Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Facebook-Fans kaufen bringt nichts!

Internet  |   |  , 10:59 Uhr  |  54 Kommentare

Da im Zuge der Diskussion zu unserem Artikel `Facebook – Die 7 Todsünden´ die Frage gestellt wurde, ob jemand schon Erfahrungen mit dem Kauf von Facebook-Fans gemacht hat, möchten wir die Gelegenheit nutzen, Euch auf das Ergebnis eines kürzlich von allfacebook.com vorgenommenen Tests entsprechender Anbieter hinzuweisen…

Die Betreiber von allfacebook.com haben 10 der bekanntesten Anbieter von käuflich zu erwerbenden Facebook-Fans getestet und sind dabei zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen. Bei jedem der getesteten Anbieter war die Qualität der ausgelieferten Fans derart schlecht, dass man wirklich nur davon abraten kann, sich Fans für seine Seite bei Facebook zu kaufen.

Auf obigen Bildern ist zu erkennen, dass es sich bei den gegen Bezahlung ausgelieferten Fans in erster Linie um Fake-Profile, also von den Anbietern selbst erstellte Facebook-Profile real nicht existierender Personen handelt.

So to everyone else, your page might look awesome because you have a gazillion fans, but you know that you’re not making a dime from them. Do you want your business to appear successful or actually be successful?

Der Kauf von Facebook-Fans bringt nichts! Zum einen ist deren Kauf laut den Richtlinien bekannter Social Networks gar nicht erlaubt, und zum anderen hat man keinen wirklichen Nutzen von irgendwelchen komischen Leuten, welche in der Realität am Ende gar nicht existieren…

Weiterführende Informationen

Eure SEO-united.de Blogger
Sie befinden sind hier: Facebook-Fans kaufen bringt nichts!

Kommentare zu Facebook-Fans kaufen bringt nichts!:

  1. Marcos Alonso says:

    Habe ich schon gesagt das dieses Blog ist für mich ein Top 1 (oder 2) SEO Blog ist? Viel besser als seomoz :-) Hier bringen Sie sehr interessante Meinungen.

    Grüss aus Brasilien!

  2. Christoph says:

    Ich meine, was sollte es denn auch bringen? Die FB-Gruppen leben ja eigentlich von der Aktivität der User. Aber ich bezweifel, das gekaufte FB-User aktiv ins Geschehen eingreifen. ;)

  3. Csaba Nagy says:

    Hallo!

    Leider nehmen die Angebote mit dem Handel mit Facebook-Fans immer mehr zu. Ich denke bald wird auch der Boom mit den Google +1 einsetzen. Ich denke, das es sicher viele gibt die auf diese Angebote hereinfallen! Die Logik sollte aber klar eine andere Sprache sprechen…

    MfG

    Csaba

  4. Olivar says:

    Ich fürchte aber, der Ansatz an sich, soziale Netzwerke kommerziell zu nutzen, führt zwangsläufig zu solchen und ähnlichen Phänomenen. Seriösität? Ich würde mich nicht wundern, wenn ein Grossteil der Kontaktzahlen von Google, Facebook & Co nicht stimmen. Wer einmal als Marketing-Mensch gearbeitet hat, weiss, dass der positive Wahrheitsgehalt einer Selbst- oder Projektdarstellung nicht das Ziel von Business-Kommunikation ist. Aber natürlich möchte jeder, dass der andere seriös ist, klar. :-)

  5. Bishop says:

    Hallo,

    das ist mal wieder so eine „Blackhat geht gar nicht“ Diskussion. Ich bin nicht nur der Meinung, sondern kann aus Erfahrung sagen, dass es sich sehr lohnt Facebook-Fans in irgend einer Art und Weise zu erwerben. Geht übrigens auch kostenlos mit einer Methode die nichts mit Clickjacking oder Betrug zu tun hat (twiends).

    Zum einen ist die Hemmschwelle für „echte“ Fans viel geringer auch auf like zu drücken wenn sie eine nette Zahl von vorhandenen Fans sehen (wers nicht glaubt soll sich mal 1000 Fans kaufen und dann mal schauen wie viele in der nächsten Zeit hinzukommen, sofern auch SEO oder SEM Maßnahmen unternommen werden.)

    Zum anderen kann es sein dass die CR steigt. Und, was viele bestreiten, aber sich bei mir als must-have-Maßnahme ergeben hat: Allein die SM-Präsens auf der Seite ergibt positive Wirkungen auf das Ranking. Auch wenn Google und FB nicht gerade die besten Freunde sind. Gibt ja auch schon Leute, die Faken den +1 Button. Und es wird sicherlich bald auch Dienste geben, die +1 Klicks verkaufen.

    Beste Grüße vom Blackhat Freund Bishop

    • Gretus says:

      Hallo,

      wenn Du meinst, dann kauf Dir Deine Fans! Heul später dann nur nicht rum, wenn Dein Kunde Dich beauftragt, im Zuge einer Optimierung seinen Account von den ganzen Profilleichen zu beseitigen…

      Grüße

      Gretus

      • Bishop says:

        Hi Gretus,

        ich glaube ich muss bisschen was klarstellen :) Also Ich stimme voll und ganz zu, dass man seinen Kunden keine Fake-Fans bei einem professionellen Social Media Dienst anbieten oder gar ohne Einverständnis andrehen sollte. Schließlich gibt es da viele weitere Faktoren wie die Reputation des Unternehmens (es könnte jemand schlecht darüber reden, über Fake-Fans und die Marketing-Methoden des Unternehmens und da ist man als Ausführender sicherlich böse dran)…

        Wenn es darum geht, eine Nischenseite aufzubauen in der man sich selbst als Autorität profilieren möchte, dann trifft alles was Ich oben geschrieben habe imho zu. Eine Ausnahme sind Kunden, die Wissen was sie tun und nunmal einfach gerne Fans kaufen möchten. Ein besonders guter Kunde sollte in meinen Augen schonmal über einen Fan-Stamm verfügen…

        Ich kann nicht verstehen warum Du gleich so emotional antwortest – ich setze mich halt nur mit dem Thema und meinen Erfahrungen auseinander…

        Beste Grüße
        Bishop

        • Gretus says:

          Hallo,

          weil unsere Leser womöglich den Eindruck bekommen, man könne sich durch den Kauf einiger gefakter Facebook-Fans als Autorität etablieren. Das ist Schwachsinn, insbesondere in einer Nische! Käuflich erworbene Beziehungen im Social Web werden sich früher oder später negativ auswirken, das muss man den Leuten einfach klar machen…

          Grüße

          Gretus

1 2 3 4 5 9

Jetzt zu "Facebook-Fans kaufen bringt nichts!" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?