SISTRIX Toolbox
SISTRIX Toolbox

Mehr erfahren
AdWords, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Vatertag bei Twitter

Internet  |   |  , 10:57 Uhr  |  2 Kommentare

`Irgendwo muss dieser verdammte Schlüssel doch sein´, haderte Aaron. Er zog seine Jacke an, schnappte sich den Ersatzschlüssel und lief in die Garage. Das Tor öffnete sich wie immer nur langsam und bot Aaron genügend Zeit, `Hospital called. I´m on my way´ in sein iPhone zu tippen…

Seit seinem letzten Roman, schien der Zahl der Follower von Aaron Smith Twitterprofil förmlich zu explodieren. Aaron rechnete hoch, ließ den Wagen an und überlegte noch einmal, ob er nichts vergessen hatte. Kurz zuvor hatte ihn das Krankenhaus aus dem Bett geklingelt. Susan sei bereits in den Kreissaal gefahren worden, lange würde es nicht mehr dauern, hatte der Arzt gesagt.

Aaron überlegte, ob Handys im Kreissaal zugelassen sind und tippte `I´m coming. Hold on Babe´ in sein Handy. Glücklicherweise war es früh am Morgen, die Straßen waren frei. Aaron legte das iPhone zur Seite und drückte aufs Gaspedal.

`Wird er es noch schaffen?´, schrie Susan. Die Wehen kamen mittlerweile im Minutentakt. Susan hatte Aaron während einer Lesetour kennen gelernt und sich auf der Stelle in ihn verliebt. Auch wenn es nicht immer leicht war, mit einem bekannten Autoren leiert zu sein, war sie glücklich ihn gefunden zu haben.

`Das schaff ich noch´, sagte Aaron. Die Ampel schaltete auf rot, der Fahrer des LKWs schaltete durch und erwischte Aarons Wagen an der Beifahrerseite. Der Wagen wirbelte durch die Luft, überschlug sich einige Male und kam kopfüber zum Erliegen. Aaron war auf der Stelle tot, das iPhone noch in seiner Hand.

`Es ist ein Junge´, sagte der Arzt. `Keine Sorge er ist gesund. Die Schwester bringt Sie nun wieder in ihr Zimmer. Dort können Sie Ihren Mann anrufen´, beschwichtigte er Susan.

Angeblich war es eine junge Studentin, die `Aaron Smith is dead´ über Twitter verbreitet hatte. Sie war eine der ersten an der Unfallstelle gewesen und hatte die Nachricht keine fünft Minuten nach dem Unfall eingestellt.

Susan nahm ihr Handy aus der Tasche und versuchte ihren Mann zu erreichen. Nachdem dieser sich nicht meldete, schaute sie auf sein Twitterprofil. `I´m so glad. I´ll be…´ war der letzte Eintrag.

Susan wechselte auf die Suche und gab den Namen ihres Mannes ein. Gerade berichtete susi243 `RT @stan Aaron Smith is dead´, nur Bruchteile von Sekunden später schrieb walter4u `Author Aaron Smith died in accident´.

Susan spürte, wie sich ihre Kehle langsam zuschnürte. Steven lag eingewickelt auf ihrem Bauch, er schien zu schlafen. Mit zitternder Hand wechselte sie zurück zur Profilseite. Sie kannte das Passwort ihres Mannes und tippte unter Tränen den ersten Tweet ihres Lebens. `I´m Dad´ wurde um 9.34 Uhr from Web gepostet…

Gretus

Sie befinden sind hier: Vatertag bei Twitter

Kommentare zu Vatertag bei Twitter:

  1. Gretus says:

    Hallo powL,

    ein Bisschen inspiriert ist die Geschichte durch die kürzlich via Twitter verbreitete Falschmeldung, Patrick Swayze wäre verstorben. Bedenkt man, dass er tatsächlich totkrank ist, ist auch dieses eigentlich eher traurig.

    Grüße

    Gretus

  2. powL says:

    Und die Moral aus der Geschicht: Wenn du Vater wirst und im Auto sitzt, twittere nicht? Ist ja total traurig!!!

Jetzt zu "Vatertag bei Twitter" kommentieren:




Ihre Agentur noch nicht dabei?


Ihre Agentur noch nicht dabei?