SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Traffic bei Sonnenschein

Internet  |   |  , 10:01 Uhr  |  22 Kommentare

Wenn draußen die Temperaturen steigen, gehen die Besucherzahlen von Webseiten in den Keller. Um einmal zu schauen, wie sich Temperaturveränderungen auf die Nutzung des Internets auswirken, haben wir uns einmal die Temperaturkurven der beiden letzten Jahre besorgt und mit den über Google Trends for Websites ermittelten Trafficzahlen von wikipedia.org verglichen…

Dass die Besucherzahlen der meisten Webseiten in den Sommermonaten sinken, lässt sich anhand der Traffickurve von wikipedia.org gut erkennen. Im Jahre 2009 sind die Außentemperaturen Anfang April drastisch angestiegen (1.) und Mitte Oktober merklich wieder gesunken (3.). Übereinstimmende Entwicklungen finden wir auch bei den Besucherzahlen von Wikipedia.

2010 sind die Außentemperaturen bereits Mitte März langsam angestiegen (1.), haben sich bis September/Oktober relativ konstant gehalten (2.) und sind dann Mitte Oktober abrupt gesunken (3.). Auch hier lassen sich die Verbesserungen bzw. Verschlechterungen des Wetters auf der Traffickurve von wikipedia.org nachvollziehen.

Dass der Traffic von Webseiten vom Wetter abhängig ist war bekannt. Interessant vielleicht ist, wie sich besonders kurzfristige Verbesserungen des Wetters auf die Besucherzahlen auswirken. Je länger das Wetter schlecht/gut war und je stärker die Temperaturen kurzfristig steigen/fallen, umso schneller sinken/steigen die Besucherzahlen 😀

Gretus

Sie befinden sind hier: Traffic bei Sonnenschein

Kommentare zu Traffic bei Sonnenschein:

  1. Traffic bei Sonnenschein - blog.marketingshop.de sagt:

    […] Immer wieder lässt sich bei einem Anstieg von sommerlichem Wetter ein gleichzeitiger Abfall der Besucherzahlen im Web beobachten […]

  2. Tobias sagt:

    In unser Singlebörse ist es teilweise sehr schlimm mit den Einbrüchen bei gutem Wetter! Denn dann möchte die Leute verständlicherweise lieber draußen flirten, als vor dem PC. Besonders die ersten warmen Tage vor 2Wochen waren sehr schlimm, angeheizt wird das ganze dann noch durch die Medien die sage „genießen Sie das tolle Wetter, gehen Sie raus“ 🙂

  3. Malte Website sagt:

    Wenn ich mir so anschaue, wann bei mir der meiste Traffic oder Umsatz generiert wird, sind es meist die Abendstunden an Tagen, mit schlechtem Wetter. Aber mal ehrlich, wer möchte schon bei Sonnenschein freiwillig am PC sitzen und sich freiwillig etwas kaufen? Meist sind es dann doch die Käufer, die die Ware dringend benötigen. Diesen Käufern ist dann auch das Wetter egal.

  4. Maximilian Waizmann sagt:

    @kursziel.at: Interessant, dieses Phänomen konnte ich auch schon des öfteren beobachten. Ist in der Tat so, diejenigen Leute, die bei gutem Wetter online unterwegs sind, convertieren m.E. nicht so gut. Woran es auch immer das liegen mag.

  5. kursziel.at sagt:

    Mir scheinen aber interessanterweise bei den Adwords die Kosten pro Conversion bei gutem Wetter zu steigen. Die leute, die surfen, scheinen dann zu klicken aber nicht in der Lage Entscheidungen zu treffen.

1 2 3 4

Jetzt zu "Traffic bei Sonnenschein" kommentieren:

Loading Disqus Comments ...

Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?