Ryte

Mehr erfahren
Brands, KMU, wir machen den Unterschied!
Mehr erfahren

Was bedeutet Web 2.0?

Internet  |   |  , 09:49 Uhr  |  3 Kommentare

Überall geistert der Begriff `Web 2.0´ umher, ob im Internet, in Fachzeitschriften oder in der Tagespresse. Doch was bedeutet eigentlich Web 2.0? Den Begriff Web 2.0 prägte vorrangig Tim O’Reilly, bekannt durch den internationalen Computerbuchverlag O’Reilly Media…

Eine Art Wendepunkt in der Geschichte des Internets war der Herbst 2001, in welchem es zum Platzen der viel zitierten Internetblase kam. Vorher überhöhte Aktienkurse gingen in die Knie, Geldgeber und Firmen kehrten der Internetbranche den Rücken zu.

Dale Dougherty, Vizepräsident von O’Reilly, und Craig Cline von MediaLive sahen jedoch keinen Zusammenbruch, sondern die Möglichkeit eines Neuanfangs. Marktbereinigung lautete das Stichwort. Neue Firmen beziehungsweise Anwendungen tauchten auf und bildeten mit den überlebenden Unternehmen eine neue Generation des World Wide Web. In diesem Zusammenhang entstand der Begriff Web 2.0.

2.0 steht im Grunde für die nächste Stufe, also für die Weiterentwicklung und Neuentwicklung. Nicht irgendwelche Software oder Rechner, sondern das World Wide Web und dessen Anwendung selbst stehen hier im Mittelpunkt. Was DoubleClick für das Web 1.0 war, ist Google AdSense heute für das Web 2.0. Aus Ofoto wurde Flickr und aus mp3.com wurde Napster. Viele Nutzer halten auch Google GMail für den Nachfolger von Outlook. Mit der Bezeichnung Web 2.0 entstanden zudem zahlreiche Schlagwörter, wie beispielsweise AJAX, RSS, Atom und Blogosphäre…

Eine wichtige Rolle spielen das kollektive Verhalten und das kollektive Nutzen aller Beteiligten. Das beste Beispiel ist Wikipedia. Jede Person kann Beiträge für diese freie Enzyklopädie verfassen. Die User kontrollieren und korrigieren sich gegenseitig. Nur die Artikel, die von der Gemeinschaft akzeptiert werden, bleiben bestehen. Das Motto lautet: Je mehr User sich beteiligen, umso besser sind die Resultate.

Derartige Internetanwendungen werden häufig als Social Web oder Social Software bezeichnet. Neben so genannten wikis, wie beispielsweise Wikipedia, gehören auch die Social Bookmarking Plattformen (del.icio.us, Mister Wong etc.) und die Photo Communities (youtube.com, Flickr etc.) dazu.

Die grundlegende Philosophie des neuen Web besteht darin, dass nicht länger einige Wenige für den Inhalt des Internets verantwortlich sind, sondern zunehmend auch die User selbst die Möglichkeit haben, ihre eigenen Inhalte zu veröffentlichen. Vereinfacht gesagt bedeutet Web 2.0 die Revolution des Internets. Inwieweit diese Erfolg haben wird, ist schwer zu sagen. Wir arbeiten daran…

Gretus
Sie befinden sind hier: Was bedeutet Web 2.0?

Kommentare zu Was bedeutet Web 2.0?:

  1. […] Begriff Web 2.0 steht für ein Internet, wo jeder die Möglichkeit hat, sich aktiv zu beteiligen und eigene […]

  2. […] Begriff Web 2.0 ist in aller Munde. Hauptsächlich getragen wird er durch die unzähligen Social Web […]

  3. FL4PJ4CK says:

    Yeah, endlich mal eine anständige Erklärung!

    Ich versteh echt nicht, warum soviele das Web 2.0 so kritisieren. Ich find’s super!
    Sind Foren eigentlich auch eine Form des Web 2.0?
    Wenn ja, gibt es ja wirklich nichts mehr zu meckern am Web 2.0 ;-)

    LG, Nico – der Web 2.0 super findet!

Jetzt zu "Was bedeutet Web 2.0?" kommentieren:


Ihre Agentur noch nicht dabei?

Ihr Job noch nicht dabei?

Ihr Beitrag noch nicht dabei?