SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Onlineshops – Konversionsrate optimieren

Kolumne  |  Alex  |  , 11:29 Uhr  |  8 Kommentare

Die Marketinginstrumente SEO sowie Sponsored Links spielen eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Vermarktung eines Onlineshops im Internet.

Schon während der Entwicklung eines Onlineshops ist es wichtig die grundlegenden SEO-Prinzipien (On- und Offpageoptimierung) wie z. B. suchmaschinenfreundliche URLs, die Möglichkeit für jedes Produkt relevante Keywords zu definieren usw. zu beachten.

Parallel zur SEO bietet sich vor allem Sponsored Links als Marketingmaßnahme für einen neuen und unbekannten Onlineshop an. Sponsored Links kann man sehr schnell die Zielgruppe des Shops erreichen. Natürlich müssen alle Kriterien (ansprechende und attraktive Anzeigen, zielgruppen- und anzeigengerechte Landingpages, richtige Keywords, optimale Budgethöhe, …) die für den Erfolg von Sponsored Links Kampagnen ausschlaggebend sind, beachtet werden.

Durch SEO- und Sponsored Links-Maßnahmen kann ein Onlineshopbetreiber bzw. die dahinter aggierende Online Marketing Agentur erreichen, dass der Besucher auf den gewünschten Landingpages des Onlineshops landet. Aber wie erzielt der Betreiber eine Steigerung der Conversions? In erster Linie sind bei einem Onlineshop nicht die Visits für den Erfolg maßgeblich, sondern die Conversions. SEO und Sponsored Links allein reichen noch nicht für eine zufriendenstellende Conversion-Rate aus. Das Webdesign, die Perfomance und die Usability spielen zusätzlich bei der Steigerung der Conversions eine entscheidende Rolle.

Vor kurzem bin ich auf den folgenden Blogeintrag gestoßen. Hier wird auf eine Studie von „Elastic Path Software Inc.“ eingegangen. Die Studie befasst sich mit den Checkout-Techniken der Top 100 im Internethandel tätigen US-Händler. Bei der Studie werden bei Onlineshops unter den Begriff „Checkout“ alle Schritte des Kunden von der Auswahl eines oder mehrerer Produkte bis hin zur Bestellung verstanden.

Basierend auf dieser Untersuchung entstand eine interessante Studie in der dargestellt wird mit welchen Maßnahmen eine Steigerung der Konversionsrate und in welchen Ausmaß erzielt werden können.

Hierbei wurden vier Gruppen/Kategorien von Onlinehändlern untersucht:
– Kleidung/Zubehör
– Computer/Elektronik/Büroausstattung
– Produkte des höheren Preissegments (> $75)
– Produkten des niedrigen Preissegments (=< $75)

Die Daten wurden abhängig von folgenden Gesichtspunkten erhoben:
– Geschwindigkeit und Einfachheit
– z. B.: Wie viele Seiten sind notwendig zum Checkout?
– usw.
– Sicherheit
– Ist eine Bestellung ohne Shopaccount möglich?
– usw.
– Zusätzliches Zubehör (wie z. B. bei IPod Nano ein zusätzliches Armband)
– Bei Checkout oder bei der Produktauswahl?

Dabei wurden zwei Analysen durchgeführt. Eine allgemeine und eine, welche nach der Anbietergruppe gegliedert ist. Ich möchte hier nur auf die allgemeine Analyse näher eingehen.

Hier sind folgende Ergebnisse herausgekommen:
– ein Livechat als Supportdienstleistung führte im Durchschnitt zu einer Conversionssteigerung von ca. 63%
– Gutscheine führten im Durchschnitt zu einer Conversionssteigerung von ca. 26%
– Alternative Zahlungsmethoden (z. B. Kreditkarte, Lastschrift bzw. Paypal) führten im Durchschnitt zu einer Conversionssteigerung von ca. 30%
– Sichtbarkeit der Produkte des Warenkorbs während des Checkouts führten im Durchschnitt zu einer Conversionssteigerung von ca. 40%
– Summenpreis aller Produkte des Warenkorb wird während des Checkouts angezeigt führt im Durchschnitt zu einer Conversionssteigerung von ca. 67%

Interessant an sich sind alle erwähnten Usabilitymaßnahmen bzw. Features in der Studie. Für eine genauere Betrachtung empfehle ich die zweite Analyse. Vor allem weil diese viel detaillierter auf die Auswertungen eingeht. Natürlich kommt es immer von Fall zu Fall darauf an welche Maßnahmen tatsächlich greifen und welche nicht. Feste Grundregeln für den Erfolg gibt es nicht. Nichts desto trotz ist die Studie interessant und könnte als Anregung für neue Ideen dienen :-D

Viele Grüße
Alex

Sie befinden sind hier: Onlineshops – Konversionsrate optimieren

Kommentare zu Onlineshops – Konversionsrate optimieren:

  1. J.Körber says:

    Danke für diesen Beitrag. Da ist bestimmt das eine oder andere für meinen Shop bei.

  2. Dave says:

    Hi,

    eine Conversionsteigerung um 63% durch den Einbau eines Livechats wirkte doch ein bißchen zu heftig auf micht, also habe ich mir die Studie mal genauer angesehen.

    „Below is a summary of the overall results showing how likely high performance firms were to use the tactic, relative to other firms. Die Prozentangaben die du erwähnst beziehen sich nicht auf Conversionsteigerungen, sondern darauf wieviele High Perfomance Shops diese Methode im Vergleich zu anderen Unternehmen einsetzen.

    Später wird noch genauer auf Live Chats eingegangen: „We expected live chat to have a positive effect on conversion rates and the balance between additional staffing and ROI was to be the only gating factor to deployment, but the data doesn’t support it. Overall, conversions were nearly a point higher on sites without live chat.“ Auch Gutscheincodes sind laut der Studie eher schädlich während des Bezahlvorgangs. Aber zur Erinnerung: „Traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast.“

  3. darek says:

    Das mit der „Sichtbarkeit der Produkte des Warenkorbs während des Checkouts führten im Durchschnitt zu einer Conversionssteigerung von ca. 40%“ erscheint mir sehr einleuchtend. Werde ich sofort integrieren…

1 2

Jetzt zu "Onlineshops – Konversionsrate optimieren" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?