OnPage.org

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Wikipedia zu 99% auf Seite 1 bei Google!

Google  |   |  , 10:39 Uhr  |  21 Kommentare

WikipediaDie Betreiber von Intelligent Positioning haben kürzlich eine Studie veröffentlicht, deren Ergebnisse die enorme Dominanz der Onlineenzyklopädie Wikipedia in den Ergebnissen der Suchmaschine Google (UK) zeigt. Bei den insgesamt 1000 untersuchten Suchbegriffen (Singlekeywords) war es tatsächlich so, dass Wikipedia in 99% (!) der Fälle auf der ersten Ergebnisseite gelistet war…

Im Folgenden die Ergebnisse der Untersuchung als Grafik dargestellt. Bei 56% der untersuchten Begriffe war Wikipedia auf dem ersten Platz, bei 24% auf dem zweiten Platz und bei 9% zumindest noch auf dem dritten Ergebnisplatz gelistet:

Bei 96% der Suchen war Wikipedia auf den Plätzen 1-5 gelistet, bei 99% zumindest in den Top 10. Sage und schreibe nur bei 8 (!) von den 1000 untersuchten Begriffen war Wikipedia nicht auf der ersten Seite zu finden, diese Begriffe waren Mail, News, Trainers, National, Sweets, Wardrobe, Phone und Flight.

Im deutschsprachigen Raum dürfte die Dominanz von Wikipedia in den Ergebnissen von Google nicht so stark sein wie in UK. Betrachtet man lediglich Keywords, bei denen es tatsächlich auch einen Wikipedia-Eintrag gibt, wäre die prozentuale Dominanz von Wikipedia in den Top 10 von Google ein geeigneter Wert, um beispielsweise die `allgemeine Schwierigkeit´ der Optimierung einer Webseite für verschiedene Länder zu berechnen 😉

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Wikipedia zu 99% auf Seite 1 bei Google!

Kommentare zu Wikipedia zu 99% auf Seite 1 bei Google!:

  1. Wikipedia-Benutzer sagt:

    Als langjähriger Mitautor von Wikipedia muss ich sagen, dass dies mit den Rankings durchaus stimmt. Aber die Inhalte sind dennoch umfangreicher beschrieben und meistens belegt. Der Brockhaus weist auf keine Belege hin, teilweise steht dort veralteter Quatsch. Manchmal auch Blödsinn. Es war schon immer das Beste, mehrere Quellen zu verwenden. Denn selbst der Brockhaus ist wie Wikipedia keine Fachliteratur sondern nur ein Nachschlagewerk.

    Natürlich gibt es auch Verbindungen zwischen Wikipedia und Google. Google spendet so gut wie jedes Jahr einen riesen Haufen Geld an die Wikimedia Foundation, der Dachverein von Wikipedia. Selbstverständlich ist es mehr oder weniger so abgesprochen, dass Wikipedia an erster Stelle steht. Der Suchende will es ja so. Die Neutralität und die Inhalte der Artikel werden durch diese Spenden/Spitzenrankings jedoch nicht beeinflusst. Dazu sind einfach zu viele Freiwillige mit Herzblut am Projekt dabei. Man stellt sich nur die kilometerlangen Diskussionen um die Richtigkeit oder Neutralität eines Worts vor!

    Wenn jemanden ein Inhalt eines Artikel als ungeeignet vorkommt oder evtl. auch falsch und widerlegbar ist, kann man den Artikel selber bearbeiten und die Zusammenfassungszeile verwenden um dies ein wenig für den Sichter (=Kontrolleur) zu erläutern. Sonst gibt es auch noch die Diskussionsseite. Wikipedia ist also weltoffen und kein Bösewicht.

    Das mit den Bildern ist nun mal ein Problem von Google selber: Das mit dem Bottich ist typisch. Das Bild ist im Artikel „Brot“ zu sehen. Google filtert das nun mal so.

    Beste Grüße 😉

    • Schnurpsel Website sagt:

      Das mit dem Brot war ja auch weniger eine Kritik an der Wikipedia, als vielmehr an Google. Im Brot-Artikel gibt es weiter oben ausreichend gute und passende Brot-Bilder. Warum nun Google ausgerechnet ein Bild von weiter unten auswählt, wird wohl nur Google wissen.

  2. Ludwig Mint sagt:

    Das ist auf jeden Fall mal interessant zu wissen, aber nicht sehr verwunderlich.

  3. Pascal Website sagt:

    Das ist heftig. Dass Wikipedia sehr präsent ist in den Serps ist klar, aber das Ausmaß war mir nicht bekannt. Wobei es ja immer heisst der beste Content steht vorne der den User einen Mehrwert bringt, halte ich bei Wikipedia bei vielen Artikeln aber für sehr fragwürdig…

  4. Wolfgang Website sagt:

    Frage mich, ob das wirklich im Sinne von Google ist oder ob Google bereits daran arbeitet, diese Monopolstellung von Wikipedia zu hinterfragen bzw. neu zu bewerten.

  5. Bastian Website sagt:

    Beeindruckende Zahlen. Allerdings schaffen es immer noch viele SEOs, ohne Probleme an Wiki vorbeizukommen. Zaubern können die eben auch nicht 🙂

1 2 3

Jetzt zu "Wikipedia zu 99% auf Seite 1 bei Google!" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?