Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Newsletter – Key Performance Indicators

Kolumne  |   |  , 16:04 Uhr  |  7 Kommentare

In diesem Artikel schreibe ich nicht über Online PR, sondern über KPI’s (Key Performace Indicators) in Bezug auf Newsletterwerbung. Zu allererst sei gesagt, dass dieser Artikel wieder nur ein paar Gedanken die ich mir gemacht habe wiedergibt und sicher nicht den Anspruch hat, komplett oder umfassend zu sein.

Wie kann man den Erfolg eines Newsletters überprüfen bzw. dokumentieren, lautet die Frage. Da wäre zum einen die Reichweite, hier kann man sich ganz gut an Adressen im Verteiler orientieren. Des Weiteren interessant ist der sogenannte Bounce, also die Zahl der Mails die nicht zugestellt werden konnten. Man hat im Prinzip zwei Arten von nicht zustellbaren Mails. Einmal jene die einfach nicht zugestellt werden konnten, weil die Adresse nicht oder nicht mehr existiert und einmal die Mails, die zurückkommen weil etwa gerade das Mailfach voll ist oder der Empfänger Server down ist. Wo hingegen man Erstere löschen sollte, kann man bei den nicht Zustellbaren noch weitere Versuche vornehmen. Allerdings sollte man es nicht übertragen, da man bei einigen Providern Spampunkte sammelt.

Die so genannte Bouncerate sollte man erfassen um zu sehen was für eine Entwicklung sich abzeichnet. Sollte diese irgendwann einmal in die Höhe schnellen, könnte dieses ein Anzeichen für Spambots sein. Berechnen kann man die Bouncerate, indem man einfach die Bounce seit letzter Ausgabe durch die Reichweite teilt.

Ein weiterer wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt ist die LaP (Leser pro Ausgabe). Diese lässt sich zum Beispiel mit einem Zählerpixel heraus finden. Um hier die Entwicklung zu sehen, sollte man die gelesenen Mails durch die Zahl der tatsächlich ausgelieferten Nachrichten teilen. Anhand diesem Wert kann man sehen wie interessant die Leser den Newsletter finden. Sollte der Wert zurück gehen, muss man sich Gedanken machen ob man beispielsweise zu viele Spampunkte gesammelt hat oder die Headline unglücklich gewählt war.

Zwei weitere wichtige Punkte im Bereich Newsletterwerbung sind die Anmeldungen bzw. Abmeldungen im Durchschnitt. Diese kann man einfach ermitteln, indem man die An/Abmeldungen seit letzter Ausgabe durch die vergangen Tage teilt. Aufpassen muss man, wenn man eine kostenlose Email versendet, da die bereitgestellten Daten von Anbieter zu Anbieter ganz unterschiedlich sein können.

Weiterhin sollte der Wachstum des Newsletters erfasst werden. Dieses kann man in zwei Qualitäten tun. Zum einen einfach die Anmeldungen im Durchschnitt durch die Abmeldungen im Durchschnitt teilen, zum anderen kann man noch die durchschnittliche Bouncerate hinzunehmen. Um die Lesertreue zu ermitteln, kann man die gesamt gelesenen durch die gesamt gesendeten Mails teilen und das Ergebnis ins Verhältnis der bisher gesendeten Newsletter setzten. Das Ganze kann man noch einmal verfeinern, indem man die Bouncemails abzieht.

Ein weiterer nützlicher Punkt ist die Artikelqualität eines Newsletters. Diese lässt sich über das Aufzeichnen der geklickten Links ermitteln (Achtung, viele Provider vergeben für Trakkinglinks Spampunkte).

Auch die SigUp-Rate kann ein spannendes Indiz sein. Man erhält sie, wenn man die Anmeldungen seit dem letzten Newsletter mit den Gesamtbesuchern ins Verhältnis setzt. Ist die Rate extrem niedrig, könnte es daran liegen, dass der Newsletter nicht prominent genug auf der Seite ist oder die Nutzer keinen Anreiz sehen, diesen zu abonnieren. Alles in Allem gibt es also eine ganze Menge Möglichkeiten, wie man den Erfolg einer Newsletterwerbung erfassen bzw. Dokumentieren kann.

Mirco Peters

P.S.: Wenn Sie Anregungen, Kritik oder Fragen haben, schreiben Sie mir doch einfach eine Mail, kontaktieren Sie mich bei Xing oder hinterlassen Sie mir einen Kommentar.

Sie befinden sind hier: Newsletter – Key Performance Indicators

Kommentare zu Newsletter – Key Performance Indicators:

  1. Eigenwerbung « Community Blogger says:

    […] 2, 2008 jüngst konnte ich 2 Gastartikel auf seo-united.de veröffentlich zum einen zum Thema KPI’S für Newsletter zum andern noch ein paar Gedanken zur Online PR. Würde  mich natürlich über Kommentare und […]

  2. Whoopster says:

    @Webreiter:

    Schon klar dass da für einige nichts neues dabei war. Trotzdem gibt es aber genügend Leute, die vom Thema noch nichts wissen – so ist es doch bei Allem: Wenn ich etwas nicht weiß, suche ich im Internet danach, und freue mich wenn ich Gedanken / Lösungsansätze dazu finden kann. Wenn ich was schon weiß, brauch ich das ja nicht zu lesen.

    Von daher finde ich den Artikel eine durchaus positive Ergänzung hier.

    Sascha

1 2

Jetzt zu "Newsletter – Key Performance Indicators" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?