OnPage.org

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Wie Google sich selbst durchsucht

Google  |   |  , 09:59 Uhr  |  9 Kommentare

GoogleBill Slawski von seobythesea.com beschreibt in seinem Artikel `Does Google search Google?´ ein kürzlich zugunsten Google genehmigtes Patent, welches beschreibt, wie Suchmaschinen versuchen, neu getätigte Suchanfragen anhand von selbst (!) generierten Queries zu erkennen. Gut ein Sechstel der bei Google und Co. getätigten Suchanfragen wurden bekanntlich noch nie zuvor in dieser Form getätigt…

Methods, systems, and apparatus, including computer program products, for generating synthetic queries using seed queries and structural similarity between documents are described. In one aspect, a method includes:

  • Identifying embedded coding fragments (e.g., HTML tag) from a structured document and a seed query;
  • Generating one or more query templates, each query template corresponding to at least one coding fragment, the query template including a generative rule to be used in generating candidate synthetic queries;
  • Generating the candidate synthetic queries by applying the query templates to other documents that are hosted on the same web site as the document;
  • Identifying terms that match structure of the query templates as candidate synthetic queries;
  • Measuring a performance for each of the candidate synthetic queries; and
  • Designating as synthetic queries the candidate synthetic queries that have performance measurements exceeding a performance threshold.

Um noch niemals getätigte Suchanfragen bereits im Vorfeld zu erkennen, hangelt Google sich vereinfacht gesagt an dem Quellcode einer Webseite entlang, generiert daraus beliebige Queries und gibt diese automatisiert in die eigene Suche ein. Liefern die Queries brauchbare Ergebnisse oder finden sich be-stimmte Queries immer wieder, werden diese als Datengrundlage genommen, um zukünftig tatsächlich so getätigte Suchanfragen schneller bearbeiten zu können.

Das beschriebene Patent zeigt eindrucksvoll, dass die Betreiber bekannter Suchmaschinen nichts dem Zufall überlassen und alles daran setzen, ihren Nutzern stets die bestmöglichen Ergebnisse auszuliefern. Um dem einen Sechstel jungfräulicher Suchanfragen irgendwie auf die Schliche zu kommen, begatten sich Suchmaschinen neuerdings nun einfach selbst. Eine lustige Vorstellung…

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Wie Google sich selbst durchsucht

Kommentare zu Wie Google sich selbst durchsucht:

  1. […] Was da gemacht wird, haben verschiedene Blogs wie der GoogleWatchBlog und SEO-united.de geschildert, wie es gemacht wird, steht ausführlich im Blog von SEObytheSea […]

  2. […] Um dies zu gewährleisten, hat Google ein Patent zugeschrieben bekommen, mit dem, wie es Gretus von SEO-united.de ausdrückte, Google sich selbst begattet […]

1 2

Jetzt zu "Wie Google sich selbst durchsucht" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?