SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Google News XXVIII

Google News  |  jens  |  , 09:29 Uhr  |  Keine Kommentare

Deutschland in 3D: Bisher sieht Deutschland (und auch Resteuropa) in Punkto 3D-Gebäuden bzw. 3D-Städten gegen die USA alt aus. Aus diesem Grund hat Google den Cities in 3D -Wettbewerb jetzt auch in Deutschland gestartet und möchte schnellstmöglich zumindest die wichtigsten Gebäude in Google Earth integrieren. Geld gibt es dafür keines, nur der Spaß an der Freude und der Stolz eines schönen Modells ;-)

Google Deutschland sperrt gmail.com: Scheinbar hat Google den Kampf um „GMail“ in Deutschland endgültig aufgegeben: Vor einigen Jahren wurden gmail.com-Adressen für deutsche und britische Benutzer eingestellt, und jetzt kommt man zumindest aus Deutschland nichtmal mehr auf die Seite. Die User werden darauf hingewiesen, dass gmail.com für sie gesperrt ist und sie googlemail.com nutzen sollen. Schade.

Yahoogle läuft an: Nach einer 4wöchigen Testphase hat sich Yahoo! jetzt endgültig dafür entschieden die eigenen Anzeigen um die von Google zu ergänzen – nicht zu ersetzen. Yahoo! erhofft sich dadurch eine höhere Klickrate – da Googles Anzeigen akzeptierter und relevanter sind – und ein Umsatzplus von 800 Mio. Dollar im Jahr. Microsoft beißt sich mal wieder in den Hintern :-D

BrowserSync wird Ende 2008 eingestellt: So ganz durchsetzen konnte sich Google BrowserSync nie – auch wenn hinter dem Tool eine löbliche Intention stand. Der Firefox-Browser soll auf jedem PC mit den gleichen Einstellungen daher kommen, leider hat das nie so ganz funktioniert und die Daten waren für Google wohl nicht interessant genug. Möglich aber auch, dass das Ganze als feste Funktion in Google Desktop wiederbelebt wird.

Google will Internetgeschwindigkeit messen: Da Google pro Jahr nur sehr wenige Sekunden offline ist und auch sonst mit seinem Traffic-Aufkommen und der Performance glänzen kann, möchte man diese jetzt dafür nutzen andere Webseiten zu benchmarken. In einigen Monaten will Google ein Tool veröffentlichen mit dem die eigene Internet-Performance gemessen und so herausgefunden werden kann, ob der Provider eventuell die Geschwindigkeit drosselt.

Feedburner demnächst mit Google Account: In den nächsten Tagen steht die Integration von Feedburner in den Google Account an. Die dazugehörige Loginseite ist bereits online, hat aber noch nicht den Dienst aufgenommen. Dadurch dürfte sich die User-Zahl stark erhöhen und die Statistiken könnten endlich auch außerhalb von Feedburner in anderen Google-Diensten verwendet werden.

Jens

Sie befinden sind hier: Google News XXVIII

Jetzt zu "Google News XXVIII" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?