Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Facebook-Fans kaufen bringt nichts!

Internet  |   |  , 10:59 Uhr  |  54 Kommentare

Da im Zuge der Diskussion zu unserem Artikel `Facebook – Die 7 Todsünden´ die Frage gestellt wurde, ob jemand schon Erfahrungen mit dem Kauf von Facebook-Fans gemacht hat, möchten wir die Gelegenheit nutzen, Euch auf das Ergebnis eines kürzlich von allfacebook.com vorgenommenen Tests entsprechender Anbieter hinzuweisen…

Die Betreiber von allfacebook.com haben 10 der bekanntesten Anbieter von käuflich zu erwerbenden Facebook-Fans getestet und sind dabei zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen. Bei jedem der getesteten Anbieter war die Qualität der ausgelieferten Fans derart schlecht, dass man wirklich nur davon abraten kann, sich Fans für seine Seite bei Facebook zu kaufen.

Auf obigen Bildern ist zu erkennen, dass es sich bei den gegen Bezahlung ausgelieferten Fans in erster Linie um Fake-Profile, also von den Anbietern selbst erstellte Facebook-Profile real nicht existierender Personen handelt.

So to everyone else, your page might look awesome because you have a gazillion fans, but you know that you’re not making a dime from them. Do you want your business to appear successful or actually be successful?

Der Kauf von Facebook-Fans bringt nichts! Zum einen ist deren Kauf laut den Richtlinien bekannter Social Networks gar nicht erlaubt, und zum anderen hat man keinen wirklichen Nutzen von irgendwelchen komischen Leuten, welche in der Realität am Ende gar nicht existieren…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Facebook-Fans kaufen bringt nichts!

Kommentare zu Facebook-Fans kaufen bringt nichts!:

  1. Dan says:

    Naja, wenn ich schon höre 1.000 für 19 oder 30 Euro, dann fällt mir spontan auch nur noch der Spruch ein: „if you pay peanuts you get monkeys“. Wenn die „Anbieter“ alle aus dem Preissegment sind, dann passt die Aussage das es nichts bringt.

    Man sollte aber auch mal bemerken das es Anbieter gibt, die reale Fans liefern, aus Deutschland, keine Fakes, die aktiv sind, etc. und das solche wiederum sehr wohl etwas bringen. Nur sowas bekommt man natürlich nicht für 30,- :)

    • Gretus says:

      Hallo,

      wie wäre es an dieser Stelle, das einfache Kaufen von Fans nicht mit der professionellen Betreuung eines Facebookprofils auf eine Ebene zu setzen? Wer sich bei der professionellen Betreuung eines Facebookprofils nach Anzahl der Fans bezahlen lässt, ist für mich kein seriöser Anbieter. Das wäre so, als würde ich mir SEO nach Linkpopularität bezahlen lassen…

      Grüße

      Gretus

  2. SEOPunk says:

    Jasmina hat vollkommen recht. Auch stimmt es, dass es solche Anbieter gibt, es gibt aber ebenso Anbieter, die nicht nur Freunde für einen finden, sondern auch mit diesen im Namen der Seite interagieren. Was allerdings auch richtig ist: Das gibt es dann nicht mehr für 30 Euro. Die Anzahl der Fans künstlich zu erhöhen ist aber tatsächlich nciht nur zum Verkauf sinnvoll, sondern auch um Fans zu gewinnen, eine Seite die schon 1000 Fans hat, bekommt einfacher neue als eine mit 12 Fans. ;-)

  3. Jasmina says:

    „Conversion Trick“ hin oder her – ich würde mich spätestens dann wundern, wenn tausende von Facebook Fans vorhanden sind, aber niemand mit der Marke / dem Unternehmen etc. agiert – das wirkt ziemlich schnell unglaubwürdig. Ganz abgesehen von dem Reputations-Schaden, wenn so ein Fan- oder Like-Kauf auffliegt…

  4. Pascal says:

    Jops. Hab auch schon gelesen, dass sich sowas positiv auswirkt. Da gabs doch auch noch Vortrag auf der SEMSEO, wo genau das als „Conversion Trick“ genannt wurde (mit dem Praxisbeispiel der neuen FireFox Version)

  5. Michael says:

    So einfach ist das auch nicht. Mal eben ein paar hundert Fans kaufen, kann sich schon lohnen. Z.B. Webseite erstellen, Gefällt mir Button drauf, Fans kaufen, bei Google das Ranking optimieren und dann bei Ebay verkaufen. Habe schon oft gesehen, dass solche Webseiten einen deutlich höheren Preis erzielen, als Webseiten ohne Facebook Fans.

    • Olivar says:

      Ich denke, für kurzfristige kleine Deals kann es sich lohnen, aber für echte Projekte nicht. Für den Leumund jedenfalls ist es sicher nicht gut, und der zählt vielleicht mehr als Mini-Geschäfte.

1 2 3 4 9

Kommentar zu Ferdinand abgeben "Facebook-Fans kaufen bringt nichts!" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?