SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Eine Milliarde Google Klicks analysiert: nur knapp 7% klicken auf Werbeanzeigen

Google  |  Uwe Tippmann  |  , 16:52 Uhr  |  12 Kommentare

sistrix-logoDer bekannte SEO Tool-Anbieter Sistrix veröffentlichte heute eine neue Analyse zum Klickverhältnis zwischen den Google Werbeanzeigen und den organischen Suchergebnissen. Als Grundlage dienten die Daten von einer Milliarde Klicks in den deutschen Google-Suchergebnissen. Zur Herkunft der Daten, der Anzahl der unterschiedlichen Nutzer sowie zur verwendeten Methode der Datenerhebung gab es keine Auskunft. Nur der Zeitraum von einem Jahr wurde kommuniziert. Wer Johannes jedoch kennt, wird bestätigen können, dass er Statistiker genug ist, um nur solides Datenmaterial in die Auswertung zu nehmen.

In seiner heute veröffentlichten Analyse kommt Johannes auf einen Anteil von nur 6,8% aller analysierten Klicks, welche auf die Google Adwords Anzeigen entfallen. Der Rest der Klicks geht in die organischen Suchergebnisse. Klicks auf Sonderformate wie Maps wurden nicht in der Analyse betrachtet. Jetzt gibt es zahlreiche Keywords bei denen gar keine Adwords Anzeigen ausgespielt werden – man denke nur an den Rotlichtbereich, Tabak oder den Bereich der eZigaretten und Liquids sowie an die vielen unkommerziellen Suchanfragen, welche für die Werbeindustrie nicht von Bedeutung sind. Aus diesem Grund, so erklärt Johannes, ist es ein Verhältnis der Klickverteilung für jedes einzelne Keyword nur schwer zu erraten.

sistrix-labsWie gut, dass Sistrix ein Tool-Anbieter ist und sich gleich ein neues Sistrix Labs Feature hat einfallen lassen, welches dem Nutzer nach der Eingabe des Keywords direkt das Verhältnis ausgibt. Das neue Feature können sich registrierte Toolbox Nutzer einfach im Labs Bereich aktivieren. Danach erscheint bei der Eingabe eines Keywords die zusätzliche Box mit dem Verhältnis zwischen dem bezahlten und unbezahlten Suchergebnissen:

verhaeltnis-pro-keyword

Der Toolbox Nutzer bekommt damit erstmalig eine Metrik an die Hand, die ihm zeigt, wie sich das Potential zwischen Adwords und SEO pro Keyword aufteilt.

Der Auswertung zur Folge steigt die Klickrate auf die Werbeanzeigen bei abnehmenden Suchvolumen auf knapp 25% für die Keywords mit Adwords Anzeigen an. Im Umkehrschluss kommen Keywords mit Anzeigen und einem hohen Suchvolumen nur auf knapp 10% Klickrate (CTR). Für SEO würde das bedeuten, dass sich die Optimierung auf hochvolumige Begriffe stärker auszahlt. Das deckt sich auch stark mit meinen Agentur-Erfahrungen der letzten Jahre.

Auch wenn die Datenquelle nicht weiter kommentiert wird, finde ich es für die gesamte Branche hilfreich, einen solch massiven Datenschatz zur Verfügung zu stellen. Viel zu oft sind derartige Datensammlungen nur einem begrenzten Publikum vorbehalten. Danke!

Weitere Analysen zum Thema:

Sie befinden sind hier: Eine Milliarde Google Klicks analysiert: nur knapp 7% klicken auf Werbeanzeigen

Kommentare zu Eine Milliarde Google Klicks analysiert: nur knapp 7% klicken auf Werbeanzeigen:

  1. Das zeigt, dass das Thema Conversion Optimierung immer wichtiger wird. Und ich bin echt überrascht wie wenige das wirklich sind :O.

  2. […] Information zu: Wie viele Suchende klicken wirklich auf Werbeanzeigen? Nur knapp 7% aller Suchenden klicken auf Werbeanzeigen, Suchmaschinenoptimierung Schweiz der Rest landet in den SERPs. Quelle, seo-united.de […]

1 2 3

Kommentar zu Klaus abgeben "Eine Milliarde Google Klicks analysiert: nur knapp 7% klicken auf Werbeanzeigen" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?