SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

ContentLion – Neues Open Source CMS

Internet  |   |  , 10:06 Uhr  |  4 Kommentare

ContentLionDa ich letztes Wochenende die Beta-Version meines CMS ContentLion veröffentlicht habe, möchte ich die Gelegenheit nutzen, es Euch auch hier kurz vorzustellen. Mein CMS ist für diejenigen SEOs gedacht, die in anderen Content Management Systemen immer sehr viel anpassen mussten. Das Besondere an ContentLion ist, dass die Basis innerhalb meines Blogs erstellt wurde. In über 250 Beiträgen wurde jede Zeile Quellcode dokumentiert und durch Kommentatoren bewertet. So konnten wir Fehler ausmerzen und das CMS optimal an Eure Bedürfnisse anpassen…

Basisfunktionen

Orderorientierer Workflow: Fast alles, was man in ContentLion anlegen kann, ist in Ordnern unterteilt. So kann man neben Seiten auch Menüs oder allgemeine Einstellungen (z.B. das Design) festlegen.

Verschiedene Seitentypen: Aus WordPress kennen wir nur einen Seitentyp: Einen ganz normalen Artikel. Bei ContentLion ist dies anders. Plugins können zum Beispiel Seitentypen für Listen oder auch Formulare anlegen. Dabei haben dann Frontend und Backend eine Oberfläche, die das Plugin bestimmt.

Mobiles Web: Für mobile Endgeräte kann ein eigenes Design hinterlegt werden. Dies wird automatisch erkannt und ein entsprechendes Design angezeigt.

Flexible Anwendungsmöglichkeiten: Das Backend zur Verwaltung ist mit den gleichen Komponenten gebaut wie das Frontend. Beide sind also so abgestimmt, dass man sie leicht erweitern kann. Durch die so genannte Datenzentrale kann man seine Daten auch an andere Seiten freigeben lassen (mit Zugriffs-schutz).

Funktionen für SEO

Ich könnte diesen Beitrag hier nicht schreiben, wenn ich nicht auch das Thema Suchmaschinenoptimierung gebührend beachtet hätte. ContentLion verfügt bereits über einige SEO-Funktionen. Wer noch etwas vermisst, darf sich gerne bei mir melden.

  • Suchmaschinenfreundliche Urls
  • Automatische Generierung der Sitemap. Innerhalb einer Seite kann man Änderungsfrequenz und Priorität anpassen
  • Automatische Canonical-Tags. Die Tags sind pro Seite manuell änderbar
  • Title und Meta-Daten einstellbar. Wenn ein Tag noch nicht beachtet wurde, kann man pro Seite auch den erweitern
  • Weiterleitungen leicht erstellbar. Weiterleitungen sind ein eigener Seitentyp. In diesem kann man die Art der Weiterleitung (301/302) auswählen
  • Insights per Search (Plugin). Ermöglicht eine Recherche nach Keywords während des Verfassen eines Artikels

Feedback

Es steckt eine Menge Arbeit hinter meinem CMS und trotzdem bieten wir es Euch kostenlos an. Es wäre schön, wenn es sich einige von Euch einmal anschauen und Feedback geben würden. Ihr könnt auch gerne schreiben, wenn ihr irgendwas vermisst. Wir sind gerne bereit für Euch Funktionen noch nachzurüsten.

Über den Autor:

Mein Name ist Stefan Wienströer, ich bin der Entwickler des CMS ContentLion. Damit erstelle ich zur Zeit ein neues SEO Tool, welches mit einem eigenen Crawler ausgestattet wird. Ich blogge auch ab und an in meinem eigenen Blog über die Themen Webentwicklung, Webanalyse und SEO.
S. Wienströer, stevieswebsite.de
Sie befinden sind hier: ContentLion – Neues Open Source CMS

Kommentare zu ContentLion – Neues Open Source CMS:

  1. Marco sagt:

    @Michael Natürlich gibt es für WordPress schon zu fast jedem Thema eine Lösung und trozdem eignet es sich nicht für jeden Einsatz! WordPress ist ein tolles blog System mehr nicht!

    Zum CMS: Hört sich toll an und ich werde es mir auf jeden Fall mal anschauen doch muss ich leider bezweifeln, dass es sich durchsetzt, da es für jedes Problem das passende CMS gibt! Nicht unbedingt WordPress, jedoch andere.

    P.S.: Über das Mobil-Theme kann man keine Kommentare senden.

  2. Michael sagt:

    WordPress hat ganz sicher seine Schwachstellen, allerdings bekommt man bei WordPress so gut wie jede Erweiterung die man sich wünscht bzw. es gibt zu fast jedem nur erdenklichen Problem bereits 100e Lösungswege mit Schritt für Schritt Anleitungen.

    Das macht jetzt (für mich persönlich und aus aktueller Sicht) einen Umstieg unmöglich…

    • Stefan Wienströer Website sagt:

      Ist auch nicht als WordPress Ersatz gedacht 😉 Aber das mit den Erweiterungen kann ich schon verstehen. Was sind denn Deiner Meinung nach die wichtigsten Erweiterungen?

      • Michael sagt:

        Puuh, schwierig zu sagen. Kommt auf das Projekt an. Also Standard mal alles was man bezüglich SEO/URLDesign/Metatags/Ähnliche Artikel usw. braucht. Und dann je nach Art der Seite. Aber man findet im Grunde alles, egal ob man eine Jobbörse, ein Fragenportal oder einen Minishop haben möchte.

Jetzt zu "ContentLion – Neues Open Source CMS" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?