurantname ist so spezifisch, dass er vermutlich deswegen auf Platz 1 landet. Gibt man ein „Restaurant Kreta yelp“ wird höchstwahrscheinlich yelp vorne sein (hab´s nicht probiert).

  5. Birger says:

    Also für mich ist es eine klare Sache. Wenn ich in das Suchfeld auch „Restaurant XYZ Yelp“ eintrage, dann möchte ich an erster Stelle die Unterseite über Restaurant XYZ auf Yelp angezeigt bekommen. Wenn ich nur „Restaurant XYZ“ in das Suchfeld eingebe, dann sollte die Website des Restaurants an 1. Position erscheinen.

    Ähnlich ist es auch mit Zusätzen wie „Wiki“, „Holidaycheck“ usw.

    • Gretus says:

      Hallo Birger,

      so war es bislang immer und so ist es in den meisten Fällen ja auch noch. Es stellt sich eben halt die Frage, ob man es als intelligent bezeichnen kann, wenn eine Suchmaschine entsprechende Anfragen hin und wieder auch „umdeuten“? Wenn z.B. die Seite von Yelp nur wenige und dazu noch schlechte Bewertungen enthält, könnte man es als „intelligent“ bezeichnen, zunächst einmal die Seite des Restaurants anzuzeigen. So kann man sich zunächst einmal selbst ein Bild von dem Restaurant machen bevor man dann zu Yelp wechselt und sich dort eine „Zweitmeinung“ einholt.

      Am Ende ist es so wie bereits im Artikel erwähnt. Ich persönlich habe noch nie eine Bewertung geschrieben, weder bei Yelp, noch bei Amazon, noch bei Holidaycheck. Absichtlich manipulativ geschriebene Bewertungen dürfte man mit einem entsprechenden Algorithmus zumindest zu 50-75% recht simpel erkennen können. Wenn Google das kann, stellt sich die Frage, was man dann an deren Stelle machen soll?

      Yelp usw. an sich sind ja nicht pauschal schlecht, auch solche Größen des Internets müssen sich jedoch irgendwie auch anpassen bzw. weiterentwickeln. Wenn man nach einem 3-Sterne-Restaurant sucht und dann Anzeigen von irgendwelchen minderwertigen Hotels zu bieten bekommt, funktioniert das alles nicht. Andere Sterne-Restaurants, Alternativen (z.B. vegetarische Restaurants als zusätzliches Schwerpunktthema) und so weiter. Bisschen Mehrwert halt, wie das mit den Bewertungen läuft weiß doch jeder mittlerweile…

      Grüße

      Gretus

1 2

Kommentar zu Birger abgeben "Yelp vs. Google – Grundsatzfrage zur Google-Suche" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?