SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google News 2008

Google News  |  jens  |  , 12:01 Uhr  |  2 Kommentare

Anlässlich des neuen Jahres, hier noch einmal ein kurzer Rückblick auf 2008. Die meiner Meinung nach für Euch interessantesten Meldungen des Monats im Überblick…

Januar: Im Januar wurde das Ende von AdSsene-Referals bekannt gegeben, im August wurde der Dienst dann entgültig eingestellt. Z.B. durch die Empfehlung von Google AdSense konnten sich Webseitenbetreiber ein hübsches Sümmchen nebenbei verdienen. Wahrscheinlich hatte Google Werbung in eigener Sache damals noch nicht nötig, wer weiß ob das 2009 nicht schon wieder anders aussieht.

Februar: Das ewige Hin und Her der Übernahme von Yahoo! durch Microsoft begann im Februar und zog sich fast über das ganze Jahr hin. Hätte Yahoo! damals schon gewusst, wie sich die wirtschaftliche Lage entwickelt, hätten man Microsofts Angebot in Höhe von 45 Milliarden US-Dollar vielleicht nicht sofort ausgeschlagen. Wie das Jahr bewiesen hat, steckt man aber bei Transaktionen in derartiger Höhe nicht drin.

März: Noch in Kauflaune, hat Google im März die Übernahme des Unternehmens DoubleClick bekannt gegeben. Ein wichtiger Schritt, um im Bereich Onlinemarketing weiter die Nase vorn zu haben. Aus diesem Grund ließ es sich Eric Schmidt auch nicht nehmen, den erfolgreichen eingetüteten Deal höchstpersönlich bekannt zu geben…

April: Im April nimmt der Streit der drei bekannten Suchmaschinen eine weitere Wende. Nach erfolgreichen Verhandlungen, beginnt Yahoo! mit der Schaltung von Google-Anzeigen. Zunächst werden 3% aller Anzeigen über Google geschaltet, mit dem erwirtschafteten Geld möchte Yahoo! die andauernden Übernahmepläne von Microsoft abwehren.

Mai: Dass Google selbst mit Kleinigkeiten von sich Reden macht, beweist eine im Mai gemachte Änderung. Urplötzlich tauchen bei einigen Diensten neue Favicons auf. Obwohl nur 256 Pixel groß, lösten diese kleinen im Browser angezeigten Grafiken heftige Diskussionen aus. Kaum auszudenken, was passieren würde, wenn sich Google für grundlegende Änderungen am Layout entschließen würden…

Juni: Im Juni verdichteten sich die bereits Anfang 2008 geäußerten Vermutungen, Google würde an einem eigenen Webbrowser arbeiten. Bis zur entgültigen Veröffentlichung sollte es noch einige Zeit dauern. Hätte man Google damals gesagt, man würde bis heute nicht über ein Prozent Markanteil hinauskommen, hätte man Chrome wahrscheinlich bereits damals wieder eingestampft :-D

Juli: Mitten im Sommer 2008 ging Google Lively an den Start. Nach anfänglichem Hype wurde sehr schnell klar, dass sich auch die von Google geschaffene virtuelle Welt nicht etablieren wird. Mit viel Liebe geschaffene Kneipen, Inseln, und Häuser fristen längst wieder ihr Dasein in den unendlichen weiten des Word Wide Web.

August: Im August wurde Webseitenbetreibern mit Google Insights for Search ein weiteres Analyse-Werkzeug in die Hand gegeben. Durch den neuen Service lassen sich detaillierte Aussagen über die Suchhäufigkeit von bestimmten Keywords machen und diese mit Hilfe von verscheidenen Filtern weiter eingrenzen. Ein wirklich nützliches Tool…

September: Anfang September war es dann soweit, mit einem großen Paukenschlag ging der hauseigenen Webbrowser Google Chrome an den Start. Nach anfänglichen Lobeshymnen vor allen Dingen wegen der Schnelligkeit, überwogen kurze Zeit später einmal mehr die Befürchtungen, Google würde lediglich an den durch Chrome gesammelten Daten interessiert sein. Google hat wirklich nicht leicht…

Oktober: Im Zuge des 10. Jahrestages, hat sich Google im Oktober einen Spaß gemacht und einen uralten Index für eine Weile zur Ansicht zur Verfügung gestellt. Lustig, welche Seiten sich damals so im WWW herum getummelt haben. Ich vermute einmal , in zehn Jahren dürfte auch viele der heute noch bekannten Webseiten längst Geschichte sein.

November: Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit, hat Google im November einen Dienst veröffentlicht, welcher angeblich relativ genaue Aussagen über die Ausbreitung des Grippevirus macht. Google Flu Trends ist bis heute nur in den USA verfügbar, gerade jetzt wäre der Service sicher auch hierzulande angebracht. Schnief :-D

Dezember: Kurz vor der Jahreswende hat Google mit Friend Connect einen Dienst gestartet, welcher es Webseitenbetreibern bzw. Bloggern leichter machen soll, neue Kontakte zu bilden und sich untereinander auszutauschen. Die Intention, Google durch derartige Dienste in ein besseres Licht zu rücken, wird sicher auch 2009 wieder für einige Schlagzeilen sorgen ;-)

Jens

Sie befinden sind hier: Google News 2008



Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?