SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Wie Google das Social Web zerstört

Google  |   |  , 09:27 Uhr  |  34 Kommentare

Googles Vorstellung über die Suchmaschine der Zukunft ist klar. Anstelle von allgemeinen Suchergebnissen möchte Google immer öfter personalisierte Ergebnisse ausliefern. Personalisierung bei Google bedeutet Ergebnisse aufgrund des bisherigen Surfverhaltens, Ergebnisse abhängig vom derzeitigen Standort sowie Ergebnisse als Empfehlung des soziales Umfelds eines Suchenden…

Google wurde groß, weil deren Erfinder es verstanden hatten, was eine Webseite vor einiger Zeit noch relevant gemacht hat. Je mehr andere Webseiten den Inhalt einer Seite verlinkten, desto wichtiger schien sie zu sein. Der Page Rank war geboren! Google bewertete die Relevanz von Webseiten auf Grundlage deren Verlinkung und lieferte bessere Ergebnisse als alle anderen Suchmaschinen.

Im Zuge Googles steigender Beliebtheit wurde den Betreibern von Webseiten sehr schnell klar wie Google funktioniert. Je mehr Links eine Seite hatte, desto besser wurde sie von Google gelistet. Der Linkhandel war geboren! Webseitenbetreiber fingen damit an, mit Links zu handeln, sie untereinander zu tauschen und zu verkaufen.

Freiwillige Verlinkungen wurden eine Seltenheit…

Google ist groß, weil deren Erfinder es verstehen, was eine Webseite heutzutage relevant macht. Je mehr Personen den Inhalt einer Seite empfehlen, desto wichtiger scheint sie zu sein. Der Social Rank ist geboren! Google bewertet die Relevanz von Webseiten auf Grundlage deren Empfehlungen im Social Web und liefert bessere Ergebnisse als anderen anderen Suchmaschinen.

Im Zuge Googles momentaner Beliebtheit wird den Betreibern von Webseiten schnell klar wie Google funktioniert. Je mehr Empfehlungen eine Seite hat, desto besser wird sie von Google gelistet. Der Handel mit Empfehlungen ist geboren! Webseitenbetreiber fangen damit an, mit Likes, Tweets usw. zu handeln, sie untereinander zu tauschen und zu verkaufen.

Freiwillige Empfehlungen sind eine Seltenheit…

Google wird noch größer, weil deren Erfinder es verstehen werden, was eine Webseite in Zukunft relevant machen wird. Je mehr andere Personen den Autor des Inhalts einer Seite kennen, desto wichtiger wird sie sein. Der Personal Rank wird geboren werden! Google wird die Relevanz von Webseiten auf Grundlage des sozialen Umfelds des Autors bewerten und bessere Ergebnisse als anderen anderen Suchmaschinen liefern.

Im Zuge Googles zukünftiger Beliebtheit wird den Betreibern von Webseiten sehr schnell klar werden wie Google funktioniert. Je mehr Kontakte ein Autor hat, desto besser werden dessen Inhalte gelistet werden. Der Handel mit Kontakten wird geboren werden! Webseitenbetreiber werden damit anfangen, mit Freundschaften zu handeln, sie untereinander zu tauschen und zu verkaufen.

Freiwillige Freunde werden eine Seltenheit werden…

Gretus

Sie befinden sind hier: Wie Google das Social Web zerstört

Kommentare zu Wie Google das Social Web zerstört:

  1. Carsten Todt aus Altenburg Website sagt:

    @Max Freiwillige Verlinkungen sind immer so eine Sache. Verlinkt werden kann grundsätzlich nur das, was gefunden wird. Dazu ist eine gute SEO notwendig. Also ist schon eine gute SEO zwingend, um überhaupt freiwillig verlinkt werden zu können (ich spreche jetzt nicht von Seiten wie URLpuls und Co. 😉 ). Aber selbst dann verlinkt man ja wohl nicht jede Seite, die man im Netz mal zufällig aufruft. Wenn Links gesetzt werden, sind das meist nur sogenannte Trust-Links, welche auf ohnehin starke Seiten verweisen. Eine freiwillige Verlinkung ohne Hintergedanken ist fast ausgeschlossen. Wie sich das bei Google+ entwickelt, steht in den Sternen. Eine völlige Änderung der allgegenwärtigen Praxis erwarte ich allerdings nicht, bloß weil sich mal eines von 200 Seo Kriterien ändert 😉

  2. René Website sagt:

    Im Zusammenhang mit Google+ macht diese Sache schon Sinn, aber was nun wirklich Scenario wird oder nicht steht in den Sternen…

  3. Max Adler Website sagt:

    Sicher wird es immer einige Menschen geben, die schwarze Schafe sind und Kontakte verkaufen. Ich sehe aber täglich auch ganz viele Menschen, die automatisch gut ranken, weil sie beliebt sind und aufgrund dessen häufig verlinkt werden bzw. viele Kontakte haben. Nicht alles dreht sich immer nur um Hard-Core SEO.

1 4 5 6

Jetzt zu "Wie Google das Social Web zerstört" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?