SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google News VI

Google News  |  jens  |  , 10:29 Uhr  |  Keine Kommentare

Der Feind liest mit: Jetzt sind nicht einmal mehr Eure Feeds vor fremden Augen sicher. Jede Person mit der Ihr jemals über GMail Kontakt gehabt habt, liest bei Euren Feeds jetzt mit – zumindest wenn Ihr einen Feed-Eintrag besonders lesenswert findet und auf „Share“ setzt. Bisher musste dazu eine eigenes dafür erstellte Seite aufgerufen werden, jetzt hat jeder die Einträge bequem in seinem Reader und kann mitlesen.

Google Video sucht und chartet: Googles ursprünglicher YouTube-Konkurrent und mittlerweile zur reinen Video-Suchmaschine verdonnerte Seite „Google Video“ kommt seit einigen Tagen als kleines Portal daher und präsentiert Euch direkt die beliebtesten und meistdiskutiertesten Videos. Daraus ergeben sich auch 4 verschiende Charts und eine Art Video-Zeitgeist, der via Google Video jetzt öffentlich zugänglich ist.

Die Google Visitenkarte: Still und heimlich hat Google für all seine User eine Visitenkarte erstellt und macht diese öffentlich im Netz zugänglich – zumindest teilweise. Das bisher bei den Google Maps, Shared Items und dem Google Reader verwendete Profil heißt jetzt öffentlich „Google Profile“ und soll in der nahen Zukunft in alle Google-Dienste integriert und stark ausgebaut werden. Für diesen Dienst muss man sich nicht einmal anmelden – Google hat diese Visitenkarten teilweise für seine User selbst ausgefüllt.

Neue Fotos zu Weihnachten: Google Earth hat mal wieder neues Bildmaterial spendiert bekommen: Diesmal ist Ausnahmsweise nicht die USA der Dreh- und Angelpunkt sondern vorallem Europa und Teile Asiens. In Deutschland hat sich nur in einigen Großstädten wie Leipzig oder Aachen etwas getan, ansonsten haben alle Bilder immer noch ein Durchschnittsalter von gut 3 Jahren – schade.

Google lässt sich trainieren: Eigentlich hätten wir es uns ja denken können, dass Google seine mobile Auskunft nicht nur aus Nettigkeit anbietet, sondern auch einen Nutzen daraus zieht. Googles oberste Frau, Marissa Mayer, hat jetzt verraten worum es sich bei GOOG-411 wirklich handelt: Um ein Trainingslager für Googles Spracherkennungssystem. Durch die unzähligen verschiedenen Anfragen täglich wird die Software so gut trainiert, dass sie eines Tages durchaus Konkurrenzfähig sein dürfte – Genial.

Das Pferd in den Bannern: Für Webmaster brechen harte Zeiten an, zumindest für die die die Google Ads verwenden: Derzeit verbreitet sich ein Trojaner im Netz, der die Banner einfach gegen sein eigenen austauscht und so Eure eigenen Anzeigen garnicht mehr auf den Bildschirm des Users lässt. Noch ist die Verbreitung nicht ganz so weit fortgeschritten, aber dieser Trojaner dürfte sicherlich Nachahmer finden und Webmastern so das Leben erschweren und das Bankkonto erleichtern…

It’s not a Bug – It’s a Feature!: Hachja, was wäre ein Microsoft ohne einen richtig ordentlichen Fehler? Als neuestes Feature hat Microsoft seiner Live-Suchmaschine beigebracht, die robots.txt zu ignorieren – zu Testzwecken erst einmal nur bei Google. Spionage auf eine andere Art? Vielleicht. Leider ist das Experiment ganz schön in die Hose gegangen, denn jetzt finden sich Millionen Adwords-Links in Live’s Suchergebnissen…

Google ignoriert seine Partner: Eigentlich sollte Google froh sein, dass sich soviele Software-Firmen auf das android SDK gestürzt haben und Software für das zukünftige „GooglePhone“ entwickeln wollen. Aber leider scheint das den Kollegen in Mountain View völlig egal zu sein und so ist die Support-Abteilung unterbesetzt, das SDK strotzt vor Fehlern und die dazugehörige Dokumentation ist nicht mehr als ein schlechter Witz. Und später wundern warum niemand Software für android entwickeln will…

Wrigleys Google Airwaves: Google wird sich am Wettbieten um die amerikanischen Funklizenzen nicht unter dem eigenen Namen, sondern unter der Tochterfirma „Google Airwaves“ beteiligen. Jetzt kursieren Gerüchte darüber warum Google dafür eine Tochterfirma gegründet hat – im Normalfall tritt man überall als „Google Inc“ auf. Ist etwa Apple beim Wettbieten mit im Boot?

Einmal Astronaut sein: Mit einem neuen Overlay könnt ihr Euch jetzt zumindest vom Ambiente her in die Lage eines Astronauten versetzen und Euch Mutter Erde vom Visier Eures Astronauten-Anzugs anschauen. Sieht auf den ersten Blick täuschend echt aus und macht wirklich Eindruck – unbedingt mal ausprobieren ;-)

Jens

Sie befinden sind hier: Google News VI

Jetzt zu "Google News VI" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?