OnPage.org

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Bing mit höherer Erfolgsquote als Google

Internet  |   |  , 16:33 Uhr  |  5 Kommentare

Neben der aktuellen Suchmaschinenverteilung haben die Statistiker von Experian Hitwise in ihrem neusten Bericht auch die Erfolgquote der in den USA am meisten genutzten Suchmaschinen ermittelt. Betrachtet man den Prozentsatz derjenigen Suchen die tatsächlich auch in einem Besuch einer Webseite resultieren, haben Bing bzw. Yahoo zumindest auf den ersten Blick eine höhere Erfolgsquote als die marktführende Suchmaschine Google

Hier zunächst die Verteilung der in den USA im Juli 2011 am meisten genutzen Suchmaschinen. Wie man erkennen kann, lag der Anteil von Bing (12.98%) aufgrund des Zusammenschlusses mit Yahoo (15.07%) bei 28.05%. Auf Google entfielen 66.05% der Suchen.

Bei der Erfolgsquote liegen Yahoo (81.36%) bzw. Bing (80.04%) weit vor Google (67.56%), wobei auch die Betreiber von Google den Anteil erfolgreich abgeschlossener Suchen im Vergleich zum Vormonat zumindest geringfügig steigern konnte.

Zur Ehrenrettung Googles muss gesagt werden, dass die höhere Erfolgsquote von Yahoo bzw. Bing nicht etwa daran liegt, dass deren Ergebnisse besser sind als die von Google, sondern daran, dass viele Nutzer Yahoo bzw. Bing immer noch als alternative Suchmaschine zu Google verwenden, also diese nur bei bestimmten Themen (z.B. Travel) nutzen.

Experian Hitwise hat zudem auch noch die durchschnittliche Länge der bei der Suche im Internet verwendeten Anfragen ermittelt. Die Verwendung 3-5 Wörter umfassender Suchanfragen ist im Vergleich zum Juni um 3% gestiegen, wohingegen die Verwendung 1-4 Wörter umfassender Anfragen um 1% gesunken ist. Obwohl die meisten Nutzer von Suchmaschinen immer noch lediglich ein Wort verwenden (25.32%), ist der Trend zu immer länger bzw. präziser formulierten Suchanfragen klar erkennbar…

Eure SEO-united.de Blogger

Sie befinden sind hier: Bing mit höherer Erfolgsquote als Google

Kommentare zu Bing mit höherer Erfolgsquote als Google:

  1. Christian Website sagt:

    Die Klickrate lässt aber zumindest Tendenzen und Unterschiede erkennen. So sind immerhin Vergleiche der folgenden Art möglich: „Seite A klickt in Suchmaschine X besser als Seite B“, oder „Seite A klickt in Suchmaschine X besser als in Suchmaschine Y“.

    Diese Unterschiede können natürlich zahlreiche Ursachen haben, die es zu analysieren gilt. Und ja: Klicks sind nicht alles, wie oben genanntes Beispiel zeigt. Dennoch wird wohl kaum jemand der Aussage widersprechen, dass im Zweifel mehr Klicks besser sind als weniger Klicks.

  2. Andreas Website sagt:

    Netter Indikator, nicht auf eine Seite zu klicken bedeutet noch nicht, dass die Suche erfolglos war.

    Bestes Beispiel: „euro exchange rate“
    oder auch: „avatar hauptdarsteller“

    Von daher könnte man auch sagen, diejenige Suchmaschine ist am besten, bei der ich gar nicht mehr auf eine Seite klicken muss, um an meine Info zu kommen.

  3. Christian Website sagt:

    Vielleicht durch die Klickrate?

  4. Franz sagt:

    Wie messe ich bitteschön eine Erfolgsquote, so ein quatsch.

  5. Oliver Zöllich sagt:

    Ja, Bing ist schon gut, aber leider ist die lokale Suche noch nicht so gut. Auch ist BING zu langsam – nach meiner Erfahrung!

Jetzt zu "Bing mit höherer Erfolgsquote als Google" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?