SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Karl´s Kommentar: Das ging nach hinten los

Google  |   |  , 10:05 Uhr  |  3 Kommentare

Moin ihr Langschläfer,

da denkt man endlich, es ist `weekend´ und kann gemütlich ein Fußbad nehmen, und dann so was. Als ich gestern noch die letzte Fanpost beantworten wollte, war das Update des sichtbaren PR der `searchengine´ Google auf einmal in vollem Gange.

Holla die Waldfee, da war wieder was los. Obwohl alle ja immer behaupten, der PR wäre Ihnen egal, ist bei jedem Update die Bude gnadenlos überfüllt. Die Liste der im Forum aktiven  Benutzer las sich wie das `Who is Who´ der SEO Szene. Iss klar…

Nun ja, nachdem ein neuer Algorithmus erst einmal gnadenlos alle offiziellen Linkhändler abgestraft hatte, fegte Larry Page innerhalb von wenigen Stunden mit seinem Farbeimer durch die Gegend und bescherte uns rechtzeitig zum Verkaufstart des letzten Harry Potter Bandes einen grünen Zauberstab. Wenn man es genau nimmt, hatte er dieses Mal fast nur graue Farbe dabei, da offensichtlich mehr Seiten an PR verloren als gewonnen haben.

Genau betrachtet ging dieses Update jedoch völlig nach hinten los. Nachher ist man immer schlauer, aber hättet Ihr Jungs von Google doch Kalle um Rat gefragt. Mit der gestrigen Aktion habt Ihr Euch das größte Ei `ever´ ins Nest gelegt…

Mal Butter bei die Fische. Fakt ist, dass die `Serps´ durch gekaufte Links immer schlechter werden. Fakt ist auch, dass der PR für viele ein Richtwert zur Bewertung von Links darstellt. Anstatt den PR nun `complete´ aus der Toolbar zu verbannen, kommt Ihr mit einem Update um die Ecke, welches anschaulich verdeutlich, wie es in Zukunft laufen muss. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, ab heute würde keiner mehr Links kaufen oder tauschen?

Das Treiben wird munter weiter gehen, nur weiß jetzt jeder, wie man es machen bzw. nicht machen muss. Webseiten mit schlecht platzierten Links auf themenfremde `Partner´, Linkpartnerseiten und auch Verzeichnisse sind gestern besonders schlecht weg gekommen, der PR als `Währung´ ist jedoch geblieben…

Fazit ist, dass viele Webseitenbetreiber nun genau wissen, was sie ändern müssen, um auch zukünftig ihre Links an den Mann bringen zu können. Ab heute wissen alle, nur noch Links aus dem `content´ bringen wirklich viel und werden nicht erkannt.

Ihr hättet wirklich einfach nur den PR Export abschaffen müssen und entsprechende Links still und heimlich entwerten müssen. In diesem Augenblick sitzen Millionen Webseitenbetreiber in ihren Kämmerchen  und generieren sinnlosen Content, um schon bald ihre Linkplätze dort anpreisen zu können. Ich kann mir nicht helfen, aber das gestrige Update war ein großer Schritt in Richtung schlechtere Suchergebnisse…

Weiterführende Informationen

Euer Kalle
Sie befinden sind hier: Karl´s Kommentar: Das ging nach hinten los

Kommentare zu Karl´s Kommentar: Das ging nach hinten los:

  1. Kalle says:

    Hallo Schätzilein,

    manchmal kommt auch noch ein `rollback´, wo bislang nicht berücksichtige Seiten ihren PR erhalten. Aber Webkatologe sind wohl `indeed´ nicht gut weggekommen…

    Dein Kalle

  2. Simone says:

    Hallo Kalle,

    da kann ich Dir nur zustimmen. Ergänzen möchte ich aber, daß Webverzeichnisse wohl in Zukunft noch mehr Probleme bekommen werden. Traurigerweise habe ich erst vor ein paar Monaten ein eigenes Webverzeichnis gestartet, was jetzt aber einige interessante Rückschlüsse zuläßt. Das Webverzeichnis benutzt kein Skript und wurde von Hand aufgebaut und gepflegt. Das Webverzeichnis hat jetzt von PR0 auf PR2 gewechselt, allerdings ist die Kategorie mit dem Linknamen und Dateinamen „Webkataloge“ und „Artikelverzeichnisse“ jetzt mit einem grauen PR „belohnt“ worden. Beide Kategorien haben erst 3 Linkeintragungen, was bestimmt nicht zu viele externe Links sind. Beide Kategorien haben einen selbstgeschriebenen Einleitungstext. Für mich bedeutet das nun, entweder bestraft Google diese Seiten schon aufgrund des Link-und Dateinamens oder der Duplicate Content-Filter ist so „streng“, daß die 3 Beschreibungstexte für Abstrafung/Irrelevanz sorgen.

    Gruß von Simone

  3. Gretus says:

    Hi Kalle,

    Du hast ganz vergessen, dass wir von SEO-united.de jetzt einen 4er haben. Lol, naja wir werden auch so die Charts stürmen ;-)

    Grüße

    Gretus

Jetzt zu "Karl´s Kommentar: Das ging nach hinten los" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?